Warum werfen die Nationallizenzen Brill unnötig Geld für gemeinfreie Werke in den Rachen?

Bestandteil von „BrillOnline / Primary Sources / Reformation Studies“ ist „Italian Reformation Online“.

„Die Datenbank enthält 145 in Deutschland wenig verbreitete Titel zur Reformation in Italien“. Es gibt keine OCR (also auch keine übergreifende Volltextsuche), was die Frage aufwirft, wieso man nicht stattdessen die in mäßiger Qualität in SW dargebotenen frühneuzeitlichen, also gemeinfreien Titel aus der NB Florenz (meist eher geringen Umfangs), die noch nicht im Netz sind, für wenig Geld digitalisiert und damit der öffentlichen Hand eine mutmaßlich erkleckliche Summe spart?

Es gibt drei deutschsprachige Titel:

Ain christlichs schöns vnd trostlichs Bett
VD 16 von Brill nicht angegeben. Digitalisat der BSB:
https://books.google.de/books?id=CD5TAAAAcAAJ

Predigen vber die Epistel Pauli zů den Galatern
Digitalisat der BSB
https://books.google.de/books?id=r-s2aP8ToikC

Von der Hoffnung aines christlichen Gemüts
Digitalisat der BSB
https://books.google.de/books?id=DmJTAAAAcAAJ

Archivalia-Beiträge per Mail beziehen

Nicht nur für die Generation Fax ist von Wert die Möglichkeit, sich über Blogbeiträge (oder andere Angebote mit RSS-Feed) kostenlos per Mail informieren zu lassen.

Wer eine sensible (inhaltlich eingefrorene) Domain wie 9nov38.de nicht mit solchen Mitteln kontrolliert, braucht sich nicht zu wundern, dass ich über diese Respektlosigkeit nach wie vor wütend bin.

Seit Anfang April nutze ich eines der vom INETBIB-Admin Schaarwächter mir genannten Applets

[1] https://ifttt.com/applets/wyiP45c8-rss-to-email
[2] https://ifttt.com/applets/YnbGBZDy-send-email-rss

Man muss sich da leider ein bisschen durchfummeln, irgendwie hat es dann auch bei mir geklappt. Ich erhalte darüber jeden Archivalia-Beitrag als Volltext.

Einfacher gestaltete sich die Nutzung von Blogtrottr, wo ich mir Anfang April einen täglichen Archivalia-Digest eingerichtet habe:

https://blogtrottr.com/

Es wird maximal ein Daily digest angeboten (mit Werbung versehen). Wer Archivalia wöchentlich lesen will, muss in seinem Mailprogramm die Blogtrottr-Mails in einem eigenen Ordner sammeln und diesen wöchentlich sichten 😉

Beide Services arbeiten meiner Erfahrung nach zuverlässig.

28.8.2019 Auch https://rssmailer.app/ funktioniert.