Codices Vaticani Latini

Der Online-Handschriftenkatalog der Vaticana bietet häufig nicht einmal die Grunddaten:

https://www.vaticanlibrary.va/home.php?pag=catalogo_manoscritti

Ein Teil der Codices der Handschriftenreihe der Cod. vat. lat. ist bereits digitalisiert:

http://www.mss.vatlib.it/guii/scan/link1.jsp?fond=Vat.lat.

Die Bayerische Staatsbibliothek zählt 20 Bände für den gedruckten Katalog:

https://opacplus.bsb-muenchen.de/search?oclcno=2416620&db=100&View=default

Bei Kristeller 1993, S. 866 (PDF) werden die Bände ebenfalls aufgelistet.

Pfeil weist online nur den ersten Band nach:

https://www.uni-kassel.de/ub/historisches-erbe/sondersammlungen/handschriftenkataloge/kataloge-international/internationale-kataloge/italien/rom-und-vatikanstaat.html#c4636

Es gibt aber mindestens drei weitere. Die Bandzählung bei Kristeller und in den OPACs stimmt nicht mit immer mit der auf dem Titelblatt überein!

Bd. 1, 1902 – Cod. 1-678
https://archive.org/details/codicesvaticanil01bibluoft/

Bd. 2.1, 1931 – Cod. 679-1134
HathiTrust https://hdl.handle.net/2027/uc1.31158006922776

Bd. 3, 1912 (Kristeller Bd. 8) – Cod. 1461-2059
HathiTrust https://hdl.handle.net/2027/mdp.39015079922640

1914 – Cod. 9852-10300
HathiTrust https://hdl.handle.net/2027/mdp.39015079922632

Der 1920 erschienene Band zu Vat. lat. 10301-10700 ist in den USA PD, aber von HathiTrust auch für US-Bürger nicht freigegeben.

USA: Mills College will First Folio und Mozart-Handschrift verscherbeln

https://www.kqed.org/arts/13871311/mills-college-to-sell-shakespeare-first-folio-mozart-manuscript-amid-budget-woes

“My first thought is disappointment,” said Thomas Goldwasser, an antiquarian book dealer in San Francisco. “It’s a shame because institutional libraries are supposed to steward and preserve cultural properties, and use them to teach and inspire, not treat them as commodities.”

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search