Neue Kultur-Angebote #closedbutopen (5)

Es handelt sich um die heutigen Ergänzungen zu:

https://netbib.hypotheses.org/78636010

***

An erster Stelle steht für mich:

Journalismus — Gruner & Jahr
40 Magazine, u.a. STERN, GEO
https://aktion.grunerundjahr.de/deutschland-bleibt-zuhause
Nur nach Registrierung

***

Vergessen habe ich trotz der Meldung https://archivalia.hypotheses.org/122061 die National Emergency Library des Internet Archive mit 1,4 Mio. Titeln

https://archive.org/details/nationalemergencylibrary

***

Aus

https://www.perlentaucher.de/efeu/2020-03-27.html
entnehme ich:

Filme — Links
https://www.artechock.de/film/text/artikel/2020/03_26_coronachronik.html

***

Theater — Berliner Ensemble
https://www.berliner-ensemble.de/be-on-demand

***

Datenbanken — Bilddatenbanken — Index of Medieval Art
https://theindex.princeton.edu/
Nicht nur für Handschriftenforscher*innen

***

Datenbanken — E-Journals — Berghahn
https://www.berghahnjournals.com/page/journals

***

Datenbanken — Übersichten
https://dbis.ur.de//fachliste.php?bib_id=corona
DBIS-Sicht der Lizenzerweiterungen

***

GESTRICHEN

Datenbanken — JCS
Passwörter für JSTOR, ARTstor u.a.
https://jcsonlineresources.org/free-access-march-april-2020/

27.3. Passwörter nicht mehr vorhanden. Entgegen der Angabe auf vielen Websites gibt es keinen freien Zugang zu JSTOR
Via https://twitter.com/JCSResources/status/1240285292227104769
Das Internet Archive enthält das JSTOR-Password nicht mehr. Ein funktionierendes fand ich aber hier:
https://twitter.com/KoruOfficial/status/1241120234964213764

***

Nicht aufgenommen:

Filme, Spanien
3 Videos auf https://vimeo.com/channels/1546070 ist mir für ein nationales Filmarchiv definitiv zu mickrig.

Filme, Übersichten
https://www.zeit.de/kultur/film/2020-03/streamingportale-film-kino-arthouse-quarantaene/komplettansicht
Zu wenig Kostenloses

Auf dem Opernspielplan der FR

https://www.fr.de/kultur/theater/opernspielplan-daheim-13617831.html

fand ich folgendes Video. Bleiben Sie gesund!

Schule als Erinnerungsort

Ich habe zwar schon einen Link hier veröffentlicht, aber der geht vielleicht unter.

