„Archiv und Wirtschaft“ – Ausgabe 2/2020

In Kürze erscheint Ausgabe 2/2020 der Zeitschrift “Archiv und Wirtschaft”, herausgegeben von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V.

Hier das Inhaltsverzeichnis:


AUFSÄTZE

Peter Gleber
„Nur wer weiß, woher er kommt, weiß, wohin er geht“. 15 Jahre Genossenschaftshistorisches Informationszentrum (60-67)

Michael Hartmann
Einschneidende Geschichte: STIHL Contra – Eine Säge wird 60. Bericht zu einem Produkt-Jubiläum aus Sicht des STIHL Unternehmensarchivs (68-75)

Vivian Strotmann und Stefan Przigoda
Gängige Leistungsindikatoren – Versuch eines Vergleichs und Überlegungen zur indikatorischen Handhabung elektronischer Nutzeranfragen (76-86)

BERICHTE

Benjamin Obermüller
Jahresbericht 2019/2020 des regionalen Arbeitskreises Düsseldorf der VdW (87-90)

REZENSIONEN

Louis P. Cain, Price V. Fishback and Paul W. Rhode (Ed.)
The Oxford Handbook of American Economic History (Niklas Hellmich) (91-92)

Wiebke Glässer
Marktmacht und Politik. Das internationale Kartell der Ölgesellschaften 1960–1975 (Siegfried Buchhaupt) (92-94)

Alfred Reckendrees
Beiersdorf. Die Geschichte des Unternehmens hinter den Marken NIVEA, tesa, Hansaplast & Co. (Volker Beckmann) (94-96)

Nachrichten (96-97)
Leserforum (98)
Rezensionsliste (99-100)
Impressum (104)


Weitere Informationen zu “Archiv und Wirtschaft” und einzelnen Ausgaben finden Sie hier.

Archiv und Wirtschaft 2/2020

Zwei Standardwerke von Hermann Kellenbenz online

Kellenbenz: Unternehmerkräfte im Hamburger Portugal- und Spanienhandel 1590-1625 (1954)

https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN1045707392

***

Kellenbenz: Sephardim an der unteren Elbe. Ihre wirtschaftliche und politische Bedeutung vom Ende des 16. bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts (1958)

https://resolver.sub.uni-hamburg.de/kitodo/PPN84260362X

Via
https://geschichtsblogsh.wordpress.com/

„Archiv und Wirtschaft“ – Ausgabe 1/2020

In Kürze erscheint Ausgabe 1/2020 der Zeitschrift “Archiv und Wirtschaft”, herausgegeben von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V.
Hier das Inhaltsverzeichnis:


VdW-Jahrestagung vom 24. bis 26. Mai 2020 in Frankfurt am Main (Programm) (4-5)

AUFSÄTZE

Benjamin Obermüller
Quellen zur Geschichte von Henkel in Schweden (6-11)

Flavio Häner
Staatlicher Auftrag, private Verantwortung: Der Kulturgüterschutz in der Schweiz (12-22)

Martina Fähnemann und Ingo Stader
„Mein Feld ist die Welt“. Modernisierung und Outsourcing – das Archiv der Hapag-Lloyd AG in Hamburg (23-30)

BERICHTE

Nathalie Neumann
„Backfische 1913“ – Raubkunst oder Familienerbe eines Wirtschaftsfunktionärs? (31-37)

Carolin Stegner und Christian Helm
VdW-Lehrgang „Medienkompetenz für Wirtschaftsarchivare: Fachspezifisches Video- und Kommunikationstraining“ vom 29. September bis 2. Oktober 2019 in Basel (38-41)

REZENSIONEN

Johannes Bähr, Paul Erker und Maximiliane Rieder
180 Jahre KraussMaffei. Die Geschichte einer Weltmarke (Claus W. Schäfer) (42-43)

Rainer Karlsch, Christian Kleinschmidt, Jörg Lesczenski und Anne Sudrow
Unternehmen Sport. Die Geschichte von adidas (Kurt Schilde) (43-45)

Christian Kruse und Peter Müller (Hrsg.)
Das Archivmagazin – Anforderungen, Abläufe, Gefahren. Vorträge des 78. Südwestdeutschen Archivtags am 21. und 22. Juni 2018 in Augsburg (Michael Bursian) (45-47)

Nachrichten (47-48)
Rezensionsliste (49-50)
Impressum (56)


Weitere Informationen zu “Archiv und Wirtschaft” und einzelnen Ausgaben finden Sie hier.

