Publikation Stadtarchive Baden – Württemberg

Am 5. Dezember wurde im Stadtarchiv Stuttgart eine Publikation über Angebote, Aufgaben und Leistungen der Stadtarchive im Land vorgestellt.
“In dem reich bebilderten Band präsentieren 30 Autorinnen und Autoren aus größeren wie kleinsten Archiven eine Entdeckungsreise mit teils überraschenden Einblicken in eine zuweilen noch immer verkannte Institution.”…
“Gerade die archivalische Überlieferung, so Müller, präge das unverwechselbare Gesicht einer Kommune: „Noch das kleinste Dorf besitzt ein einzigartiges, allein auf diesen Ort bezogenes Kulturerbe.“ Um diesen einmaligen Fundus auf zeitgemäße Weise zugänglich zu machen und an die kommenden Generationen weiterzugeben, sei eine fachgerechte Unterbringung und Sicherung des Archivguts sowie eine bessere Ausstattung der Archive unabdingbar. ”

http://www.staedtetag-bw.de/index.phtml?call=detail&css=&La=1&FID=1198.24924.1&&mNavID=1.100&ffmod=pres&ffsm=1

Dezemberbild XXII

Vor einem Jahr haben sich deutlich mehr Leute für die Stadtbibliothek Mainz auf Open Petition engagiert als dieses Jahr bei der Stralsunder Archivbibliothek. Nach wie vor ist der Auftritt der Mainzer Bibliothek im Internet und insbesondere, was Web 2.0 angeht, enttäuschend. Als besonderen “Dank” für unser Engagement werte ich den Umstand, dass die Farbdigitalisate der Hill-Library nur in niedriger Auflösung freigegeben wurden. Unser Bild stammt aus dem 1511 von einer Anna Kamberger geschriebenen Andachtsbuch Hs. I 422.