Das alte Kirchenbuch

Das alte Kirchenbuch

In einem staubgen Schranke,
Dem ich doch viel verdanke,
Ruht manches alte Buch,
Und auf vergilbten Seiten
Find ich aus alten Zeiten
Der Freude und des Leids genug.

Wenn nachts das Heer der Sterne
Mir schaut auf weiter Ferne
Beim stillen Lesen zu,
Pflegt aus den alten Zügen
Sich wundersam zu fügen
Manch Menschenkind wie ich und du.

Es naht mir ohne Zaudern,
Beginnt mit mir zu plaudern,
Ist völlig mit mir eins.
Es raunt aus alten Tagen,
Ich hör sein Herze schlagen
Und glaub: Es ist wie deins und meins.

Das sind gar hehre Stunden,
Wenn froh und ungebunden
In stiller Mitternacht
Beim Blättern und beim Lesen
Solch totgeglaubtes Wesen
Mit unsereinem träumt und lacht.

Und sagt man mir zu Zeiten:
“Die alten toten Seiten
Sind reif für deinen Herd”,
Dann muß ich heimlich lachen.
“Die alten toten Sachen …”
Ich kenne den verborgnen Wert.

Das Gedicht soll von einem Pastor aus Klein Lafferde, Landkreis Peine stammen (Quelle).

Pastrami

Da die “Lieblingsanekdote” der Humorkritik in der Titanic hinter einer Paywall sich versteckt, erzähle ich sie hier weiter. Eine ihm wohlgesonnene Dame kommentierte Steve Martins Aufstieg mit den Worten: “Er wusste nicht einmal, was Pastrami ist”. Martin überlegte kurz und erwiderte: “Tja, und heute fahre ich einen”.

Zwei Stunden in Schwäbisch Gmünd

“Für keine andere Stadt in Deutschland wurde mehr Geld ausgegeben, damit Sie sie nicht sehen müssen. 280 Millionen Euro investierte der Bund in die teuerste Ortsumgehung der Republik: einen Tunnel, der die B 29 östlich von Stuttgart unter Schwäbisch Gmünd hindurchführt.”

https://www.zeit.de/2019/16/schwaebisch-gmuend-marktplatz-fachwerkhaeuser-staufer

ZDF-Schwarzwaldkrimi

Im zweiteiligen Schwarzwaldkrimi “Und tot bist du” (positive Tittelbach-Kritik von Gangloff), den man noch eine Weile in der ZDF-Mediathek ansehen kann, spielt der Stadtarchivar des fiktiven Orts Klosterbach eine nicht ganz unwichtige Rolle. Eingewoben sind wiederholt Verweise auf örtliche Sagen, und Ortskundige werden Freudenstadt, Schiltach (Marktplatz) und Alpirsbach (Brauerei und Kloster) als Drehorte erkennen. In Gießen kennt man Alpirsbach zu wenig: “Einer der Drehorte für den Schwarzwald-Krimi soll auch das Kloster Alpirsbach gewesen sein”, schreibt die Gießener Allgemeine. Landschafts- und Klosteraufnahmen haben mir gut gefallen, schließlich leitete ich letztes Jahr eine Studienreise für die VHS Speyer mit genau diesen drei Stationen.

FAZ:

Anna Tebbe (Drehbuch) und Marcus O. Rosenmüller (Regie), sonst für Nele-Neuhaus-Verfilmungen zuständig, schildern die Geschichte aus dem Mai 1945 in „Und tot bist Du“ parallel zu den Ermittlungen Bächles und Dieners. Ein Handlungsstrang folgt den freundlichen Kommissaren von Hinweis zu Hinweis, ein anderer schnipselweise dem Geschehen im Sommer der Befreiung. Dem Hin und Her zwischen den Ebenen lässt sich mühelos folgen (Schnitt: Claudia Klook). Die Figur eines Stadtarchivars (David Zimmerschied) bekommt im rechten Moment mehr Gewicht, um das eine mit dem anderen verknüpfen zu können.

Rathaus von Schiltach

Kloster Alpirsbach

Corpus

Korpus oder Corpus (v. lat. corpus, n., Pl. corpora, ‚Körper‘) steht für:

der Korpus (Pl. Korpusse):
Teil eines Möbels, siehe Korpus (Möbel)
Resonanzkörper eines Instruments, siehe Korpus (Musikinstrument)
Leib des Gekreuzigten an einem Kruzifix

das Korpus oder Corpus (Pl. Korpora bzw. Corpora):
Textkorpus, Textsammlung
größter Teil des Magens
Teil des Vegetationskegels, siehe Sprossachse#Vegetationskegel

die Korpus (ohne Plural):
ein Schriftgrad, siehe Korpus (Maß)

Auflösung: Quiz Bibliothekskongress

(1) Früh krümmt sich, was ein Häkchen “Nur digitale Medien suchen” werden will

Aus den Metadaten einer Bachelorarbeit: “Eingegangen wird hierbei auf die Veränderungen hinsichtlich der technischen Revolution”. Wie heißt die Journalistensorte, um die es geht, in der Arbeit? Böse Zungen behaupten, Klaus Graf hätte einen Bot, der Alarm schlägt, wenn ein Angebot keine Permalinks hat. Daher auch die Frage nach dem für die Verlinkung empfohlenen Persistent Uniform Resource Locator.

