Plagiate: Ministerin Franziska Giffey darf Doktortitel behalten, Hamburgs Ex-Senator Michael Neumann verliert ihn

Freie Universität Berlin beschließt, Dr. Franziska Giffey für ihre Dissertation eine Rüge zu erteilen – der Doktorgrad wird nicht entzogen, meldet die dortige Pressestelle:

Noch wurde die Rüge der E-Dissertation nicht beigegeben:

https://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2019/fup_19_320-dissertation-franziska-giffey1/index.html

http://dx.doi.org/10.17169/refubium-4980

Dass es für die Rüge an Giffey eine Rechtsgrundlage gibt bezweifelt:

https://www.sueddeutsche.de/bildung/giffey-doktor-ruege-1.4663562

***

Zum Fall Neumann:

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/hamburg-ex-senator-michael-neumann-verliert-doktortitel-a-1293919.html

https://archivalia.hypotheses.org/100393

Textauszüge aus landessprachigen handschriftlichen medizinischen Kompendien des Spätmittelalters

Volker Zimmermann, Rezeption und Rolle der Heilkunde in landessprachigen handschriftlichen Kompendien des Spätmittelalters (Ars Medica IV,2), Stuttgart 1986
Nur: Titelei, Inhaltsverzeichnis und gemeinfreier Textteil S. 128-157
https://archive.org/details/zimmermann_kompendien_textteil

Im Handschriftencensus sind die einzelnen Editionen insbesondere aus Salzburg, Universitätsbibliothek, Cod. M III 3 nicht verzeichnet.

Das Urheberrecht hat ein Problem mit Appropriation Art

https://www.tagesspiegel.de/kultur/maler-martin-eder-im-urheberrechtsstreit-ist-zitieren-doch-keine-kunst/25172338.html

“Der renommierte Berliner Maler Martin Eder soll bei einem anderen Künstler geklaut haben. Wegen des behaupteten Plagiats musste Eder sich am Mittwoch vor dem Berliner Kammergericht verantworten. Besonders folgenschwer: Es handelt sich bei Eders Arbeit um Appropriation Art.

Eine künstlerische Praxis, die mit Absicht Vorlagen Dritter aufgreift – von Fotos über Werbung bis zu Kunstwerken –, eine Form von Konzeptkunst, die vom Kopieren, Überarbeiten und Aneignen lebt.

Eders Fall ist ein geradezu klassisches Beispiel für Appropriation Art. Großflächig übernahm der Berliner Maler ein Bild, das er im Internet gefunden hatte und das der Engländer Daniel Conway für sich reklamiert. ”

Beide Bilder:

https://www.instagram.com/p/BtoQEW4Fclv/?hl=de

Der Vorwurf sei absurd, sagt

https://www.monopol-magazin.de/warum-diet-pradas-plagiatsvorwurf-gegen-martin-eder-absurd-ist