Expo 2010 – keine Netzkultur

Wen wundert angesichts chinesischer Internetzensur, dass die Expo in Shanghai das Potential des Internets nicht einmal ansatzweise erkennen lässt. Die offizielle Website ist unendlich langweilig; Pressemitteilungen und Ähnliches finden sich auf einer zugangsbeschränkten Plattform:

http://en.expo2010.cn

Wikipedia-Artikel zur Expo:

http://de.wikipedia.org/wiki/Expo_2010

Öd ist auch die Website des deutschen Pavillons. Was immer an spannenden Dingen in Shanghai gezeigt wird – im Internet gibts kein virtuelles Pendant.

Unabhängiger Online-Menschenrechts-Pavillon:

http://en.rsf.org/shanghai_en.html

Digitalisate zu Weltausstellungen im 19. Jahrhundert:

http://www.ub.uni-heidelberg.de/helios/fachinfo/www/kunst/digilit/weltausstellungen.html