A(ntwort): Blaulichtreporter, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:551-2165

L(ösungsweg): Man gibt

Eingegangen wird hierbei auf die Veränderungen hinsichtlich der technischen Revolution

im Karlsruher Virtuellen Katalog ein.

https://kvk.bibliothek.kit.edu

Die dort eingebundene akademische Suchmaschine BASE liefert die Bachelorarbeit von Marc Eich über Blaulichtreporter bei der Digitalen Hochschulbibliothek Sachsen-Anhalt, die für Verlinkungen der URN obige PURL empfiehlt. Die Phrase wird von der Google-Websuche nicht gefunden.

(2) Hier geht es nicht um die Europäische Zentralbank

In welcher Datenbank stehen bei der Suche nach Heimat* die Westallgäuer Heimatblätter und der Zehlendorfer Heimatbrief unmittelbar hintereinander?

A: Elektronische Zeitschriftenbibliothek

https://rzblx1.uni-regensburg.de/

(3) Sök!

Der Aufsatz “Tandläkarnas och kliniksystrarnas” erschien 1922 auch in einer Göteborger Zeitschrift. Benötigt werden die Seitenzahlen (erste, letzte Seite). Gibt es von der Zeitschrift auch einen deutschen Standort?

A: 43-49, nein

L: Über DBIS

http://dbis.uni-regensburg.de/

mit den Suchworten Medizin Schweden

zu https://medorg.x-ref.se/

Laut ZDB

https://zdb-katalog.de

nein.

(4) Ever look back

Claas R. behauptet: Ich habe am 7. Februar 1998 im Archivdepot Coswig des Bundesarchivs recherchiert. Ist das glaubhaft?

A: Nein, samstags war geschlossen

Über die Homepage des Bundesarchivs in der Wayback Machine des Internet Archives kommt man zu einer Momentaufnahme vom Februar 1998 mit Angabe der Öffnungszeiten der 1998 geschlossenen Zweigstelle.

http://web.archive.org/web/19980202215259/http://www.bundesarchiv.de:80/Standorte/coswig/index.html

(5) Geburtstagszeitung ANNO 1843

Wie viele Gulden musste man laut Anzeige vom 17. November 1843 in der Buchhandlung Eberle für die merkwürdigen Abenteuer des Conrad Haselbaum hinlegen?

A: 2 (in Worten: zwei)

L: Mit Google findet man heraus, dass die Buchhandlung Eberle in Bozen beheimatet war. Die Bozner Zeitung ist zwar nicht in ANNO (worauf in der Frage angespielt wird)

http://anno.onb.ac.at/

aber auf der Website der Bozner Landesbibliothek digitalisiert. Dort kann man das Datum im Kalender aufsuchen.

https://digital.tessmann.it/tessmannDigital/Zeitungsarchiv/Jahresuebersicht/alleZeitungen

Die Volltextsuche nach Conrad Haselbaum führt aber auch bei der European Library zur gewünschten Seite:

http://www.theeuropeanlibrary.org/tel4/newspapers/search?count=10&query=conrad+haselbaum

Weiterführende Hinweise zur Zeitungsdigitalisierung:

https://archivalia.hypotheses.org/83366

(6) Der Elefant

In einem komplett im Internet frei einsehbaren fotografiegeschichtlichen Buch sieht man auf Seite 62 einen bedeutenden deutsch-amerikanischen Historienmaler und auf Seite 66 die Oberin der Barmherzigen Schwestern. Wie hieß sie?

A: Arkadia

L: Die Volltextsuche “Emanuel Leutze” (der Maler) und Oberin Schwestern führt in HathiTrust auf

https://babel.hathitrust.org/cgi/ls?field1=ocr;q1=%22Emanuel%20Leutze%22%20oberin%20schwestern;a=srchls;lmt=ft

Das Buch ist in Schnipseln auch in Google Books vorhanden, aber die gleiche Suche funktioniert dort nicht, da unterschiedliche Suchkonzepte bei der Suche nach mehreren Begriffen vorliegen.

Google findet die Begriffe, wenn sie gleichzeitig auf einer Seite oder dem oberen Teil der Folgeseite vorhanden sind. Das ist hier nicht der Fall, die Treffer im Buch liegen vier Seiten auseinander.

