Open Government Data in der Schweiz nimmt Fahrt auf: Andreas Kellerhals, Direktor Schweizerisches Bundesarchiv

Mit über 150 Teil­neh­men­den hat heute die voll­stän­dig aus­ge­buchte http://opendata.ch 2011 Kon­fe­renz im Bun­des­ar­chiv in Bern statt­ge­fun­den. Par­la­men­ta­rier, Ver­wal­tungs­ka­der­leute sowie Ver­tre­ter von Wirt­schaft, For­schung und Medien haben an der ers­ten Schwei­zer Kon­fe­renz über frei zugäng­li­che Behör­den­da­ten teil­ge­nom­men. Gemein­sam konn­ten Vor­teile und Her­aus­for­de­run­gen von Open Govern­ment Data in der Schweiz dis­ku­tiert sowie wich­tige nächste Schritte fest­ge­legt werden.
http://www.opendata.ch

Produktion:
Mediaktion GmbH
Kratzstrasse 35
8620 Wetzikon
http://www.mediaktion.tv
http://www.mediaktion.ch

Staatsanwaltschaft Köln stellt die Ermittlungen gegen Brunnenbau Conrad GmbH ein

„…. „Wir werden beweisen, dass wir mit dem Unglück nichts zu tun haben“, hatte schon damals Werkleiter Matthias Conrad betont. Die Staatsanwaltschaft Köln gab den Merxlebern nun Rückendeckung. Zweimal war eine Hausdurchsuchung angeordnet worden, um Unterlagen sicherzustellen. „Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände sah es anfangs so aus, als seien Sandmessprotokolle gefälscht worden“, erklärte gestern Oberstaatsanwalt Günther Feld. „Dieser Verdacht hat sich aber komplett zerstreut, die Ermittlungen gegen Brunnenbau Conrad sind eingestellt worden“, sagte er. Das Unternehmen habe nachweislich ordnungsgemäß gearbeitet. Darüber informieren die Brunnenbauer, die als Subunternehmer für den U-Bahn-Bau in Köln engagiert worden waren, auch auf ihrer Internetseite.

Zugleich sicherten sie zu, weiter eng mit den ermittelnden Behörden, den Gutachtern und den Auftraggebern zusammenzuarbeiten, damit die Unfallursache schnellstmöglich offengelegt werden kann. Das werde aber wohl noch rund ein Jahr in Anspruch nehmen, schätzte Inge Schürmann, Sprecherin der Stadt Köln, ein. …. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Brunnenbauer etwas mit dem Unfall zu tun haben, gilt indes als gering. In Merxleben gibt man sich angesichts der weiteren Ermittlungen gelassen. Werkleiter Matthias Conrad ist sich sicher, dass seiner Firma auch bauseitig keine Vorwürfe gemacht werden können.“
Quelle: Thüringische Landeszeitung, 22.7.11

Archive und Kunst: Handy-Hörspiel "Archiv der zukünftigen Ereignisse"

„Was wissen Sie über die Zukunft? Worauf bereiten Sie sich vor? Das Künstlerduo Hofmann & Lindholm befragt Kölner Bürger hinsichtlich ihrer absehbaren Zukunft, privat ebenso wie gesellschaftlich. Die Gespräche wollen die beiden in einem Projekt verarbeiten. Ein Gespräch mit den Künstlern.“
Quelle: WDR 3, Mosaik, 9.5.11 (Audio-Beitrag)

Projektseite auf der Künstlerhomepage

„Materialien“ bei vierprinzen.blogspot Stand 24 Juli 2011

Nur bei http://vierprinzen.blogspot.com abrufbar:

Feldpostbrief Wolrad Prinz zu Schaumburg Lippe an Alfred Meyer (19. Oktober 1941)
http://goo.gl/G3KH9

Stephan Prinz zu Schaumburg-Lippe Abwehrbeauftragter des SD
http://goo.gl/HJz6n

Aktenvermerk aus dem Büro des späteren Teilnehmers an der Wannsee Konferenz Alfred Meyer
http://goo.gl/QZIOh

Ernst August Prinz von Hannover Ariseur ?
http://goo.gl/MU4Nl

Brief Wolrad Prinz zu Schaumburg Lippe an Göring (7. Mai 1936)
http://goo.gl/yRv8l

Mit an Bord, ein Tag vor ihrem 38ten. Geburtstag, Marie Harder (Käte Kestien)
http://goo.gl/7DF61

Öffentliche Bitte der Vierprinzen
http://goo.gl/xXG7Z

Bericht der Legation in Mexiko (Rüdt von Collenberg)
http://goo.gl/LeItf

Sprachgwalt Karl Dreiers (Präsident der Landesregierung Schaumburg-Lippe)
http://goo.gl/ywdTA

Mexikanische Presse zum Flugzeugabsturz vom 26. März 1936
http://goo.gl/3dhQb

Palais Schaumburg in Bonn
http://goo.gl/onBl9

Attentatskörper und goebbelsches Veröffentlichungsverbot
http://goo.gl/FL54X

Görings Erlass vom 15. Januar 1934 (Emigranten)
http://goo.gl/jBDvM

Adolf Fürst zu Schaumburg Lippe Opfer des Auswärtigen Amtes ? II
http://goo.gl/vMjXA

New York Times vom 27.3.1936
http://goo.gl/C3LFw

Wird Adolf Fürst zu Schaumburg-Lippes Testament gesetzeskonform erfasst werden ?
http://goo.gl/WYYIW

Auszug aus dem Tagebuch von Heinrich Prinz zu Schaumburg-Lippe
http://goo.gl/0fG0N

Vier Lügen
http://goo.gl/pAYA6

siehe auch:
http://archiv.twoday.net/stories/14874635