Archiv und Wirtschaft 1/2020

„Archiv und Wirtschaft“ – Ausgabe 4/2019

In Kürze erscheint Ausgabe 4/2019 der Zeitschrift “Archiv und Wirtschaft”, herausgegeben von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. Hier das Inhaltsverzeichnis:


AUFSÄTZE

Alexander Husebye
Die Situation der Wirtschaftsarchive in Schweden (164-171)

Tony Nilsson
The early IKEA expansion, by way of the German speaking markets (172-178)

Thomas Steinfeld
Streichhölzer – Zur Geschichte der deutsch-schwedischen Beziehungen (179-185)

BERICHTE

Tanja Beinstingl und Carolin Stegner
91. VdW-Lehrgang „Einführung in das Wirtschaftsarchivwesen (Einsteigen – Aufsteigen – Auffrischen)“ vom 23. bis 28. Juni 2019 in Heidelberg (186-190)

REZENSIONEN

Horst Galle
Historischer Braunkohlenbergbau entlang der Mulde um Colditz, Grimma und Wurzen. Eine Chronik und Inventarisierung (Ulrich Heß) (191)

Wolfgang von Hippel
Hermann Röchling 1872–1955. Ein deutscher Großindustrieller zwischen Wirtschaft und Politik. Facetten eines Lebens in bewegter Zeit (Martin Krauß) (191-193)

Martin Krauß und Sebastian Parzer
Die Chronik der Volksbank Hohenlohe eG. Im Vertrauen auf die eigene Kraft schafften 50 Bürger vor 175 Jahren das scheinbar Unmögliche… (Nicolas Krocker) (193-195)

Robert Muschalla (Hrsg. für das Deutsche Historische Museum)
Sparen. Geschichte einer deutschen Tugend (Matthias Weber) (195-196)

Werner Plumpe
Unternehmensgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert (Claus W. Schäfer) (197-198)

Nachrichten (198)
Rezensionsliste (199-200)
Impressum (204)


Weitere Informationen zu “Archiv und Wirtschaft” und einzelnen Ausgaben finden Sie hier.

Archiv und Wirtschaft 4/2019

Digitalisierte Firmenbriefköpfe zur Feier sächsischer Industriekultur

https://blog.slub-dresden.de/beitrag/2019/12/06/digitalisierte-firmenbriefkoepfe-zur-feier-saechsischer-industriekultur/

„Firmenbriefköpfe werden zu wenig beachtet“ schrieb Klaus Graf schon 2015 in seinem Blog Archivalia. Trotz der bisher erschienenen Artikel und Monografien über diesen speziellen Teil der Industriekultur, zum Beispiel über Briefköpfe Leipziger, Wiesbadener oder Bielefelder Unternehmen, und der Tätigkeit privater Sammler bleibt dieser Befund bis heute gültig. Es ist Zeit, diesen Zustand zu ändern: „2020“ ist in Sachsen zum Jahr der Industriekultur ausgerufen worden. […]

Einer unserer Beiträge zum Jahr der Industriekultur sind die digitalisierten Firmenbriefe aus Sachsen, von denen wir bisher 2200 hier online bereitstellen. Für die Industrie- und Wirtschaftsgeschichte, Sozialgeschichte und sogar für die Kunstgeschichte sind die Firmenbriefköpfe als Visitenkarte eines Unternehmens von großer Relevanz. Im 19. Jahrhundert entstanden, entwickelten sich die Firmenbriefköpfe um 1900 zu kleinen Kunstwerken mit Abbildungen des Fabrikgeländes und der gewonnenen Ausstellungsmedaillen und anderem. […]

