Geschichtsschreiber über die Burggrafen und das Burggrafthum Nürnberg

Die wichtige Hs 4452 (17. Jahrhundert) aus dem Germanischen Nationalmuseum ist online:

http://dlib.gnm.de/item/Hs4454

Der Blick in den Kapselkatalog bereitet keine Freude, da er in zu geringer Auflösung ins Netz gestellt wurde. Auch der DFG-Viewer hilft nicht weiter. Da sind die von mir veröffentlichten Fotos ja fast brauchbarer!

Auf vier Texte bin ich in Archivalia schon eingegangen:

Johann Moninger/Wenzel Gurckfelder/Georg Keck: Genealogie der Markgrafen zu Brandenburg, 1613
https://archivalia.hypotheses.org/101498

Von Veit Erasmus Hossmann eine Ortsbeschreibung und seine Klösterbeschreibungen
https://archivalia.hypotheses.org/59966

Historische Aufzeichnungen zur Stadt Crailsheim
https://archivalia.hypotheses.org/130009

Der Bericht des Michel Groß über den Bauernkrieg wurde 1855 aus dieser Handschrift ediert:

https://books.google.de/books?id=wEkAAAAAcAAJ&pg=PA79-IA1

Anders als Klaus Arnold (per Mail) halte ich es nicht für ausgemacht, dass die ohne Quellenangabe erfolgte Zweitpublikation von 1925, die ich in einer Heimatbeilage ausgegraben habe

https://archive.org/details/bauernkrieg_kasimir

sich nur auf die Ausgabe von 1855 stützt.

#fnzhss

DeGruyter jetzt Teil der The Wikipedia Library

„Über das TWL-Zugangspaket, das weitere rund 25 Verlage und Datenbankanbieter wie JSTOR, Oxford, Cairn, Women Writers Online umfasst, wirst du auch auf alle Inhalte von „De Gruyter Online“ zugreifen können. Automatisch zugangsberechtigt sind alle ungesperrten Konten mit mind. 500 Bearbeitungen insgesamt und mind. 10 innerhalb des letzten Monats.“

https://wikipedialibrary.wmflabs.org/

Rüxners Wappenbuch online

https://manuscripta.at/?ID=11973

Man kann den Rüxner-Teil auch Buch der Ahnenproben (jeweils vier Ahnen) nennen.