Rückrufaktion für Heimatkalender

Zur närrischen Klage, über die wir berichteten, liegt nun ein Vergleichsvorschlag des Gerichts auf dem Tisch. “ Der Heimatverein Vorhelm soll „soweit möglich“ die bisher verkauften 70 Exem­plare der ersten Auflage seines „Historischen Kalenders 2017“ wieder einsammeln, daraus jeweils das März-Blatt entfernen und nachweislich vernichten.“ Zynisch und lebensfremd äußerte sich die Richterin: „[A]uch wenn der Klägerin die geforderten 3000 Euro Schmerzensgeld nicht zugestanden werden, kommen auf den Verein Prozesskosten in vierstelliger Höhe zu. „Wo sollen wir das ganze Geld hernehmen?“, fragte Bücker die Richterin, die erwiderte, das hätte man sich „vielleicht vorher überlegen sollen“.“

Neues aus dem hohen Norden

Aus https://geschichtsblogsh.wordpress.com/ heben wir hervor:

Neue Digitalisate der UB Kiel

Findbücher des Dänischen Reichsarchivs (wichtige Tipps!)

Jensen: Die Kirchenbücher Schleswig-Holsteins, der Landeskirche Eutin und der Hansestädte = Quellen und Forschungen zur Familiengeschichte Schleswig-Holsteins Bd. 2 (2. Aufl. 1958)
http://dis-danmark.dk/bibliotek/900425.pdf

Werkschau J.P. Willebrand (1719-1786) – Jurist, Polizeidirektor, Schriftsteller

Knut Lavard