Buch von Julia Schramm: "Wasser trinken und Wein predigen ist auch bei den Piraten schwer in Mode"

http://www.bild.de/politik/inland/piratenpartei/julia-schramm-gratis-download-verbot-26255574.bild.html

Wenn die Darstellung von BILD zutrifft, ist das in der Tat abstoßend.

Ich bin kein Mitglied der Piratenpartei, aber durchaus ihr Sympathisant und habe meinen „Piratenkommentar“ zum Urheberrecht „Urheberrechtsfibel“ 2009 unter CC-BY-SA auch online im Netz veröffentlichen lassen (abgesehen davon auch in SSOAR). Leider war das Buch als Buch ein Flop, vermutlich aber nicht als Gratis-Download.

Update: Auch Heise hat die Meldung
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Piratenpolitikerin-geht-gegen-illegalen-Download-ihres-Buches-vor-1709787.html (derzeit 1074 Kommentare, überwiegend negativ zu Schramm, wenn ichs recht sehe)

http://www.n-tv.de/politik/Piratin-laesst-eigenes-Buch-loeschen-article7251406.html