Die Digitalisierung der Geschäftsbriefe ist ein Projekt, das wir mit dem Sächsischen Wirtschaftsarchiv e.V. begonnen und durchgeführt haben. Das Sächsische Wirtschaftsarchiv stellte uns seinen Bestand an Firmenbriefen zur Digitalisierung zur Verfügung, wofür wir herzlich danken. Seitdem sind aus anderen Einrichtungen wie Museen, Bibliotheken und Archiven weitere Briefköpfe hinzugekommen. Aber auch Privatpersonen wie zum Beispiel Ortschronisten und Heimatforscher haben uns leihweise ihre Einzelstücke zum Digitalisieren gegeben.“

Hessen erklärt Firmenarchiv der Deutschen Bank zum national wertvollen Kulturgut

https://www.stern.de/news/hessen-erklaert-firmenarchiv-der-deutschen-bank-zum-national-wertvollen-kulturgut-8942576.html

„Das Land Hessen hat zentrale Bestände des Firmenarchivs der Deutschen Bank in sein Verzeichnis national wertvoller Kulturgüter aufgenommen. Die Dokumente ermöglichten einen umfassenden Blick in die Geschichte eines der wichtigsten Kreditinstitute des Landes der vergangenen 150 Jahre, teilte das Wissenschaftsministerium in Wiesbaden am Montag mit.“

„Archiv und Wirtschaft“ – Ausgabe 3/2019

In Kürze erscheint Ausgabe 3/2019 der Zeitschrift “Archiv und Wirtschaft”, herausgegeben von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. Hier das Inhaltsverzeichnis:


AUFSÄTZE

Alfonso García-Rodriguez
The Asturiana De Zinc, S. A. U, Historical Archive (108-118)

Lars-Broder Keil
„Ich halte solche persönlichen Gefühle für Zeitverschwendung.“ Ungewöhnliche Unterlagen aus dem Nachlass von Kurt Safranski im Unternehmensarchiv der Axel Springer SE (119-127)

Jens Brokfeld
Die Erschließung der „Sammlung Firmenprospekte“ im Montanhistorischen Dokumentationszentrum (128-137)

BERICHTE

Karin Bock-Häggmark
„Heute an gestern für morgen denken“ – deutsche Wirtschaftsarchivare zu Gast in Stockholm. 55. Arbeitstagung der VdW „Archive ohne Grenzen – Grenzen für Archive“ vom 5. bis 7. Mai 2019 (138-143)

Fabian Kneule und Julia Lorenzen
VdW-Lehrgang „More than ‚Nice-to-have’! – Ein Unternehmensarchiv, das sich rechnet! Archivmanagement auf konsequent betriebswirtschaftlicher Basis. Sensibilisierung und methodisch-praktische Einführung“ vom 7. bis 10. April 2019 in Wattens, Innsbruck und Hall (144-147)

REZENSIONEN

Christian Böse
Kartellpolitik im Kaiserreich. Das Kohlensyndikat und die Absatzorganisation im Ruhrbergbau 1893–1919 (Klaus Wisotzky) (148-149)

Christian Böse, Michael Farrenkopf und Andrea Weindl
Kohle – Koks – Öl. Die Geschichte des Bergwerks Prosper-Haniel (Klaus Wisotzky) (149-151)

Christian Keitel
Zwölf Wege ins Archiv. Umrisse einer offenen und praktischen Archivwissenschaft (Sebastian Beck) (151-153)

Jochen Streb
Trumpf. Geschichte eines Familienunternehmens (Claus W. Schäfer) (153-154)

Nachrichten (154)
Rezensionsliste (155-156)
Impressum (160)


Weitere Informationen zu “Archiv und Wirtschaft” und einzelnen Ausgaben finden Sie hier.

