Der Schwarze Tod auf Reisen. Wie die Pest im Mittelalter nach Europa kam

https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/wie-der-schwarze-tod-nach-europa-kam/

https://doi.org/10.1073/pnas.1812865115

War der Pelzhandel schuld?

Via
https://www.piqd.de/zeitgeschichte/der-schwarze-tod-auf-reisen-wie-die-pest-im-mittelalter-nach-europa-kam

#medizingeschichte

BLO ist dem Tod geweiht: „künftig nur noch die Links auf die aktuellen korrespondieren Seiten bei bavarikon“

Noch nicht einmal eine Tippfehlerkorrektur wird geboten, denn Deutsch ist obiges Zitat ja nicht:

https://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/20181130

Die Salem-Schau 1933

https://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/oktoberfest-salem

ist im Bavarikon-Angebot erst einmal nicht auszumachen. Die Suche findet nur Einzelbilder. Dabei ist der im Internet Archive abgespeicherte Erläuterungstext für das Album der Zigarettenmarke Salem von Reemtsma ausgesprochen informativ:

http://web.archive.org/web/20150923183229/http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/oktoberfest-salem

Auch Google findet den Text nicht mehr.

Langzeitarchivierung wertvoller Inhalte? Aber doch nicht bei der BSB München!

Schnipselkrise II: Suche mit Google Books ist deutlich schlechter geworden

Wie schon in https://archivalia.hypotheses.org/91424 beklagt, findet man in Google Books immer weniger als früher. Die Erinnerung an die Schnipsel-Krise von 2016 kommt hoch.

Um eine Vergleichbarkeit zwischen Google Books (GBS) und HathiTrust (HT) aufgrund des verschiedenen Suchkonzepts bei mehreren Suchbegriffen (Google: Begriffe müssen auf einer Seite vorkommen, HT: in einem Buch) herzustellen, kann man einigermaßen übersichtliche Treffermengen meist nur durch eine Phrasensuche generieren.

Suche nach „Kloster Inzigkofen“:

https://www.google.com/search?q=%22kloster+inzigkofen%22&num=100&tbm=bks

Treffer mit durch Schnipsel überprüfbarer Relevanz: 10. Die Einschränkung (!) auf kostenlos zugängliche Ebooks bringt etwa doppelt so viele Treffer, also Bücher, die komplett einsehbar sind.

Die gleiche Phrasensuche in HathiTrust: 336 Treffer (erfahrungsgemäß ist ein Drittel bis die Hälfte Dubletten).

Wieso Schnipselkrise II?

* Von mir gespeicherte Schnipseltreffer werden nicht mehr gefunden.

Der in der Krise 2016 vermisste Inhalt von

https://books.google.de/books?id=_yLiAAAAMAAJ&q=seckenheim

war danach wieder präsent, ist aber jetzt wieder verschwunden.

* Die Musterlösung für mein Quiz (Frage 14) funktioniert nicht mehr, da die Suche

https://www.google.de/search?q=chanoine+landmann+1869+florenz&tbm=bks

nichts Einschlägiges mehr findet.

* Frühere Trefferzahlen sind drastisch reduziert.

Die Zitatsuche mit der Phrase „Barbarossas ältester Sohn und die Thronfolge“ erbrachte im Oktober 2018 noch 17 Treffer, jetzt sind es zwei.

Phrasensuche „drei lieder für eine singstimme“ 2017: 28 Ergebnisse, heute nur noch 16 einschlägige Treffer.

Wie während der Schnipselkrise 2016 findet man zur Suche „Ritter Toggenburg“ für 1940-1960 nur zwei brauchbare Treffer, aber andere und auch die Trefferliste sieht völlig anders aus (heute siehe Screenshot, damals siehe PDF). Bei der „Rückkehr der Schnipsel“ im November 2016 zählte ich 20 Treffer (statt heute 2).

Suche nach Quaritsch mit Zeitraum 1860-1875 in der Krise 2016: 1, danach 16, heute 4.

Bei solchen Zeitraumsuchen muss man sich aber vor Augen halten, dass diese Suchmöglichkeit in GBS generell kaputt ist, also nicht korrekt funktioniert.

Diese Beispiele sind hinreichend, um die Schnipselkrise II auszurufen. Wird es auch diesmal wieder ein Happy End mit Rückkehr der verschwundenen Schnipsel geben?

Prinz Ernst August verkauft Schloss Marienburg – für einen Euro

http://www.spiegel.de/panorama/leute/prinz-ernst-august-verkauft-schloss-marienburg-fuer-einen-euro-a-1241199.html

„Das Landesmuseum Hannover übernimmt, unterstützt von verschiedenen Stiftungen, etwa hundert Stücke aus dem kulturhistorischen Inventar im Wert von zwei Millionen Euro. Weitere Gegenstände im Wert von sechs Millionen Euro sollen von einer eigens dafür gegründeten Kunststiftung übernommen werden.“

Siehe auch

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Ernst-August-gibt-Marienburg-fuer-einen-Euro-ab,marienburg372.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Marienburg_(Pattensen)

https://archivalia.hypotheses.org/?s=schloss+marienburg&submit=Suchen

2016-09-12 Pressekonferenz Leibniz Büste Schloss Marienburg (206) Schlossherr Ernst August von Hannover bei der Enthüllung.jpg
Von Bernd Schwabe in HannoverEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link