HathiTrust findet sie, wenn sie gleichzeitig in einem Buch vorliegen (also beispielsweise leutze auf Seite 1, oberin auf seite 500).

Bei der Suche IM Buch verfährt HathiTrust aber wie Google:

https://babel.hathitrust.org/cgi/pt/search?q1=%22Emanuel%20Leutze%22%20oberin%20schwestern;id=uc1.31822033439712;view=1up;seq=9;start=1;sz=10;page=search;orient=0

Fünf gute Gründe, um HathiTrust (HT) zu kennen:

Nr. 1: HT ist eine digitale Bibliothek von riesigem Umfang, die sich überwiegend aus Google-Scans speist. Sie umfasst für deutsche Nutzer über 4 Mio. Bände im Volltext und mit US-Proxy noch etwa 2 Mio. mehr.

Nr. 2: HT hat auch moderne Fachliteratur, die von den Rechteinhabern freigegeben wurde (beispielsweise die Zeitschrift “Archivar” 1970-2004, nirgends sonst online).

Nr. 3: HT hat zwar keine Schnipsel wie Google, aber einen vollständigen Fundstellennachweis bei der Suche im Buch. Man kann also ein nicht vorhandenes Register in einem eigenen Buch ersetzen, wenn es in HT gescannt ist.

Nr. 4: Bei vielbändigen Werken und Zeitschriften sind die Listen in HT im Vergleich zu Google super-bequem.

Nr. 5: Man kann die Bevormundung und das Zurückhalten von Ergebnissen in Google Books durch die Nutzung von HT umgehen, auch wenn es viele Dubletten und oft wenige Volltexte gibt. Beispielsweise funktioniert der Zeitfilter von HT im Gegensatz zu dem in Google Books.

(7) Ask a librarian/Remote Access

On which date was an article beginning “When former prime minister Sir John Major went to Berlin last week …” published in The Sunday Herald (Glasgow)? Find out by chatting with a library chat reference in the UK.

(Bleiben Sie bitte höflich, auch wenn Sie mit inkompetenten und unfreundlichen Bibliothekar*innen sprechen.)

Nennen Sie mindestens eine deutsche Bibliothek, in der Sie als Nicht-Uni-Angehöriger mit Ihrer Bibliothekskarte den Artikeltext zuhause (Remote Access) einsehen können.

A: 16. November 2014

L: Der Artikel ist unter anderem über die lizenzpflichtige Datenbank Nexis recherchierbar, zu dem unter anderen die BLB Karlsruhe (ebenso WLB Stuttgart, SB Berlin, SB München) Zugang für angemeldete Nutzer von zuhause aus gewährt. Außerdem haben nicht wenige deutsche Stadtbibliotheken LexisNexis im Angebot (z.B. die Stadt- und Landesbibliothek Dortmund).

Nicht wenige britische Universitäten bieten Live Auskunftschats an. Aber längst nicht alle sind erfahrungsgemäß gewillt, Nicht-Uniangehörigen durch Befragung einer lizenzierten Datenbank Auskunft zu erteilen oder auch nur “mitzuspielen”.

Man kann den Artikel aber auch über Google mit Teilen der Phrase

“sunday herald” “John major” “berlin”

finden, Pressreader liefert das gesuchte Datum, und man kann dann in der Ausgabe auf der Website der Zeitung recherchieren. Der Artikel ist frei zugänglich, wie ich dank eines Auskunftschats mit Newcastle erfuhr:

https://www.heraldscotland.com/news/13189695.the-euro-split/?ref=arc
Über die Keyword-Suche des Artikelarchivs findet man den Artikel mutmaßlich nicht. “I’m not sure that using the search engine on the herald website is the best way to find herald articles, ironically” (Richard, Bibliothekar der Newcastle Universitätsbibliothek im Auskunftschat).

(8) Hausaufgabe zum Thema Digitale Sammlungen (vermutlich zu aufwändig und zu speziell): :
Wie komme ich am schnellsten von “VD17 12:114906Z” zu
https://www.tulips.tsukuba.ac.jp/opac/en/dl/page?volid=537863 ?

Quiz – Bibliothekskongress Special Edition

Aufgrund der sehr schweren Erkrankung meiner Frau konnte ich leider nicht selbst in Leipzig sein. Frau Engelkenmeier hat freundlicherweise meine Fragen präsentiert. Die folgenden Fragen löse ich übermorgen auf.

(1) Früh krümmt sich, was ein Häkchen “Nur digitale Medien suchen” werden will

Aus den Metadaten einer Bachelorarbeit: “Eingegangen wird hierbei auf die Veränderungen hinsichtlich der technischen Revolution”. Wie heißt die Journalistensorte, um die es geht, in der Arbeit? Böse Zungen behaupten, Klaus Graf hätte einen Bot, der Alarm schlägt, wenn ein Angebot keine Permalinks hat. Daher auch die Frage nach dem für die Verlinkung empfohlenen Persistent Uniform Resource Locator.

