historicum.net: Langzeitarchivierte Themenportale wieder erreichbar (??)

Gerd Schwerhoff erhielt eine Mitteilung von historicum.net, die er mir freundlicherweise weiterleitete:

„… möchte ich Ihnen gern mitteilen, dass nach einer Zwischenlösung die langzeitarchivierten Inhalte, einschließlich der Themenportale, nun wieder bequemer zugänglich sind über den Link <https://langzeitarchivierung.bib-bvb.de/wayback/20190716080855/https://www.historicum.net/home>. Verloren waren die Inhalte nie. An einer neuen Präsentationslösung wird weiterhin gearbeitet; die temporäre Weiterleitung ist über eine Informationsseite hier <https://www.historicum.net/disziplinen> (Kachel: „Themenportale auf archiv.historicum.net“) verlinkt.“

Das mag für die Startseite zutreffen, aber nicht für die Inhalte. Meine Kritik https://archivalia.hypotheses.org/104795 bleibt bestehen.

Es ist ein absoluter Skandal, dass die früheren Zitierlinks wie

https://www.historicum.net/purl/45zu6/

nicht mehr funktionieren. Es gibt keine Möglichkeit, diese Inhalte bequem aufzufinden. Es handelt sich um den Artikel Spee, der am Ende einige PDFs aus dem Spee-Jahrbuch, die auf historicum.net eingestellt waren, verlinkt.

Der erste Link führt zum Spee-Jahrbuch 7 (2000) auf historicum.net, wobei die dortigen Dateien nicht im Archiv sind:

https://langzeitarchivierung.bib-bvb.de/wayback/20190716083317/https://www.historicum.net/themen/hexenforschung/spee-jahrbuecher/jg-7-2000/

„Verloren waren die Inhalte nie“ – das ist eine glatte Lüge.

Der zweite Link (Oestmann) funktioniert nicht mehr.

Der dritte Link (Mutiges) funktioniert.

Der vierte Link (Zopfs 2003) führt lediglich auf ein Inhaltsverzeichnis, was vielleicht immer schon so war.

Der fünfte Link (Zopfs 2009) funktioniert.

***

2. Beispiel

Schwerhoff, Gerd: Esoterik statt Ethnologie? Mit Monika Neugebauer-Wölk unterwegs im Dschungel der Hexenforschung. in: Hexenforschung/Forschungsdebatten, hrsg. von Katrin Moeller, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/13jzxv/

Dass Forschungsdebatten ein Unterpunkt von Themen/Texte ist, sieht man zunächst nicht.

In Schwerhoffs Text werden alle externen Links als Archivlinks missverstanden und führen zu Fehlermeldungen! Das gilt für alle Texte.

***

3. Beispiel

Bechold, Christina: Männer als Opfer der Hexenverfolgung, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/zy/

Weiß man nicht, dass der Pfad Themen/Texte > Unterrichtsmaterialien ist, findet man den Beitrag nicht (bzw. nur, wenn man alle Texte durchgeht). Die Volltextsuche geht nicht mehr.

***

4. Beispiel

Themen/Texte > Magisterarbeiten führt zu einer 404-Meldung.

AKIH-eSkript lässt sich z.B. von Behringer nicht aufrufen.

Bei den Spee-Jahrbüchern führen ebenfalls zahlreiche Links nicht zu den alten Inhalten (PDFs).

FAZIT:

Ich kann nicht erkennen, was zu der Mail an Schwerhoff berechtigt. Das Webarchiv ist unsäglich, hat empfindliche Lücken, und die Weiterleitungen der früheren Zitierlinks stehen aus.

Neue Website des Van Gogh Museums Amsterdam nach PERSONAVINO bewertet

https://www.vangoghmuseum.nl/

Nach PERSONAVINO bewertet:

PERmalink: NEIN

SOcial Media/Sharing: Ja

Nur einen Link ohne Metadaten z.B. für Twitter anzubieten, ist aus meiner Sicht nicht gut.

Nachnutzung: NEIN

Wenn man auf Download klickt, erfährt man nur, dass für kommerzielle Nutzung der Bilder eine gesonderte Vereinbarung erforderlich ist. Sowohl der Download als auch das angekündigte PDF der Nutzungsbedingungen: 404.

Annotation/Feedback: NEIN

VIewer: Die Auflösung ist sehr gut, auch die Metadaten lassen mit ihren umfangreichen Literaturangaben keine Wünsche offen. Mit den Filtern der Suchfunktion bin ich nicht zurechtgekommen.

NOrmdaten: NEIN.

Via
https://blooloop.com/news/van-gogh-museum-website-retail-colour-ux/

Ausschnitt in höchster Auflösung