Archiv und Wirtschaft 3/2019

„Archiv und Wirtschaft“ – Ausgabe 2/2019

In Kürze erscheint Ausgabe 2/2019 der Zeitschrift “Archiv und Wirtschaft”, herausgegeben von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. Hier das Inhaltsverzeichnis:


AUFSÄTZE

Jakub Kunert
Wirtschaftsarchive in der Tschechischen Republik (52-68)

Georg Rigele
EVN Archiv, Maria Enzersdorf, gegründet 1998 (69-81)

Christoph Franke
Das Archiv der Behringwerke. Bestands- und Überlieferungsgeschichte (82-88)

BERICHTE

Matthias Weber
ISO 15489: Eine Norm (auch) für historische Archive? (89-92)

Diana Fabian und Matthias Marini
VdW-Lehrgang „Einführung in das Wirtschaftsarchivwesen (Einsteigen – Aufsteigen – Auffrischen)“ vom 14. bis 19. Oktober 2018 in Heidelberg (93-97)

REZENSIONEN

Julia Schnaus
Kleidung zieht jeden an. Die deutsche Bekleidungsindustrie 1918 bis 1973 (Kirsten Bröcker) (98-99)

Rezensionsliste (100-101)
Impressum (104)


Weitere Informationen zu “Archiv und Wirtschaft” und einzelnen Ausgaben finden Sie hier.

Archiv und Wirtschaft 2/2019

Eisenbahn-Aktenkunde erschienen

Sollte in der Bibliothek jedes Archivs mit Eisenbahn-Beständen vorhanden sein:

Rösler, Harald: Dokumente zur Eisenbahn-Aktenkunde. Alphabetischer Aktenplan der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft und ihrer Nachfolger sowie einschlägige Dienstvorschriften zur Behandlung der Geschäftssachen und der Verschlußsachen. Ein Beitrag zur Eisenbahngeschichte. Duisburg: Re di Roma-Verlag 2019. 976 S. ISBN 978-3-96103-522-9, 34,95 € (Leseprobe online).

Ausführliche Besprechung: https://aktenkunde.hypotheses.org/1564 

Im winzigen Appenzell-Außerrhoden hofft man im Staatsarchiv auf die Akten der untergegangenen Kantonalbank

„Seit 2015 verhandelt die Ausserrhoder Regierung mit der UBS mit dem Ziel, dass das Archiv der 1996 untergegangenen Kantonalbank dem Staatsarchiv übergeben wird. Anfangs 2020 könnte eine Vereinbarung stehen, informierte der Landammann“.

https://www.appenzell24.ch/detail/kantonalbank-akten-vereinbarung-mit-ubs-in-sicht.html

Opus-Bücher der Orgelbauwerkstatt E. F. Walcker online

https://wabw.uni-hohenheim.de/walcker-digitalisate

„Die Orgelbauwerkstatt E. F. Walcker aus Ludwigsburg baute in den Jahren 1780 bis 2003 rund 6.000 Orgeln.

Die Firma prägte durch technische Erfindungen und Neuerungen, Einführung rationeller Arbeitsmethoden und Mechanisierung sowie Serienbau die deutsche Orgelkultur wie kaum ein anderes Unternehmen.

In 47 Bänden – beginnend mit Band 2 – beschreiben fünf Generationen Orgelbauer den Aufbau ihrer Kunstwerke. Um diesen kulturhistorischen Schatz einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen, stellt das WABW die Opus-Bücher online.“

„Archiv und Wirtschaft“ – Ausgabe 1/2019

In Kürze erscheint Ausgabe 1/2019 der Zeitschrift „Archiv und Wirtschaft“, herausgegeben von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. Hier das Inhaltsverzeichnis:


VdW-Jahrestagung vom 5. bis 7. Mai 2019 in Stockholm (Programm) (4-5)


