Die Schwäbisch Haller Gelehrtenfamilie Widmann

Ich legte an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Widmann_(Gelehrtenfamilie)

Seit 2008 lungert auf historicum.net die Fehlinformation herum, der Syndikus Dr. Georg Rudolf Widmann sei der Bearbeiter des 1599 in Hamburg erschienenen Faustbuchs.

https://www.historicum.net/purl/jdzvc/ (Katrin Moeller)

Schlimm sieht es auch mit der GND aus. Wenn man weiß, dass mehrere Personen einer Familie den gleichen Vornamen haben, ist das eine RIESIGE WARNTAFEL. Aber nicht für die Normdatenstümper der DNB!

Die GND schreibt zu Georg Rudolf Widmann falsch: Hohenloher Rat und Stadtsyndikus in Schwäbisch Hall; Bearbeiter des Faust-Volksbuchs. Der Bearbeiter des Faustbuchs war nach Wunder der Komburger Skribent Georg Rudolf, der vor 1594 starb. So sagt das auch der Eintrag zum Juristen Dr. Georg Rudolf Widmann. Dagegen wird im Eintrag zum Kantor Georg Rudolf Wilhelm (III.) diesem das Faustbuch zugeschrieben. Marina Münkler hat 2016 wieder diesen Sohn Georg Rudolf (III.) als Verfasser vorgeschlagen. Nach Angabe der Widmungsvorrede war der Vater des Faustbuch-Verfassers der hohenlohische Rat Dr. Widmann, was aber nicht zum Datum der Vorrede 12. September 1599 passen kann.

Ein Phantom ist der Georg Rudolf Widmann ca. 1560-1600, dessen Anwendungen sich ebenfalls auf den Faustbuch-Bearbeiter beziehen. Zu ihm gibt es eine Dublette.

Bei Achilles Jason Widmann weiß man seit 1956 (!), dass er vor 1570 gestorben ist. Das ignoriert etwa das 2012 erschienene Literaturlexikon von Kosch, das zusätzlich wahrheitswidrig behauptet, der Autor des „Peter Leu“ habe sich die Vornamen Achilles Jason selbst beigelegt. Er hieß nicht in Wirklichkeit Georg!

25.8.2018: Die GNDs wurden (vom SWB) korrigiert: http://d-nb.info/gnd/104164999

Schwaebisch hall 2018 18.jpg
Von Klaus Graf – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link