Einige mittelalterliche Handschriften der GWLB Hannover neu online

Güterverzeichnis des Klosters Lüne, 16. Jh.
http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=1729062040

Autograph von Dietrich Engelhus, 15. Jh.
http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=1729061117

Historiographische Sammelhandschrift, 15. Jh.
http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=173754878X

Chronik des Martin von Troppau, Ende 13. Jh.
http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=1736240110

Niederdeutsche Betrachtungen, 15. Jh.
http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=173900941X
Vgl. https://handschriftencensus.de/13276

Gebetbuch, Anfang 16. Jh.
http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=1736235656
Vgl. https://handschriftencensus.de/13273

Lauber-Handschrift des Wilhelm von Wenden, um 1435
http://digitale-sammlungen.gwlb.de/resolve?id=1728568730
Vgl. https://handschriftencensus.de/4881

Geflügelte Worte: optische Telegrafie um 1800

https://www.zeit.de/zeit-magazin/2020/53/telekommunikation-technik-telegrafie-5g-deutschlandkarte

Wem diese Information zu kurz ist, sollte

https://www.spektrum.de/news/als-frankreich-die-telegrafie-lieben-lernte/1665450

konsultieren. Die ZEIT hat es wie üblich nicht nötig, Quellen nachzuweisen, obwohl das im Zeitalter von Fakenews bei allen Beiträgen geboten wäre.