Presseschau Schavan

http://www.n-tv.de/politik/pressestimmen/Schavans-Lebensleistung-wird-geschmaelert-article12504706.html

n-tv lässt seine Presseschau wohl von Praktikanten erledigen und guckt nicht nochmal drüber.

Für die Ludwigsburger Kreiszeitung bleibt auch innerhalb der Wissenschaft strittig, inwieweit die damaligen Anforderungen an das akademische Arbeiten mit denen von heute gleichgesetzt werden können. „Das Gericht ist gleichwohl zu dem Schluss gekommen, dass es diesbezüglich keine unterschiedliche Bewertung geben darf. Zweifellos hat Schavan ihre politischen Verdienste – als langjährige Bildungsministerin, aber auch als stellvertretende CDU-Vorsitzende. Das wiegt am Ende mehr als die Plagiatsaffäre.“ Deswegen solle sie jetzt mit dem Segen der Kanzlerin Botschafterin beim Vatikan werden. Eine schlechte Wahl sei Schavan für diese Position nicht, schreibt die Zeitung weiter. „Denn sie steht durchaus für einen aufgeklärten Katholizismus, für eine modernere Kirche ganz im Sinne des neuen Papstes. Eine solche Haltung und Einstellung kann für den Job der Botschafterin beim Heiligen Stuhl nur nützlich sein.“

[…]

Die Saarbrücker Zeitung findet klare Worte: „Nach diesem Urteil sollte Annette Schavan jetzt den Hoeneß machen und hinnehmen, dass ihr Doktor-Titel verloren ist. Auch wenn die Merkel-Vertraute glaubt, ihr sei großes Unrecht widerfahren.“ Das Gericht ist zu einer anderen Auffassung gekommen. Zweifellos habe Schavan Verdienste – als langjährige Bildungsministerin, aber auch als stellvertretende CDU-Chefin, schreibt die Zeitung. „Das wiegt am Ende mehr als die Plagiatsaffäre.“ Deswegen soll sie jetzt Botschafterin beim Vatikan werden. „Eine schlechte Wahl ist sie nicht. Denn sie steht durchaus für einen aufgeklärten Katholizismus, für eine modernere Kirche ganz im Sinne des neuen Papstes.“

Nagut, ich nehms zurück. Hab ja eigentlich Hochachtung vor PraktikantInnen. Lisa Schwesig läuft unter „Assistenz“.

Dashcams Pro & Contra

Jens Ferner hält sie für grundsätzlich zulässig:

http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/it-recht/persoenlichkeitsrecht/dashcams-rechtlich-grundsaetzlich-zulaessig/11818

Die Kanzlei Lachenmaann und die Datenschutzbeauftragten aber nicht:

http://kanzlei-lachenmann.de/videokameras-autos-sog-dashcams-sind-rechtswidrig

http://www.datenschutz.de/news/detail/?nid=6416

Dreimal darf geraten werden, welcher Position ich selbst zuneige.

LG Köln arbeitet erfolgreich daran, das inkompetenteste Gericht Deutschlands zu werden: Nach Redtube und Pixelio nun auch CC

„Nach einem neuen Urteil das Landgerichts Köln soll die Website “http://dradiowissen.de” des Deutschlandradios insofern als kommerzielles Angebot zu betrachten sein, als dort Bilder, die unter einer Creative Commons Lizenz BY-NC 2.0 stehen, nicht genutzt werden dürfen (Urteil vom 05.03.2014, Az.: 28 O 232/13).

Nur die rein private Nutzung ist nach Ansicht des Landgerichts Köln von der nichtkommerziellen CC-Lizenz abgedeckt. “
http://www.internet-law.de/2014/03/lg-koeln-setzt-bei-cc-lizenzen-nichtkommerzielle-mit-rein-privater-nutzung-gleich.html

Das Urteil wird hoffentlich nicht rechtskräftig. das Deutschlandradio will Berufung einlegen. So

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verstoss-gegen-CC-Lizenz-Deutschlandradio-muss-zahlen-2151308.html

Nicht nur RA Stadler kritisiert das Urteil:

https://netzpolitik.org/2014/urteil-des-lg-koeln-zu-creative-commons-im-oeffentlich-rechtlichen-rundfunk

(Hier Hinweis auf

http://irights.info/2012/05/02/folgen-risiken-und-nebenwirkungen-von-nc/4002

http://www.dobusch.net/pub/uni/Dobusch-Kapeller(2012)Koordination_durch_Ambiguitaet-Preprint.pdf )

http://www.ifross.org/en/artikel/lg-k-ln-beschr-nkt-cc-nc-rein-private-nutzungen

(Jaeger: „Wer einen Beitrag für die Wissensallemende leisten will und wem tatsächlich an einer Nutzung seiner Werke gelegen ist, sollte potenzielle Nutzer keiner Rechtsunsicherheit aussetzen, sondern eine der anderen CC-Varianten verwenden.“)

http://irights.info/webschau/creative-commons-landgericht-koeln-sieht-deutschlandradio-als-kommerziellen-nutzer/22162

(Der auch hiesigerseits bekannte Buchhändler P. aus R. kommentiert:

„Ich halte es für einen Grundfehler der Creative Commons, die unselige NC-Lizenz überhaupt eingeführt zu haben. Sie ist schwammig und ergibt keine freien Bilder, und unterscheidet sich dadurch kaum vom sonstigen Urheberrecht.“)

http://de.creativecommons.org/2014/03/20/endlich-wird-es-spannend-die-nc-einschraenkung-nach-deutschem-recht

Urteil:

http://www.lhr-law.de/wp-content/uploads/2014/03/geschw%C3%A4rztes-Urteil-LG-K%C3%B6ln-2.pdf

Update: http://archiv.twoday.net/stories/1022373066

Guter Tag für die wissenschaftliche Redlichkeit: Schavan ohne Dr.

Das VG Düsseldorf hat die Anfechtungsklage der ehemaligen Bundeswissenschaftsministerin Annette Schavan gegen den Entzug ihres mit einer Arbeit über das Gewissen erworbenen Doktorgrads durch die HHU Düsseldorf ABGEWIESEN.

http://erbloggtes.wordpress.com/2014/03/20/dr-futsch-annette-schavan-vor-gericht-gescheitert/#more-3497

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-03/schavan-doktortitel-entzug-duesseldorf-gericht

Zur Causa hier:

?s=schavan (131 Nennungen)

Frau Schavan und Herr Röttgen starten das Projekt ZukunftsWerkStadt Glücklichere Tage. Foto 2012 von Wissenschaftsjahr http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en

2 Archivarinnen oder Archivare für die Langzeitarchivierung im Stadtarchiv München gesucht!

Folgende Aufgabenschwerpunkte wird die Arbeit beim Stadtarchiv haben:

* Mitarbeiten beim Ausbau des Basissystems zur Digitalen Langzeitarchivierung
* Erfassen, Bewerten, Übernehmen und Erschließen von digitalem Archiv- und Sammlungsgut
* Digitale Bestandserhaltung
* Betreuen von Benutzern/innen und Zugänglichmachen von Archiv- und Sammlungsgut
* Beraten von Registraturen in der Stadtverwaltung

Gesucht werden für die ausgeschriebenen Positionen Personen, die zum Zeitpunkt des Dienstantritts über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Archivdienst verfügen.

Die ganze Ausschreibung finden Sie hier!