Einem mittelalterlichen Pogrom auf der Spur

https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/einem-mittelalterlichen-mordfall-auf-der-spur/

“Ergebnisse einer genetischen Untersuchung von mysteriösen Skelettfunden im englischen Norwich bestätigen, dass es sich um Juden gehandelt hat, die offenbar einer antisemitischen Gewalttat zum Opfer gefallen waren. Aus der Kombination mit Radiokarbondatierungen sowie historischen Hinweisen geht hervor, dass die sechs Erwachsenen und elf Kinder wahrscheinlich bei einem Pogrom im Jahr 1190 umgekommen sind.”

Ägerliches Linkversagen bei E-Codices.ch

“used to show the St Gall manuscript of the earliest life of St Gregory.
How can I retrieve http://www.cesg.unifr.ch/cesg-cgi/kleioc/e0010/exec/pagemed/%22csg-0567_075.jpg%22/segment/%22body%22.which is no longer even on the Wayback Machine”, wurde heute in MEDTEXTL gefragt. Wieso kann eine Institution wie die Uni Fribourg nicht eine dauerhafte Weiterleitung garantieren?

“Master of Rhodes Letter”

Maria Korogodina, Aleksey Sergeev und Aleksey Sirenov: Slavonic Translations of the “Master of Rhodes Letter”. In: Scrinium 17 (2021), S. 172-198 (Brill) enthält einen Abschnitt ““The Master of Rhodes Letter” in Europe in the 14th–15th Centuries” (S. 174-177), in dem es S. 176 heißt: “The most complete information about the extant manuscripts, editions, studies and mentions of the “Master of Rhodes Letter” was collected by Klaus Graf” (unter Bezugnahme auf “Kundschaft vom Antichrist” in diesem Blog, 2015 mit Nachträgen).

Fundstücke aus der Leihbibliothek des Internet Archive (8)

Als Sommerserie gibt es im September in Archivalia täglich ein Fundstück aus der riesigen Leihbibliothek des Internet Archive (“Books to Borrow”)

https://archive.org/details/inlibrary

Sie umfasst 3,6 Mio. Bücher, davon über 60.000 auf Deutsch – eine gewaltige Wundertüte mit Werken aus der Zeit von 1927 bis zur Gegenwart (ca. 2010). Banales oder Skurriles steht neben wissenschaftlich Wichtigem. Nach kostenloser Registrierung können die Bücher jeweils für 1 Stunde ausgeliehen werden (eine Verlängerung ist möglich). Eine kurze Anleitung veröffentlichte im April 2022 irights.info.

Die Volltexte der Bücher können durchsucht werden. Wenn man nur eine Stelle braucht, wird diese häufig angezeigt, ohne dass man das Buch ausleihen muss.

Wer selbst Fundstücke für diese Reihe beisteuern will, kann mir die Vorschläge gern zukommen lassen.

Über die Hintergründe informiert der erste Beitrag der Serie.

Damit Pädagoginnen und Pädagogen nicht zu kurz kommen, sei ihnen das Lesebuch zur Geschichte der berühmten, seit 1543 bestehenden Schule Schulpforta (1993) ans Herz gelegt.

Unterhaltsam ist: Das grösste Insekt ist der Elefant Professor Gallettis sämtl. Kathederblüten (dtv).

Kurios: Die Beine der Hohenzollern : interpretiert an Standbildern der Siegesallee in Primaneraufsätzen aus dem Jahre 1901, versehen mit Randbemerkungen Seiner Majestät Kaiser Wilhelm II.

Auch sonst gibt es eine Menge Schulisches.

https://archive.org/details/inlibrary?query=schule&sort=-addeddate

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search