(2) Hier geht es nicht um die Europäische Zentralbank

In welcher Datenbank stehen bei der Suche nach Heimat* die Westallgäuer Heimatblätter und der Zehlendorfer Heimatbrief unmittelbar hintereinander?

(3) Sök!

Der Aufsatz “Tandläkarnas och kliniksystrarnas” erschien 1922 auch in einer Göteborger Zeitschrift. Benötigt werden die Seitenzahlen (erste, letzte Seite). Gibt es von der Zeitschrift auch einen deutschen Standort?

(4) Ever look back

Claas R. behauptet: Ich habe am 7. Februar 1998 im Archivdepot Coswig des Bundesarchivs recherchiert. Ist das glaubhaft?

(5) Geburtstagszeitung ANNO 1843

Wie viele Gulden musste man laut Anzeige vom 17. November 1843 in der Buchhandlung Eberle für die merkwürdigen Abenteuer des Conrad Haselbaum hinlegen?

(6) Der Elefant

In einem komplett im Internet frei einsehbaren fotografiegeschichtlichen Buch sieht man auf Seite 62 einen bedeutenden deutsch-amerikanischen Historienmaler und auf Seite 66 die Oberin der Barmherzigen Schwestern. Wie hieß sie?

(7) Ask a librarian/Remote Access

On which date was an article beginning “When former prime minister Sir John Major went to Berlin last week …” published in The Sunday Herald (Glasgow)? Find out by chatting with a library chat reference in the UK.

(Bleiben Sie bitte höflich, auch wenn Sie mit inkompetenten und unfreundlichen Bibliothekar*innen sprechen.)

Nennen Sie mindestens eine deutsche Bibliothek, in der Sie als Nicht-Uni-Angehöriger mit Ihrer Bibliothekskarte den Artikeltext zuhause (Remote Access) einsehen können.

(8) Hausaufgabe zum Thema Digitale Sammlungen (vermutlich zu aufwändig und zu speziell): : Wie komme ich am schnellsten von “VD17 12:114906Z” zu https://www.tulips.tsukuba.ac.jp/opac/en/dl/page?volid=537863?

23.3.2019 Auflösung https://archivalia.hypotheses.org/98505

Google Translate vs. DeepL

Französische Songlyrik ist natürlich eine ambitionierte Aufgabe für automatisches Übersetzen.

Wie kann ich das vergessen?
diese Ecke des Paradieses?
Dieses kleine Stück Land
wo mein Vater noch lebt,
Wie könnte ich tun
mich von ihr zu trennen
Vergessen, dass wir Brüder sind,
schöner fleisch Corrèze,
Vergiss heute morgen, dass du Pariser bist,
Dass du Wasser im Wein hast,
Wie weit bist du gegangen?
Es war nicht meine Schuld,
Wir haben falsche Notizen,
Wir sind falsch,
und es gibt Trauer.
Wir spielen ein ganzes Drama,
Wir haben Wellen zur Seele,
Sie haben es schwer,
Du hast Angst vor dem Glück.
Gemälde kaufen,
Und Kühe im Foto,
Das ist alles was du hast
Um dich zu erinnern
Du findest mich ein bisschen dumm,
Du magst mein Lied nicht,
Du denkst mich komisch,
Ein wenig patriotisch,
Die Frucht meines Nachdenkens
wird niemanden berühren,
Wenn Ihre Schritte nicht mitschwingen
niemals in meiner Gegend,
Es ist schlimmer …

***

Wie kann ich vergessen.
dieses Stück Paradies?
Dieses kleine Stück Land.
wo mein Vater noch lebt,
Wie könnte ich das tun?
um mich von ihr zu trennen?
Vergiss, dass wir Brüder sind,
schöne Corrèze fleischlich,
Vergiss heute Morgen, dass du aus Paris bist,
Dass du Wasser im Wein hast,
Dass du weggegangen bist?
Es war nicht meine Schuld,
Wir bekommen falsche Notizen,
Wir gehen in die falsche Richtung,
und wir trauern.
Wir spielen ein ganzes Drama,
Wir haben Wellen in unseren Seelen,
Du hast einen Herzinfarkt,
Du hast Angst vor dem Glück.
Gemälde kaufen,
Und Kühe auf Bildern,
Das ist alles, was du gefunden hast.
Um dich daran zu erinnern.
Du denkst, ich bin ein bisschen dumm,
Dir gefällt mein Lied nicht,
Du denkst, ich bin seltsam,
Etwas patriotisch,
Die Frucht meiner Reflexion
wird niemanden berühren,
Wenn deine Schritte nicht nachhallen.
nie in meiner Region,
Es ist noch schlimmer…….
(Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator)