Kirchliche öffentliche Bibliotheken und Onleihe

Kirchliche öffentliche Bibliotheken sind trotz ihres meist sehr kleinen Buchbestands keineswegs kostenlos oder sonderlich günstig. Häufig wird auch ein Aufschlag für die Onleihe (Remote Access) erhoben, die es längst nicht in allen katholischen KÖBs und evangelischen kirchlichen öffentlichen Bibliotheken gibt.

Im Raum Köln nehmen nur einige wenige KÖBs am kirchlichen Verbund libell-e teil. In Odenthal oder der KÖB Bücherwurm St. Anno gibt es beispielsweise keine Benutzergebühren.

Auch in anderen Bistümern gibt es kostenlose KÖBs mit Onleihe, beispielsweise in Leimersheim.

Dagegen sind anscheinend alle katholischen Bibliotheken von leihbook kostenpflichtig. Die beiden evangelischen in Willich und Korschenbroich sind kostenlos. Die Bücherinsel St. Donatus kassiert pro Onleihe-Ebook 1 Euro ab.

Das Onleihe-Angebot der kirchlichen Bibliotheken ist deutlich kleiner als das der Stadtbibliotheken, die einem größeren Verbund angehören.

Sharemagazines – digitaler Lesezirkel

Vergleichsweise wenige öffentliche Bibliotheken bieten dieses Angebot (über 400 Titel, darunter der STERN), das für die Präsenznutzer, die sich im räumlichen Bereich der Bibliothek (GPS oder WLAN) aufhalten und die entsprechende APP installiert haben, bestimmt ist.

https://www.onleihe.net/fuer-bibliotheken/sharemagazines-digitaler-lesezirkel.html

Kunden (offenbar nur eine Auswahl, teils veraltet) sind aufgeführt unter: https://sharemagazines.de/so-funktionierts/

Einen Werbe-, keinen Nachrichtenbeitrag findet man in B.I.T. Online 2017/2 (PDF).

Ebenfalls Schleichwerbung: https://doi.org/10.1515/bd-2019-0052 (erst nächstes Jahr frei)

Weitere Informationen:

https://www.wuv.de/medien/sharemagazines_mit_mehr_titeln_und_mehr_werbeflaeche (2017)

Einige Bibliotheken (viele im Norden), gefunden mit Google:

Ahrensburg
Barmstedt
ZLB Berlin
Büsum
Celle
Elmshorn
Emsdetten
Füssen
Gütersloh
Jülich
Karlsruhe
Konstanz
Mülheim an der Ruhr
München
Neustadt in Holstein
Norderstedt
Nordhausen
Paderborn
Plön
Rosenheim
Wilhelmshaven
Wismar

In der App (ich habe die Android-Version installiert) gibt es eine Karte der Locations. Angeblich gibt es Sharemagazines in meiner Nähe auch in der Stadtbibliothek Leverkusen.

Mail aus Pfaffenhofen

Stephan Ligl, Leiter der Kreisbücherei Pfaffenhofen, schreibt mir zu https://archivalia.hypotheses.org/101815 (Remote Access):

“Wir haben zwar nur Munzinger und Freegal Music (2/10 Punkten), dafür beträgt die Jahresgebühr 0 Euro. Anmelden kann sich bei uns jeder – aber eben persönlich.”

Mit Südbayern Onleihe.

Nur die Onleihe Franken bietet kostenlos die Kreisbücherei Kronach (für Kreisangehörige).

Jeder kann die Stadt- und Kreisbibliothek in Genthin (mit Onleihe Sachsen-Anhalt) kostenlos nutzen. Nur Bürger*innen mit Wohnsitz in Sachsen-Anhalt können sich online registrieren. Damit ist in Sachsen-Anhalt für die Onleihe eine kostenlose Benutzbarkeit ohne persönliche Anmeldung möglich.

Ebenso die Kreis- und Stadtbibliothek Vilsbiburg im Landkreis Landshut (mit enio24.onleihe.de = Niederbayern, Oberpfalz).

Jeder kann sich in der Stadtbibliothek Ludwigslust (mit Onleihe MV) kostenlos anmelden.

In der Oberlausitz erhebt Reichenbach keine Jahresgebühr (Onleihe wie Zittau).

Es gibt nicht nur die Onleihe: E-Medien öffentlicher Bibliotheken mit Bibliotheksausweis nutzen

In Fortsetzung meiner Informationen zu Remote Access habe ich die Internetseiten der öffentlichen Bibliotheken (meistens: Stadtbibliotheken) der 40 größten deutschen Städte (und aller Landeshauptstädte) auf ihre digitalen Angebote neben der Onleihe überprüft. Alle bieten die Onleihe, wobei die Größe des Medienbestands sehr variieren dürfte (oft ist man, wenn es nur um die Onleihe geht, besser beraten, sich in einer kleinen Landbibliothek anzumelden: die ist billiger und oft besser sortiert). Nur Lübeck setzt auf Ciando.

Unschlagbar ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis Berlin.

Wissenschaftler werden am besten in Dortmund bedient.

Mit 45 Euro ist die Jahresgebühr der Hamburger Bücherhallen zu teuer. Bremen verlangt nur 25 Euro und bietet Konzertfilme und englische Magazine (sonst nirgends im Angebot), hat aber keine vernünftige Pressedatenbank (der weitverbreitete Pressreader ist dafür kein Ersatz). Das gilt auch für Bielefeld (22 Euro jährlich, Online-Registrierung ist möglich), das aber mit Jurion punktet. Wer Genios im Paket haben möchte, kann sich in Potsdam für 19 Euro online anmelden (und hat dann aber neben der Onleihe nur Filmfriend und Freegal).

