Österreichisches Staatsarchiv lässt Webadressen ins Leere laufen

Kam gerade rein: „Lieber Herr Dr. Graf,

ist Ihnen bekannt, dass das OESTA einen neuen Webauftritt hat und sämtliche ehemaligen Seitenadressen nun ins Leere laufen ? Es erfolgen keine Umleitungen !

Nur ein Beispiel:

alte Adresse Kriegsarchiv

https://www.oesta.gv.at/site/5001/default.aspx

neue Adresse:

https://www.oesta.gv.at/kriegsarchiv1

Auch Informationsseiten sind kommentarlos verschwunden, z.B. welche Unterlagen im Kriegsarchiv oder in den Archiven der Nachfolgestaaten verwahrt werden bzw. vernichtet wurden.

Die alten Adressen tauchen in unzähligen Forschungs-Webseiten, Foren usw. auf – und sind nun völlig nutzlos.

Unfassbar!“ Stimmt.