Tipps zur Volltextsuche in Digitalisaten

http://www.kreidefossilien.de/konglomerat/recherchieren-volltextsuche-finden-in-digitalisaten

Selbstverständlich hätte ich einen solchen Beitrag besser und kompetenter geschrieben 😉

http://archiv.twoday.net/stories/75231607

Die Volltextsuche des Internet Archive funktioniert nur, wenn man nach 1 Wort sucht!

Neu war mir der wertvolle Hinweise auf die kostenlose Scan-Service der BHL, der Monate dauert, aber funktionieren soll:

http://biodiversitylibrary.org/contact#/request
Seit 2010:
http://blog.biodiversitylibrary.org/2010/06/new-feature-user-submitted-requests-for.html

Neue Heimat für Libreka-Links

Im Dezember 2014 meldete ich das Ende der Möglichkeit, in Libreka Buchtexte einzusehen.

http://archiv.twoday.net/stories/1022378315

Bei http://Buchhandel.de habe ich keine Links auf Libreka gefunden, aber es gibt sie, wie ich auf

http://www.lukasverlag.com/programm/titel/90-die-walkenrieder-chronik.html

sah.

Aus

http://www.libreka.de/9783110156065/405 (²VL zu Weiglin) wird

http://bookview.libreka.de/bookviewer/9783110156065/405

Ob das angesichts der Übernahme ab 1.9.2015 so bleibt, steht dahin:

http://www.mvb-online.de/ueber-uns/presse/mitteilungen/2015/neue-heimat-fuer-e-book-distribution-zeilenwert-uebernimmt-libreka.html

Eine übergreifende Volltextsuche habe ich auf

http://info.libreka.de

nicht gefunden.

Update: 11.12.2015: Nun doch keine neue Heimat http://archivalia.hypotheses.org/52472

Fotos unter freier Lizenz in gedruckten Büchern nutzen

Im Buch „Kulturtransfer am Fürstenhof“ (2013), S. 142 wird im Beitrag von Stephan Hoppe ein Foto der Landshuter Stadtresidenz von mir genutzt.

https://books.google.de/books?id=qENvUpoVXbAC&pg=PA142

Korrekt ist die Nennung des Fotografen und der Lizenz. Ein gesonderter Bildnachweis existiert in dem Buch nicht. das ist für die Urheber positiv, da der Name direkt am Bild steht.

Im Bildnachweis hätte eine der Lizenzen (praktisch kommt nur die CC-Lizenz in Betracht) abgedruckt oder verlinkt werden müssen. Wenn es keinen Bildnachweis gibt, muss eben die Internetadresse

https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de

in die Bildunterschrift eingefügt werden.

Unzählige Hinweise zur korrekten Lizenzierung von Bildern unter freier Lizenz in diesem Blog sammelt:

http://archiv.twoday.net/stories/38723599

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Landshut_2009_012.jpg

Corveyer Geschichtsfälschungen des 17. und 18. Jahrunderts

Die Studie von Johannes Backhaus 1906 über Paullini, Falke und Harenberg ist online:

http://digital.ub.uni-paderborn.de/ihd/content/structure/1707362

Übersicht aller damals bekannten Fälschungen Paullinis:

http://digital.ub.uni-paderborn.de/ihd/content/pageview/1708221

Zu Christian Franz Paullini

http://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=118739581

Fälschungen in Archivalia
http://archiv.twoday.net/stories/96987511

Daniel Tanners Calendarium Historicum Ratisbonense

Von der mehrbändigen Handschrift der BSB München Cgm 4900 liegt jetzt der erste Band online vor. Der 1646 gestorbene evangelische Theologe vermerkte zu den einzelnen Tagen des Jahres jeweils denkwürdige Geschehnisse vor allem aus dem 16./17. Jahrhundert – meist, aber nicht nur zu Regensburg.

Zu 1625 notierte er Wunderzeichen in Württemberg.

http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00103156/image_64

[Eventuell der gleiche Text in Wien Öst. StA s. Böhm S. 50 = heute W 0057/?:

https://books.google.de/books?id=QfwUAAAAQAAJ&pg=PA50 ]

In Schwäbisch Gmünd konnte man drei Stunden lang vier sonderbare Regenbogen beobachten.

Über Tanner:
http://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=104079614

#fnzhss

Siwiarchiv setzt ein Fragezeichen hinter Filmrettungspläne

„Sowohl über die Frage der Vernichtung der Originale als auch über die schwammige „Verschiebung“ wird unter den Archiven etc. sicher noch zu reden sein.
Generell bleibt das regionale Filmerbe unberücksichtigt, wenn ich es richtig sehe.“

Archivar [= Thomas Wolf]: Rettung des Nationalen Filmerbes – Gemeinschaftsaktion von Bund, Ländern und Filmbranche vorgeschlagen. In: Siwiarchiv vom 18. August 2015
http://www.siwiarchiv.de/?p=10081

Open Access in Latin America: a Paragon for the Rest of the World

Juan Pablo Alperin, Dominique Babini, Leslie Chan, Eve Gray, Jean-Claude Guédon, Heather Joseph, Eloy Rodrigues, Kathleen Shearer, Hebe Vessuri, Open Access in Latin America: a Paragon for the Rest of the World, The Winnower 2:e143982.27959 (2015). DOI: http://dx.doi.org/10.15200/winn.143982.27959

See also
http://archiv.twoday.net/stories/1022464777

#beall

Katalog der Bibliothek Marquard Herrgotts OSB

BLB St. Blasien 38

http://digital.blb-karlsruhe.de/blbhs/content/titleinfo/2905029

Der Katalog von 1763/64 besteht überwiegend aus Nachweisen von lateinischen Quellenschriften, die in Sammlungen seit dem 16. Jahrhundert gedruckt wurden.

Zu einer solchen Zusammenstellung im 19. Jahrhundert:

Wikisource

#fnzhss