Archivisches in der Tagungstasche des Deutschen Historikertages 2010:

“ …. 12.) Werbung für die Archivverwaltungssoftware AUGIAS. ….
29.) Infoflyer des Bundesarchivs zum Informationsportal „Zwangsarbeit im NS-Staat“.
30.) Infoflyer der Fachhochschule Potsdam zum Weiterbildungs-Masterstudiengang Archivwissenschaft (M.A.). ….“

Von 51 Positionen der Liste weisen lediglich die drei genannten einen Archivbezug auf. Ein Beleg für das weitere Auseinanderdriften von Archiv- und Geschichtswissenschaft?
Quelle: Historikertag-Blog