Literarisch-musikalische Revue „Was ist deutsch?“

Gerne gebe ich diesen Veranstaltungshinweis von alter Wirkungsstätte weiter:
Die Late-Night-Veranstaltung „Was ist deutsch? oder „‚Ich vermisse so
mein Nationalgefühl’ – Ein literarisch-musikalischer Nachschlag“ findet in
Abänderung der Vorankündigung nicht am Freitag, 9. November 2007,
statt, sondern wurde um eine Woche auf Freitag, 16. November 2007, 22.30 Uhr, verschoben. Veranstaltungsort ist das Foyer des Staatstheaters Nürnberg, Richard–Wagner-Platz 2. Karten zum Einheitspreis von 8 Euro sind an den üblichen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich.
Unter dem Titel „Was ist deutsch?“ beeindruckte das Germanische Nationalmuseum im letzten Jahr mit einer hintersinnig-intelligenten Ausstellung zur deutschen Identitätssuche. Dies war der Anstoß für das Stadtarchiv Nürnberg, das Staatstheater Nürnberg und das Gostner Hoftheater, sich mit dem Lieblingsthema der Deutschen „Wer sind wir?“ in Form einer humorvoll-beschwingten, satirisch-witzigen und auch hintergründigen musikalisch-literarischen Revue zu beschäftigen. Den Fragen nach den deutschen Befindlichkeiten gehen die Schauspieler Michaela Domes und Frank Damierus, begleitet von Budde Thiem am Klavier, nach.“

Quelle: http://www2.nuernberg.de/presse/mitteilungen/presse_10073.html
Programminfo unter: http://www.stadtarchiv.nuernberg.de

Archivkunden: Modellbauer

“ …. Wolfgang Sorger faszinierte die Besucher mit seinem noch im Rohbau befindlichen Nachbau des Bahnbetriebswerks und der Gleisanlagen des Bahnhofs Bestwig im Maßstab 1:87. Sein Modell zeigt den einst bedeutenden Bahnhof auf der Strecke der Ruhrtalbahn im Sauerland, wie er etwa um 1965 ausgesehen hat. Stolz erläuterte Sorger den Besuchern, dass er die Originalbauakten aus dem Staatsarchiv Düsseldorf besorgt hat, dazu etliches Material von Eisenbahnfreunden aus Bestwig bekommen hat. …..“
Quelle: http://www.landeszeitung.de/start.phtml?fdat=result&idx=441557&tid=5&ir=lok

Achivalien bei eBay

„großer Nachlass eines geheimen Reichshofrats , originale
Briefe und Dokumente aus dem 16. – 18. Jahrhundert (Themen:
Österreich -Russischer Türkenkrieg oder auch 4.Türkenkrieg
von 1735 -1739 ,Wien , Frankfurt ,Philippsburg ,Darmstadt
,Regensburg ,Wetzlar ,Gutshof Sonnenberg , Hanau ,Nassau
und viele andere hochinteressante zeitgeschichtliche
Dokumente.“

http://stores.ebay.de/antikvona-z

Kohr-Nachlass dauerhaft an der Uni Salzburg

Der Nachlass des weltbekannten Salzburger Philosophen und Ökonomen Leopold Kohr erhält an der Universität Salzburg eine dauerhafte Heimat, sagt Historiker Ewald Hiebl. Im Frühjahr 2008 soll das Kohr-Archiv eröffnet werden. […] Der Nachlass, der noch in 30 großen Schachteln gestapelt ist, umfasst neben Artikeln, Aufsätzen, Korrespondenzen vor allem interessante Vorlesungsvorbereitungen und soll in drei bis fünf Jahren komplett aufgearbeitet werden.
Meldet der ORF.