Sammelband „Wirtschafts- und Rechnungsbücher des Mittelalters und der frühen Neuzeit“

Schon im vergangenen Jahr erschien als open access-Veröffentlichung:

Gleba, Gudrun/ Petersen, Niels: Wirtschafts- und Rechnungsbücher des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Formen und Methoden der Rechnungslegung: Städte, Klöster, Kaufleute. Göttingen 2015.

https://univerlag.uni-goettingen.de/handle/3/isbn-978-3-86395-201-3

Oder auch hier:

http://www.oapen.org/search?identifier=610383

Der Sammelband geht zurück auf einen Workshop an der Universität Osnabrück im Jahr 2013. Enthalten sind theoretisch-methodische Überlegungen zum Titelthema ebenso wie Analysen einzelner Quellen. Letztere haben geographische Bezüge nach Lübeck, Lüneburg, Göttingen, Seehesten und Leipe (Ordensland), Thüringen, Trier, Kirchheim unter Teck, Salem am Bodensee, in die Schweiz, an die Rhone sowie nach England.

Archivforschung auf Kuba: anstrengend

http://www.lisa.gerda-henkel-stiftung.de/von_sklaven_schiffen_und_buerokratie_archivarbeit_in_havanna?nav_id=6478

Désirée Therre, Doktorandin im Fach Iberische und Lateinamerikanische Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln, berichtet für LISA über ihren Forschungsaufenthalt in Havanna, Kuba, den sie für Archivarbeit im Rahmen ihres Dissertationsprojekts zum Sklavenhandel genutzt hat.

Nationalarchiv-Foto Désirée Therre