Die meisten Großstadtbibliotheken lassen vor Ort vorstellig werdende Benutzer*innen mit deutschem Wohnsitz zu. In München (PDF) können nur Einwohner der Region nutzen.

Digitale Angebote

Für jedes Angebot, das einem Spiegelstrich zugeordnet ist, gibt es einen Punkt.

Englischsprachige Ebooks und Magazine
– Overdrive
– RBDigital (nur: Bremen)
– Fach-Ebooks (nur: Dortmund)

Filme
– Filmfriend
– Kurz- und Langfilme (nur: Berlin)

Gesprochenes Wort
– Naxos Spoken Word (nur: München)

Kinder
– Tigerbooks

Lernen (ohne Onleihe)
– LinkedIn Learning
– Phase 6 (Vokabeltraining) (nur: Berlin)
– Rosetta Stone (Sprachkurse)

Musik
– Freegal
– Naxos Klassik, Jazz, World, Videos
– Medici.tv (Klassik)
– Stingray Qello (Konzertfilme) (nur: Bremen)

Nachschlagen
– Munzinger, Duden, Brockhaus, Filmdienst, KLG u.a. (als “Nachschlagen” zusammengefasst)
– Britannica
– Britannica Image Quest (nur: Hamburg)

Presse
– Genios
– Genios Wirtschaft kompakt (nur: Dresden)
– Nexis (mehrere Bezeichnungen)
– Spiegel (oder SZ, Welt)
(Bewusst nicht berücksichtigt wurde der weitverbreitete PressReader, der keine Archivfunktion bietet)

Recht
– Jurion
– Wolters Kluwer (nur: Bremen)

Statistik
– Statista
– Tilasto (nur: Dresden)

Wissenschaftliche Zeitschriften
– Digizeitschriften (nur: Dortmund)
– Wiso Net (nur: Dortmund)
– Ebsco Business Source (nur: Dortmund)

Die besten öffentlichen E-Bibliotheken

Berlin (VÖBB) 10 Punkte (Jahresgebühr nur 10 Euro!)
Overdrive
Filmfriend
Tigerbooks
Phase 6
Freegal
Medici.tv
Naxos Klassik, Jazz
Nachschlagen
Genios
Spiegel

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund 10
Fach-Ebooks
Tigerbooks
Naxos Klassik
Nachschlagen
Jurion
Statista
DigiZeitschriften (und weitere Zeitschriften-Einzellizenzen)
Nexis
Wiso Net
Ebsco Business Source

Bücherhallen Hamburg 10
Overdrive
Filmfriend
Tigerbooks
Naxos Klassik, Jazz
Lernen (“Online-Kurse”)
Nachschlagen
Britannica
Britannica Image Quest
Genios
Statista

Bremen 9
Overdrive
RBDigital
LinkedIn Learning
Naxos Klassik, Jazz, World
Stingray Qello
Nachschlagen
Jurion
Wolters Kluwer
Statista

Bielefeld 7
Rosetta Stone
Freegal
Naxos Klassik, Jazz
Nachschlagen
Jurion
Spiegel, SZ, Welt
Statista

Dresden 5
Tigerbooks
Naxos Klassik, Jazz
Nachschlagen
Genios
Genios Wirtschaft kompakt
Tilasto

Düsseldorf 5
Filmfriend
Medici.tv
Naxos Klassik, Jazz, World, Videos
Wolters Kluwer
LexisNexis

Hannover 5
Overdrive
Filmfriend
Freegal
Medici.tv
Genios

Heilbronn 5
Filmfried
Freegal
Nachschlagen
Britannica
Spiegel, SZ, Welt

Karlsruhe 5
Filmfriend
Naxos Klassik
Nachschlagen
Spiegel, SZ, Welt
Statista

Köln 5
Tigerbooks
Rosetta Stone
Nachschlagen
LexisNexis
Statista

Leipzig 5
Overdrive
Tigerbooks
Lernen (3 Plattformen)
Nachschlagen
Genios

München 5
Overdrive
Naxos Spoken Word
Nachschlagen
SZ
Statista

Wuppertal 5
Filmfriend
Rosetta Stone
Nachschlagen
Jurion
LexisNexis

Stadtbibliotheken mit geringeren Punktzahlen in Auswahl

Essen 4 (Kinder, Lernen, Musik, Nachschlagen)

Chemnitz 4 (Filme, Lernen, Nachschlagen, Presse)

Stadt- und Landesbibliothek Potsdam 3 (Tipp: Fernregistrierung möglich, Jahresgebühr 19 Euro)
Filmfriend
Freegal
Genios

Duisburg 3 (Kinder, Lernen, Nachschlagen)

Gelsenkirchen 3 (Musik, Nachschlagen, Britannica)

Münster 3 (Kinder, Lernen, Nachschlagen)

Stuttgart 3 (Musik, Nachschlagen, Presse)

10.8.2019 Die Stadtbibliothek Reutlingen wies mich auf ihr Angebot hin, das mit 5 Punkten zu bewerten ist:

Naxos Klassik, Jazz
Nachschlagen
Britannica
Oxford Music Online (Lexikon)
Genios

Mit Oxford Music Online (nur: Reutlingen) wären es 29 Spiegelstriche (also 29 Punkte) in 11 Kategorien. Die besten Bibliotheken haben 10 Punkte realisiert.

Ratsbücherei Lüneburg 3 (Kinder, Freegal, Nachschlagen)

17.8.2019 Da ich bei Berlin Statista übersehen habe, steht es bei 11 Punkten.

München hat auch Tigerbooks und damit 6 Punkte.