Materialien zu den Uiguren

https://www.lexilogos.com/xinjiang.htm

Podcast zu den China Cables: https://www.sueddeutsche.de/politik/china-cables-uiguren-ueberwachung-lager-1.4699519 #audio

Urumqi.jpg
Blick auf Urumqi. Von Alexander Flühmann – Originally from de.wikipedia; description page is (was) here
first upload in de wikipedia on 10:43, 14. Nov 2004 by Xenomorph (2088 x 1392 (2.208.888 Bytes) (urumqi), CC BY-SA 3.0, Link

Das Land Niedersachsen wird dem Datenportal für Deutschland beitreten

Invenio

Immer noch ist Invenio ein ALBTRAUM.

Vermutlich werden jetzt die meisten Nutzer merken, dass man Invensio (ich finde nix) auch ohne Registrierung benutzen kann. Aber die Anordnung der Buttons auf der Startseite ist irreführend.

Nur Treffer mit Digitalisaten anzeigen ist ein Fortschritt.

Immer noch absolut daneben: Die meisten unerfahrenen Benutzer werden die Treffer dank der bevormundenden und zeitraubenden Tektonikklickerei kaum finden.

Die Links werden nicht als Permalinks gekennzeichnet.

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/direktlink/8c29d1a8-567c-4a83-bdfc-f5f069667e87/

Ruft man man den Permalink (?) auf, so beginnt man schon in der Aktengruppe zu lesen oder zu scrollen, während im Hintergrund das Programm zur richtigen Akte springt. Vertane Zeit!

Die Ansicht der Digitalisate ist unzuverlässig.

Einzelseiten des Digitalisats können nicht verlinkt werden.

Die Eingrenzung mit Daten funktioniert immer noch nicht. Suche ich nach Aachen mit Zeitfilter 1870-1880 finde ich, was nicht gefunden werden darf:

Reichskammergericht (eindeutig vor dem Zeitraum)

Bundesrepublik Deutschland (eindeutig nach dem Zeitraum)

weitere eindeutig irrelevante Treffer z.B. Nachlass Bruno Dechamps, Laufzeit 1931-1992, oder Josef Ertl, Laufzeit 1948-1989

Erstaunlicherweise erfüllen tatsächlich einige Archivalien das Suchkriterium. So Akten Kühlwetters: 1845, Jan. 1846 – Nov. 1847, nach 1871 (ein Teil der Akten liegt im gesuchten Zeitraum, was nicht zu beanstanden ist).

Polemik in der „Historischen Zeitschrift“ um den Kriegsausbruch 1914

Die WELT hat Gerd Krumeich dazu befragt:

https://www.welt.de/geschichte/article205844535/Kriegsausbruch-1914-Diese-Argumentation-ist-grobschlaechtig-polemisch.html

Es stellt sich übrigens die Frage, ob es inzwischen wissenschaftsethisch zu vertreten ist, einen Artikel unter nicht gekennzeichnetem Pseudonym (hier: Robert C. Moore) zu publizieren.

Wird der AK Offene Archive im VdA tatsächlich auf die Foto-Verweigerer zugehen?

Zu https://archivalia.hypotheses.org/116355