Tatort Stadtarchiv in „Die Rosenheim-Cops“

In Folge 8 der Staffel 14 der „Rosenheim Cops“ ereignet sich ein Mord im Rosenheimer Stadtarchiv. Eine Geschichte, die mal wieder mit den größten Archiv-Stereotypen gespickt ist:
Das Stadtarchiv ist ein heller Raum mit großen Fenstern und schönen, alten Holzregalen, die bis oben hin mit wertvoll aussehenden Büchern gefüllt sind. Der Tote ist Dietmar Winschek, pensionierter Geschichtslehrer, der im Stadtarchiv arbeitete. Es gibt aber immerhin eine hauptamtliche, promovierte Leiterin des Stadtarchivs.
Herr Winschek war zwar verheiratet, hatte aber mit seiner Ehefrau, die inzwischen eine Affäre mit einem deutlich jüngeren, attraktiveren Mann hat, keine Kinder. Seine Ehefrau sagt über ihn: „Mein Mann hat seine Archivalien geliebt. Ständig hat er sensationelle Entdeckungen gemacht, nur dass sie außer ihn niemanden interessiert haben.“
Der entlarvte Täter bezeichnet den Toten am Ende despektierlich als „Archivlaus“.

Totentafel 2014

Mehr oder minder kurze Würdigungen bzw. Hinweise auf Nachrufe erschienen in Archivalia 2014 von folgenden Personen:

Lorenz Beck
http://archiv.twoday.net/stories/598967179

Karl Heinz Burmeister
http://archiv.twoday.net/stories/1022379358

Terry Cook
http://archiv.twoday.net/stories/876866626

Heinz Dopsch
http://archiv.twoday.net/stories/948991703

Jacques Le Goff
http://archiv.twoday.net/stories/714917448
http://archiv.twoday.net/stories/714916310

Dieter Mertens
http://archiv.twoday.net/stories/1022217865

Martin Persch
http://archiv.twoday.net/stories/598967627

Floridus Röhrig
http://archiv.twoday.net/stories/861653147

Lawrence J. Schoenberg
http://archiv.twoday.net/stories/876866628

Gerhard Taddey
http://archiv.twoday.net/stories/706568263

Hans Ulrich Wehler
http://archiv.twoday.net/stories/931535929

Bernhard Welsch
http://archiv.twoday.net/stories/1022379463