Inkompetenznetzwerk Langzeitarchivierung

http://log.netbib.de/archives/2007/07/27/selige-endlosschleife
http://log.netbib.de/archives/2007/07/27/digitale-freiheitsberaubung

Es ist schon extrem tölpelhaft, einen Newsletter als Mailingliste anzulegen, in der jedes Mitglied schreiben kann. Der Gipfel der Inkompetenz aber ist erreicht, wenn sämtliche Verantwortlichen die Liste über ihre dienstlichen Adressen laufen lassen, auf die sie natürlich – Dienst nach Vorschrift! – vor Montag 8 Uhr nicht zugreifen. Bei den Teilnehmern füllt sich derweil der Posteingang, soweit sie nicht wie ich die Flucht ergreifen und sich abmelden, mit französischen Abwesenheitsnotizen. Inzwischen sind 46 Seiten des Listenarchivs voll damit:

https://appel.rz.hu-berlin.de/sympa/wwsympa/arc/langzeitarchivierung-nestor

Digitalisierungspartnerschaft mit Privaten

http://statearchivists.org/issues/ocp/index.htm

Statement on Digital Access Partnerships
Developed by the CoSA Task Force on Online Content Providers
Approved by the CoSA Board of Directors, April 19, 2007

Bietet nützliche Hinweise auch für deutschsprachige Archive. Trotzdem gilt: Open Access ist die beste Möglichkeit, digitalen Zugang zu Archivgut zu schaffen.