Treffen der Hochschularchivare NRW

Bastian Gillner plädierte heute für Web 2.0 und insbesondere Facebook, stieß dabei aber auf kaum Gegenliebe.

Immerhin wurde wieder ein Facharchivar als Sprecher gewählt: Dr. Freitäger vom Universitätsarchiv Köln.

Auch Clio bloggt

Schon etwas älter ist: Horstkemper, Gregor: Auch Clio bloggt, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 64 (2013), Heft 11/12, S. 747 – 749.

Im Mittelpunkt steht natürlich http://de.hypotheses.org. Besonders hervorgehoben wird Rottlers “Ordensgeschichte”-Blog. Neben der Initiatorin sei auch ich einer der “aktivsten Inhaltslieferanten”. Mein Weblog Archivalia sei “über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren zu einer reichhaltigen Fundgrube für alle Aspekte der digitalen Geschichtswissenschaft angewachsen” (S. 748f.) und könne als Beispiel für die “große Zahl nützlicher geschichtswissenschaftlicher Weblogs auch jenseits von Portalen wie Hpotheses” angeführt werden. Man dankt.

Großes Portal zur Bretagne eröffnet

http://www.bretania.fr

Verlinkt sind auch Digitalisate, etwa eine französische Handschrift des 17. Jahrhunderts, die absolut inakzeptabel präsentiert wird:

http://www.tablettes-rennaises.fr/app/photopro.sk/rennes/detail?docid=47001#sessionhistory-ready

Nachtrag: Auf das kleine Buchsymbol klicken!

Symbolbild: Gegen unprofessionelle digitale Sammlungen kämpft selbst St. Michael vergebens