Konrad Bollstatters Twinger-Chronik (Cgm 7366) ist online

http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb00084540-0

Der Druck mit handschriftlichen Zusätzen des Augsburger Schreibers Konrad Bollstatter (um 1477) galt zeitweilig als verschollen, da die Münchner Bibliothek ihn zu den Handschriften umgestellt hatte. Die Chronik wurde erst von Gisela Kornrumpf 1990 wiedergefunden. Alles andere als ein Ruhmesblatt für eine “Staatsbibliothek”!

Zusätze Könige
http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00084540/image_301

Zusätze Päpste
http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00084540/image_411

Ende der Zusätze mit Schreibervermerk 1477
http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00084540/image_419
http://www.handschriftencensus.de/16885 (offline)

Zu Bollstatter
?s=bollstatter

Zur Geschichte des Weins

und des Weinbaus in Deutschland existiert eine aktuell gehaltene und durch gute Suchfunktionen erschlossene Bibliographie zur Geschichte und Kultur des Weines (Schoene3)

http://weinbaugeschichte.bmelv.de

Die Bibliographie umfasst selbstständige Veröffentlichungen (Inkunabeln, Monographien, Dissertationen, Diplomarbeiten, maschinenschriftlich abgefasste Publikationen, Sonderdrucke, elektronische Medien u. ä.) sowie unselbstständige Schriften und Aufsätze aus mehr als 270 (Wein-) Zeitschriften, Zeitungen und Sammelwerken unter Bevorzugung geschichtlicher Themen zur Geschichte und Kultur des Weines, zum Weinanbau, zur Weinbereitung, zum Weingenuss, zur Weinwirtschaft, zum Weinrecht und über nahezu alle Anbaugebiete der Welt; es sind mehr als 27.000 Titel verzeichnet.