Vortrag zur Geschichte von Ruppertshofen im Ostalbkreis und der Waibelhube

“Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir laden Sie herzlich zu unserem Jubiläum vom Freitag, den 18. Oktober bis Sonntag, den 20. Oktober zu uns ins Kultur- und Sportzentrum Jägerfeld ein.

Zum Auftakt des 675jährigen Jubiläums

Freitag, 18. Oktober 2019

Feierliche Enthüllung der Gedenktafel für die Waibelhube 675-Jahr-Jubiläum

Zum Auftakt unseres Jubiläums laden wir Sie am Freitag, 18. Oktober 2019 um 17:00 Uhr herzlich zur Enthüllung des Gedenksteins für die Waibelhube an der kleinen Linde (kloi Lind) – Richtung Tierhaupten auf der Verlängerung Tierhaupter Weg Richtung Tierhaupten bei der Grillstelle – ein.

Anschließend

Ruppertshofen und die “Waibelhube” in der Geschichte mit Dr. Klaus Graf am Freitag, den 18. Oktober 2019, Beginn 19.00 Uhr im Kultur- und Sportzentrum Jägerfeld

Vor 675 Jahren wird die sogenannte Waibelhube, deren Hauptort Ruppertshofen bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts war, in einem Lehenbucheintrag erstmals erwähnt. Was hat es mit diesem Gerichtsverband freier Leute und späterem Herrschaftsgebiet, das im 18. Jahrhundert sogar einige Jahre ein reichsunmittelbares Territirium war, auf sich? Der Historiker Dr. Klaus Graf, geboren 1958 in Schwäbisch Gmünd und seit Jahrzehnten mit der Geschichte der Region vertraut, beantwortet in seinen Ausführungen diese Fragen und unterrichtet über Ruppertshofens Anfänge und seine Geschichte bis zum Ende des Alten Reiches um 1800. Nutzen Sie die Gelegenheit, in die Geschichte Ruppertshofens eintauchen zu können! Nach dem Vortrag laden wir zu einem Umtrunk und zu Fingerfood ein, bewirtet vom Gemeinderat, gespendet von den Eltern der Kindergarten- und Schulkinder sowie vom Fischereiverein.

Der Eintritt ist frei!

Freitag:

19:00 Uhr Musikstück

Begrüßung

Musikstück

Vortrag Dr. Klaus Graf

Danach Ausklang mit Gesprächen ”

http://www.ruppertshofen.de/

Siehe auch https://archivalia.hypotheses.org/97501

16.10.2019 Albert Deibele über die Geschichte Ruppertshofens (1964):

https://archive.org/details/deibele_ruppertshofen – und Manuskript im Stadtarchiv Schwäbisch Gmünd

Ruppertshofen in AA.svg
Von Hagar66 based on work of TUBS Eigenes Werk, based on:
*File:Municipalities in Baden-Württemberg.svg by TUBS
*File:Baden-Württemberg HD (district).svg by TUBS, Gemeinfrei, Link

HMML erstellt Handschriftenreproduktionen

Die Arbeit der Sicherungsverfilmung und -digitalisierung der Mönche in Minnesota beleuchtet:

This monk helped save ancient manuscripts from ISIS
https://aleteia.org/2019/10/13/monk-helped-save-ancient-manuscripts-from-isis/

“Fr. Stewart’s predecessor, Fr. Oliver Kapsner, founded HMML in 1965, fearing that the European Benedictine heritage “would be vaporized if there were a World War III,””

Google-Alternativen: Die angeblich 30 besten Suchmaschinen im Kurztest

https://t3n.de/news/google-alternative-474551/

Zutreffend kommentiert Böhner:

“Bei den beschriebenen Suchmaschinen war nicht erkennbar, dass die Vollständigkeit und Aktualität der Suchergebnisse bewertet wurde. Es wurde eher nur geschaut, ob abweichende Kriterien von Google erfüllt wurden.”

Neben allgemeinen Suchmaschinen werden auch Spezialsuchmaschinen genannt wie z.B. Wolfram Alpha oder die CC-Suche.

Zur allgemeinen Suche kann man z.B. meinen Test unter https://archivalia.hypotheses.org/102266 nachlesen. Mehr dazu:

https://archivalia.hypotheses.org/category/suchen

Es fehlt das von mir wiederholt als brauchbar bewertete https://www.etools.ch/.

Statt Bookfinder würde ich stets sfb.at (https://www.eurobuch.com/) nehmen. Auch der KVK hätte einen Link verdient gehabt.