AUFSÄTZE

Florian K. Öxler
WALA Heilmittel in Bad Boll und ihr Historisches Firmenarchiv. Eine Geschichte mit Startschwierigkeiten (6-14)

Monika Klar
Das Unternehmensarchiv der Südzucker: Entstehung, Aufgaben und Projekte (15-20)

Klaus Grenzner
Die Entstehung des Konzernarchivs der BSH (21-25)

Jakob Wührer und Martin Stürzlinger
Die DSGVO und die Folgen für Privatarchive (26-31)


BERICHTE

Frank Becker
Learning by doing – Records Management und Elektronische Archivierung bei der Evonik Industries AG (32-34)

Natalie Lorenz und Johannes Donkers
89. VdW-Lehrgang „More than ‚nice to have‘! – Ein Unternehmensarchiv, das sich rechnet!” vom 8. bis 11. Juli 2018 in Wattens, Innsbruck und Hall (35-37)


REZENSIONEN

Gratwanderungen. Lebenserinnerungen von Wolfgang Gruber (1886–1971). Pionier, Alpinist und Chefchemiker (Alexander Lukas Bieri) (38-39)

Sebastian Panwitz
Das Haus des Kranichs. Die Privatbankiers von Mendelssohn & Co. (1795–1938) (Volker Beckmann) (39-42)


Nachrichten (43)
Rezensionsliste (43-45)
Impressum (48)


Weitere Informationen zu „Archiv und Wirtschaft“ und einzelnen Ausgaben finden Sie hier.

Archiv und Wirtschaft 1/2019

„Archiv und Wirtschaft“ – Ausgabe 4/2018

In Kürze erscheint Ausgabe 4/2018 der Zeitschrift „Archiv und Wirtschaft“, herausgegeben von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. Hier das Inhaltsverzeichnis:


AUFSÄTZE

Thore Grimm
analog – digital – fast egal. Das Digitale Historische Archiv bei Bayer (100-108)
Rainer Heid
Übernahme digitaler Unterlagen in das Archivierungs- und Informationssystem des BMW Group Archivs (109-114)
Bettina Hasselbring
„Never change a running system!“ Wie wird eine bestehende Archivsoftware (FAUST) für ein Hybrides Historisches Archiv genutzt? (115-123)
Dominik Erdmann und Sebastian Weinert
Mehr als eine Jubiläumsfeier. Das Archiv der Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin (124-130)

BERICHTE

Christian Helm
Eine neue Geschichte des Pharmaunternehmens F. Hoffmann – La Roche – ein Werkstattbericht (131-133)
Christian Finger
Gratwanderungen (134-139)
Uwe Balder und Friederike Hehle
87. VdW-Lehrgang „More than nice to have – Ein Unternehmensarchiv, das sich rechnet!” vom 24. bis 27. Juni 2018 in Wattens, Innsbruck und Hall (140-142)

REZENSIONEN

Matthias Georgi
Voith. 150 Jahre deutsche Wirtschaftsgeschichte (Martin Krauß) (143-144)

Nachrichten (144-146)
Rezensionsliste (147-148)
Impressum (152)


Weitere Informationen zu „Archiv und Wirtschaft“ und einzelnen Ausgaben finden Sie hier.

Archiv und Wirtschaft 4/2018

Die Schaffhauser Kantonalbank hat den Grossteil ihres Archivs vernichtet und argumentiert mit dem «Recht auf Vergessen»

https://www.nzz.ch/schweiz/geschichte-im-reisswolf-ld.1414471

„Die 1883 gegründete Schaffhauser Kantonalbank hat fast ihr ganzes Archiv vernichtet. Während Jahrzehnten waren die Akten im Keller des Hauptsitzes in der Munotstadt gelagert worden, bis nun der Reisswolf damit gefüttert wurde – willkommen in der gedächtnislosen Bankenwelt!“

Siehe auch
https://www.shaz.ch/2018/08/20/ein-bankenskandal/