Neugestaltung: Bayerische Landesbibliothek Online

http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de

17.06.2009
Freisinger Handschriften: Die Regesten zum Cozroh-Codex sind online. – Das Bayerische Brauer-Journal wurde heute freigeschaltet.
15.06.2009
Die Datenbank zum literarischen Bayern umfasst jetzt 250 AutorInnen.
4.6.2009
8 neu gescannte Bände von Preys Genealogie des altbayerischen Adels sind online.

Kölner Dokumente werden für die Fraunhofer Schnipselbehandlung präpariert

„Gut hundert Tage nach Einsturz des Historischen Stadtarchivs in Köln haben Restauratoren nun begonnen, die ersten zerrissenen Papierstücke für ein Pilot-Projekt des Berliner Fraunhofer-Instituts vorzubereiten. Vor allem mit Tinte beschriebene Dokumente müssen dabei im Kölnischen Museum an der Zeughausstraße sorgfältig präpariert werden. Im Fraunhofer Institut sollen die Papierschnipsel mit einem aufwendigen Scan-Verfahren automatisch wieder zu ganzen Seiten zusammengefügt werden. Dieses Verfahren wird auch erfolgreich bei Stasi-Akten angewandt, die nach dem Mauerfall zerhäckselt wurden.“
Quelle:
http://www.wdr.de/studio/koeln/nachrichten/index.html

Beitrag zur Urheberrechtsdebatte

Steinhauer bespricht den Band:

Probleme des neuen Urheberrechts für die Wissenschaft, den Buchhandel und die Bibliotheken : Symposium am 21./22. Juni 2007 in München / hrsg. von Wolfgang Schmitz … – Wiesbaden : Harrassowitz, 2008. – 146 S. (Buchwissenschaftliche Forschungen ; 8)
ISBN 978-3-447-05799-8
27,- €

http://www.bibliotheksrecht.de/2009/06/17/rezension-probleme-neuen-urheberrechts-6323381

Auszug:

Dieser Satz verdient Beachtung: „Wird geltend gemacht, die Verbreitung einer Grafikdatei durch eine Bibliothek sei bereits eine Bedrohung der weiteren normalen Verwertung aufgrund der leichten Verbreitungsmöglichkeit im Internet, ist nicht erklärlich, warum Verlage in ihren kommerziellen Pay-per-view-Angeboten selbst Kopien im digitalen Format an Endkunden verbreiten. Würde eine digitale Kopie im Umlauf bereits die normale Verwertung beinträchtigen, würden Verlage diese Verbreitungsmethode nicht wählen.“ S. 72 f.

Arxiv and the Physics

I found this fascinating quote today:

The percentage of articles found for each journal in their studied varied greatly.  While fields such as elementary particle physics and astrophysics reported nearly 100% overlap, this finding was not generalized over other sub-disciplines in physics.  Many fields showed much less coverage, many under 5%.  Philip Davis under, The Scholarly Kitchen, Jun 2009

You should read the whole article.