So, so, ja, ja: Häberle und Pfleiderer

Über den gestrigen Stuttgarter Tatort „Das ist unser Haus“ liest man: „Die drei Mitglieder der Stuttgarter Comedygruppe „Eure Mütter“, die schon 2017 in Daniel Bickermanns und Dietrich Brüggemanns „Tatort: Stau“ zu sehen waren, haben in dieser Folge wieder einen Gastauftritt. Gegen Ende stellen sich zwei von ihnen in einer Werbeagentur als „Herr Häberle“ und „Herr Pfleiderer“ vor.“ Das bezieht sich auf ein legendäres schwäbisches Komikerduo.

Schwarzwald-Mystery trifft Kreisarchiv

Der im Raum Freudenstadt spielende Schwarzwaldkrimi „Waldgericht“ (bereits in der Mediathek verfügbar) verbindet Mystery-Elemente mit schwäbischen Erzähltraditionen (aber: Erdgeister statt Erdmännle) und greift das Dornstetter Waldgeding auf.

Man erkennt zum Beispiel die Burg Tannenfels oder die Heimbachmühle. Das Tannenschlössle des Films heißt in Wirklichkeit Bärenschlössle.

Zu sehen sind mehrfach frühneuzeitliche Archivalien im Stadtarchiv des fiktiven Orts Klosterbach. Gefilmt wurde wohl im Kreisarchiv Freudenstadt, wie der Screenshot beweist.

https://presseportal.zdf.de/pm/waldgericht-ein-schwarzwaldkrimi/

http://www.tittelbach.tv/programm/mehrteiler/artikel-5703.html

https://www.derstandard.de/story/2000122846271/zdf-schwarzwaldkrimi-liefert-spannung-zwischen-mythen-und-realitaet

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.freudenstadt-schaulustige-bei-dreharbeiten-von-schwarzwaldkrimi.0fc3270f-8911-4f77-8e86-5c363c1f1347.html

#erzählforschung

Frohes Neues Jahr! Neujahrsgrüße – Ein Blick ins 19. Jahrhundert: „Mes chers parents…“

Zum Neuen Jahr verschicken heute viele ihre Neujahrswünsche per Massenger wie WhatsApp. So wurden an Silvester 2019 etwa 100 Milliarden WhatsApp-Nachrichten verschickt, wovon auf jeden Deutschen rechnerisch etwa 24 Nachrichten entfallen seien.1

In geringerem Umfang, aber dafür sicherlich mit einem größeren Zeitaufwand pro Exemplar, wurden Neujahrsgrüße auch im 19. Jahrhundert verschickt, wie diese beiden Beispiele aus dem Elztal zeigen, wo der Brauch der Neujahrsgrüße jedoch noch nicht in großem Umfang vorhanden gewesen sei.2 Kinder schrieben ihren Eltern um ihre Dankbarkeit für das vergangene Jahr auszudrücken und Vorsätze für das neue Jahr zu fassen. Dabei schwingt ein hoffnungsvoller Blick in die Zukunft mit.

Auch wir blicken heute, nach dem turbulenten letzten Jahr, hoffnungsvoll auf 2021! Möge dieses Neue Jahr Gesundheit, Zuversicht und Zufriedenheit bringen! Frohes Neues Jahr!

.

1https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/whatsapp-bricht-rekord-100-milliarden-nachrichten-an-silvester-16563646.html.

2 Rambach, Hermann: Waldkirch und das Elztal. Geschichten in Daten, Bildern und Dokumenten. Das neunzehnte Jahrhundert 1800-1900 (Bd. 2), Waldkircher Verlag 1991, S. 393.

Bildnachweis: Rambach, Hermann: Waldkirch und das Elztal. Geschichten in Daten, Bildern und Dokumenten. Das neunzehnte Jahrhundert 1800-1900 (Bd. 2), Waldkircher Verlag 1991, S. 394-396, 398.

Kulinarisches in JSTOR

https://www.google.com/search?q=%22partie+estivale+de+Der+Heiligen+Leber%22

Lambs liver.jpg
Von <a rel=“nofollow“ class=“external text“ href=“https://flickr.com/people/35468144810@N01″>Beck</a> – originally posted to <a href=“//commons.wikimedia.org/wiki/Flickr“ class=“mw-redirect“ title=“Flickr“>Flickr</a> as <a rel=“nofollow“ class=“external text“ href=“https://flickr.com/photos/35468144810@N01/3708536801″>Lambs Liver</a>, CC BY 2.0, Link