Thematische Karten zur Geschichte Bayerns

Karten aus Ausstellungen des Hauses der Bayerischen Geschichte stellt dieses nun im Netz zur Verfügung. Registrierte Nutzer dürfen zu Schul- und Bildungszwecken die Karten verwerten.

Bemerkung: „Historische Karten“ (Seitentitel) evoziert Missverständnisse: als historische Karten werden meist alte Karten verstanden, nicht thematische Karten zur Geschichte.

Badische Archivgeschichte: Hohengeroldseck

Vom Bestand Generallandesarchiv Karlsruhe 111 Geroldseck liegt das 1987 unter meiner Beteiligung als Staatsarchivreferendar erstellte Findbuch online vor. Die von mir verfasste Einleitung liegt in überarbeiteter Fassung in meinem Aufsatz vor:
Klaus Graf: Hohengeroldsecker Akten. Ein Beitrag zur badischen Archivgeschichte. In: Die Ortenau. Veröffentlichungen des Historischen Vereins für Mittelbaden. 70 (1990), S. 101-127
Online als PDF im Rahmen des umfangreichen Webangebots von Christoph Bühler zum Geroldsecker Land, zu dem ein Virtuelles Museum der Geroldsecker sowie ungedruckte Regesten (samt weiteren Quellen) gehören.
Wer sich über die altbadische Archivgeschichte informieren will, findet in meinem Artikel wichtige Hinweise. Zugleich wird auch die Archivgeschichte des Hauses von der Leyen gestreift.
Damit ist Hohengeroldseck das vielleicht archivgeschichtlich am besten online erschlossene Territorium!

Update 2008: Reinhards Pragmatische Geschichte ist online unter
http://books.google.de/books?id=Fx8TAAAAYAAJ&pg=PA179

Update 2015:
http://archiv.twoday.net/stories/1022402134

Staatliche Archivverwaltung Baden-Württemberg – Archivgeschichte nach 1800

http://www.lad-bw.de

Die November-Nummer der „Archivnachrichten“ steht als PDF-Download bereit. Hervorzuheben: Schöntag über die Verwaltungsreform, die LAD und Staatsarchive zur einstufigen Staatlichen Archivverwaltung zusammenlegt und die Herausforderungen, die sich durch die Auflösung vieler Behörden ergeben. Bericht zum Thema Schimmelpilze. Interpretation eines Soldatenbriefs von 1769 u.v.a.m.

Von dem Karlsruher Kolloquium „Umbruch und Aufbruch“ zur Archivgeschichte nach 1800 sind die Vortragsfassungen der folgenden Beiträge im Netz:

Dr. Kurt Andermann / Landesarchivdirektion Baden-Württemberg
Kestenburg – Speyer – Bruchsal
Zur Geschichte der Archive von Hochstift und Domstift Speyer.

Dr. Gerhard Rechter / Staatsarchiv Nürnberg
Getrennte Einheit – die Archive der zollerschen Fürstentümer in Franken.

Dr. Paul Warmbrunn / Landesarchiv Speyer
Spätblüte von Archivwesen und Rechtsgelehrsamkeit in einem historisch bedeutsamen Kleinterritorium: Das Wirken von Johann Heinrich und Georg August Bachmann im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken des Ancien Régime und in der Übergangszeit.

Dr. Wolfgang Stein / Landeshauptarchiv Koblenz
Die französische Archivorganisation auf dem linken Rheinufer. Verwaltungs- und Kulturkompetenz zwischen Peripherie und Zentrum

Daniel Peter / Archives du Bas-Rhin, Straßburg
Die Archives du Bas-Rhin, Straßburg: Entstehung und Aufbau (1796-1870)

Dr. Volker Trugenberger / Staatsarchiv Sigmaringen
„Wichtige Schrifften … wie Mist vermenget.“ Die Archive der hohenzollerischen Fürstentümer im
18. und 19. Jahrhundert.

Dr. Rainer Brüning / Generallandesarchiv
„Die Ordnung der Dinge“. Die Gründung des Generallandesarchivs 1803

Dr. Robert Kretzschmar / Hauptstaatsarchiv Stuttgart,
Zögerlicher Pragmatismus ohne Vision. Das württembergische Archivwesen nach 1800.

Prof. Dr. Friedrich Battenberg / Hessisches Staatsarchiv Darmstadt
Vom Funktionswandel des Archivwesens im frühen 19. Jahrhundert: Das Beispiel Darmstadt.

Dr. Herwig John / Generallandesarchiv Karlsruhe
Die Reform des badischen Archivwesens zwischen 1771 und 1803 oder landesherrlich sancirte Normen gegen die wandelbare Willkür jedes Archiv-Beamten

Prof. Dr. Volker Rödel / Generallandesarchiv Karlsruhe
Der mühevolle Weg zu einem Einheitsarchiv: Die ersten Jahrzehnte des Badischen Generallandesarchivs.

Historical Prices and Wages

http://www.iisg.nl/hpw/link.html

This page offers an excellent link collection for historical prices and wages in the net covering the entire world.

http://www.scc.rutgers.edu/memdb/GeneralPages/TopLevel/databaseList.asp

MEMDB contains five large data sets, three pertaining to currency exchanges and two pertaining to prices: 1.Currency Exchanges (Metz) contains monetary data from Rainer Metz, Geld, Währung und Preisentwicklung: der Niederrheinraum im europäischen Vergleich, 1350-1800 (Frankfurt am Main, 1990). 2.Currency Exchanges (Mueller) contains monetary data supporting material presented in Reinhold C. Mueller, The Venetian Money Market: Banks, Panics, and the Public Debt, 1200-1500 (Baltimore, 1997). 3.Currency Exchanges (Spufford) contains all currency exchange quotations compiled by Peter Spufford and published in his Handbook of Medieval Exchange (London, 1986). 4.Prices (Metz) contains grain prices supplied by Rainer Metz and compiled for the printed edition of Dietrich Ebeling and Franz Irsigler, Getreideumsatz, Getreide- und Brotpreise in Köln, 1368-1797 (Köln, 1976). 5.Prices (Posthumus) contains prices drawn from primary sources and published in Nicholaas Wilhelmus Posthumus, Nederlandsche Prijsgeschiedenis (Leiden, 1943).

Elsas, Moritz John: Umriss einer Geschichte der Preise und Löhne in Deutschland. Vom ausgehenden Mittelalter bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, Bd 1.2., Leiden: Sijthoff 1936-1949, IX, 808, IV, 649, VII, 138 S. (195 Mb)
The classical work (online citations) has been digitized at
http://www.digitalis.uni-koeln.de/digitaletexte.html