Fake! Der 1948 verstorbene Star-Journalist Egon Erwin Kisch hatte ein problematisches Verhältnis zu Fakten

https://www.tagesspiegel.de/kultur/auch-er-hatte-ein-problem-mit-fakten-egon-erwin-kisch-ein-frueher-relotius/23880246.html

Leider ist von den vielen Büchern des jetzt gemeinfrei gewordenen Kisch noch so gut wie nichts frei im Netz. Auch gibt es keine Wikisource-Seite.

Plagiat! Mainzer Professorin kämpft um Doktortitel

Einmal mehr berichtet Jochen Zenthöfer:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/hoch-schule/wegen-plagiats-entzogen-mainzer-professorin-kaempft-um-doktortitel-15995698.html

Die mögliche Halbierung der Ruhestandsbezüge wäre aus meiner Sicht völlig überzogen. Plagiieren ist kein Kavaliersdelikt, aber auch keine Tat, die es rechtfertigt, die während eines unbescholtenen Berufslebens erworbenen Pensionsansprüche zu kürzen. Einmal mehr erweist sich das Beamtenrecht als Beamtenunrecht und aus der Zeit gefallen.

Äthiopisches Geschichtenarchiv

„Der Schweizer Fotograf Philipp Schütz sammelte in Addis Abeba alte Fotografien von äthiopischen Familien. Was als ein rein visuelles Projekt begann, entpuppte sich als ein wertvolles Geschichtenarchiv.“

https://www.nzz.ch/gesellschaft/aethiopien-die-wiederentdeckte-vergangenheit-von-aethiopien-ld.1404533

Weitere Fotos:

http://www.vintageaddis.com/