Spenden für Weimar

http://www.anna-amalia-bibliothek.de/spende.html

Dürfte ein Archiv auf seiner Homepage den Spendenaufruf für die Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar, die bei einem Brand schwer beschädigt wurde, einstellen?

Ein Archiv darf auch im Internet immer nur im Rahmen seiner Aufgabenwahrnehmung tätig werden. Zur Aufgabenwahrnehmung gehört die Öffentlichkeitsarbeit insbesondere im Bereich Bestandserhaltung. Es ist anerkannt, dass Archive und Bibliotheken auf dem Feld der Bestandserhaltung kooperieren sollten. Die Platzierung eines Spendenaufrufs könnte implizit dazu führen, dass Brandschutzvorkehrungen in Archiven überprüft werden und wäre auch aus diesem Grund zu rechtfertigen.

Aber das sind rein theoretische Erwägungen.

1. Rechtsfragen sind in einem solchen Fall absolut nachrangig.

2. Es ist nicht damit zu rechnen, dass irgendein deutsches Archiv Solidarität mit einer deutschen Bibliothek zeigt. Wo kämen wir denn da hin?

Technischer Fehler

Ich habe keine Ahnung, warum manchmal Einträge nur in der Kategorie und im RSS-Feed (rechte Seite!) angezeigt werden, obwohl beim Anlegen angeklickt wurde, dass sie auch auf der Startseite zu sehen sein sollen. Ich bitte jedenfalls um Entschuldigung und gebe regelmässigen Lesern den Tipp, immer auch rechts unter „RECENTLY MODIFIED“ zu schauen.

Spenden für Weimar

http://www.anna-amalia-bibliothek.de/spende.html

Dürfte ein Archiv auf seiner Homepage den Spendenaufruf für die Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar, die bei einem Brand schwer beschädigt wurde, einstellen?

Ein Archiv darf auch im Internet immer nur im Rahmen seiner Aufgabenwahrnehmung tätig werden. Zur Aufgabenwahrnehmung gehört die Öffentlichkeitsarbeit insbesondere im Bereich Bestandserhaltung. Es ist anerkannt, dass Archive und Bibliotheken auf dem Feld der Bestandserhaltung kooperieren sollten. Die Platzierung eines Spendenaufrufs könnte implizit dazu führen, dass Brandschutzvorkehrungen in Archiven überprüft werden und wäre auch aus diesem Grund zu rechtfertigen.

Aber das sind rein theoretische Erwägungen.

1. Rechtsfragen sind in einem solchen Fall absolut nachrangig.

2. Es ist nicht damit zu rechnen, dass irgendein deutsches Archiv Solidarität mit einer deutschen Bibliothek zeigt. Wo kämen wir denn da hin?

Guide to the collector (1891)

OHIOLINK hat put 500+ PDFs of brittle books in its catalog (search electronic AND acme).

Example:
http://rave.ohiolink.edu/ebooks/dmc/OSU/CollectorsGuideToHistoricalDocuments%5FScott%5F562pgs.070.51908301.pdf

Author Scott, Henry T. (Henry Thomas)
Title A Guide to the collector of historical documents, literary manuscripts, and autograph letters, etc. [electronic resource] : with an index of valuable books of reference, where several thousand facsimiles of handwriting may be found for the verification of mss. and autograph letters ; also a new edition of Wright’s Court-hand restored ; with an introductory chapter for the use of students and facsimiles of watermarks / by Scott and Samuel Davey
Publish info London : S.J. Davey, 1891
Descript’n xvi, 218 p., 153 p. of plates : front. facsim
Note Assisted by Samuel John Davey
Appendices: Facsimiles of royal personages — English celebrities — Wright’s Court-hand restored (plates only) — Facsimiles of watermarks from the collection formed by the late R. Lemon