Aus einer Löschdiskussion: Schulen sind stets relevanter als Bahnhöfe

Sie sind lieux de mémoire unserer Lebenswelt, denn wir sind immer auch – je älter, desto intensiver – in Schul-Geschichten verstrickt (frei nach Wilhelm Schapp), die sich in unserem Gedächtnis festhaken, nicht loslassen, uns immer wieder beschäftigen. Ob nostalgischer Rückblick oder fortwährendes Ressentiment, wir entkommen unter keinen Umständen unserer Bildung oder ihrem Fehlen. Die Institution, das Gebäude mit seinem eigentümlichen Geruch, wird bei der Wiederbegegnung und sei es auch nur im Stadtbild, wenn wir daran rasch oder gemessenen Schritts vorübergehen, zu einer Proustschen ”Madeleine”, in der sich der Geschmack der frühen Jahre verkörpert. Das Schul-Haus mit seinen langen, womöglich kafkaesken Fluren, hat uns viele Jahre behaust, und mag es auch zweifelhaft sein, dass durch seine Fenster stets das Licht des Wissens auf uns fiel, so war es doch ein Ort, an den sich starke Gefühle festkrallten. Und die Mitschülerinnen und Mitschüler, sie waren meist mehr als eine soziale Gruppe. Denn sie waren unentrinnbar, in den vielfältigsten kontingenten Formen beglückendes Widerfahrnis oder Erfahrung Unterm Rad. In Klassentreffen zelebrieren wir die Erinnerung an Begeisterung – oder Stumpfsinn. Nicht selten kommt es vor, dass diejenigen, die sich in den ersten Jahren nach dem Schulabschluss oder Schulende, denn nicht jeder hat einen qualifizierenden Abschluss geschafft, nicht blicken ließen, dann aber nach vielen Jahren doch erscheinen, um die eigene Schulzeit gemeinsam ins Gedächtnis zu rufen und zugleich auf dem Smartphone Fotos von Haus, Auto und Boot vorzuweisen; es fehlte gerade noch, dass sie ein paar Orangenbaumblätter vom eigenen Weg mit beiläufigem Understatement auf dem Tisch verstreuten. Wer wie ich in den 1960er die Grundschule besuchte, weiß noch von körperlicher Züchtigung zu berichten, die es auch noch im Gymnasium gab. Du bekommst in Sport eine 6, die ist schön rund so wie du, sagte der Sportlehrer bei der Notenvergabe zu dem deutlich übergewichtigen Mitschüler, der wie ein nasser Sack gerade am Seil gehangen hatte, nicht imstande, hurtig hochzuklettern, wie es die Asse in Sachen Leibesübungen vermochten. Der gleiche Lehrer unterrichtete auch Englisch und hatte die Angewohnheit, bei Verstößen gegen seine strengen Regeln in unserer Knabenklasse die Missetäter an den kurzen Haaren nahe den Ohren zu fassen und schmerzhaft hochzuziehen. Da war der mit Kreide werfende Mathematiklehrer harmlos dagegen. Aber es gab auch Lehrer, die beeindruckt und gefördert haben, die gleichsam als bunte Tupfer aus dem grauen Kollegium herausstachen. Wenn ich mich einigermaßen gewandt ausdrücken kann, so verdanke ich das neben viel Lektüre von Büchern und Zeitungen nicht zuletzt meinem Deutschlehrer, der mich zum Abitur geführt hat und den ich mochte, obwohl ich manchmal, jetzt kann ich es ja zugeben, Formulierungen in die Aufsätze schrieb, von denen ich wusste, dass sie gut bei ihm ankamen. Neulich hat er mich angerufen, das ins Auge gefasste Treffen platzte aber leider, da ich weitab der einstigen Heimat lebe. Die Zeit läuft ab und altersmilde verklären wir die Schulzeit, betonen die Bildung – “Der wahre Zweck des Menschen […] ist die höchste […] Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen”, schrieb Wilhelm von Humboldt – statt der oft genug stupiden Wissenshuberei. Obwohl ich Chemie hasste, habe ich mir bis heute als denkbar nutzloses Detail gemerkt, dass Bor-Derivate ikosaedrisch kristallisieren. Die Schule war ein Lebens-Mittelpunkt, dem wir nicht entfliehen konnten, der uns in wie in einem Strudel in kreisender Bewegung fest hielt, bevor uns der Abfluss mehr oder minder schwungvoll in die Kanalisation des Berufslebens ausspuckte. Enttäuschungen, Mobbing, Hass fanden nicht zuletzt in der Schule statt, sie sind Prägestempel, die sich uns einschrieben, neben die familiäre Situation tretend und häufig konfliktreich mit ihr in Beziehung stehend. Dann aber auch schöne Freundschaften, erlebte Solidarität, vielleicht auch der erste Kuss in einem versteckten Winkel – es war ein Gemisch aus Ängsten, niederschmetternder Langeweile und seltenem Glück. Man spricht nicht groß mit anderen darüber, aber man ertappt sich doch dabei, wie man nach den Schulen, die man besucht hat, googelt und dann doch verstohlen überprüft, ob die allzu sehr mit seinem Leben verzahnte Anstalt einen Artikel in der größten Online-Enzyklopädie hat und was da zu lesen steht. (Quelle)

Neue Kultur-Angebote #closedbutopen (4)

Es handelt sich um die heutigen Ergänzungen zu:

https://netbib.hypotheses.org/78636010

***

Datenbanken — E-Journals — Royal Society
https://blogs.royalsociety.org/publishing/covid-19-pandemic-royal-society-publishing-service/

***

Museen — Links — Brandenburg
https://museen-brandenburg.de/museen/digitale-angebote/
Via https://museumsfernsehen.de/closedbutopen/

***

Nicht aufgenommen:

Digitale Angebote in der SPK
https://www.preussischer-kulturbesitz.de/news-detail/article/2020/03/26/digitale-angebote-in-der-spk.html
Langweilige bilderlose Seite

Virtuelle Ausstellungen in Vermont (USA)
https://www.vermontartonline.org/
Zu US-lastig

Neue Kultur-Angebote #closedbutopen (3)

Es handelt sich um die heutigen Ergänzungen zu:

https://netbib.hypotheses.org/78636010

***

Bibliotheken, Wissenschaftliche — Online-Registrierung für Remote Access
https://etherpad.wikimedia.org/p/BibliothekenSindDa
Via https://archivalia.hypotheses.org/121977

***

Kinder — Ebooks — Amazon
Via https://heise.de/-4690519

Schüler — Links
https://www.techlearning.com/resources/free-online-learning-resources-for-schools-affected-by-coronaviruscovid-19

***

Frankreich — Culturethèque
Via https://blog.digithek.ch/culturetheque-momentan-kostenlos/
Ich habe mich über einen anderen Link der Digithek angemeldet, da steht nur etwas von 3 Wochen kostenlos. Man kann im Monat eine sehr kleine Anzahl von Presseausgaben kostenlos lesen, z.B. den Figaro, aus dem ich folgende Rätsel entnehme. TIPP: Ausdrucken und lösen.

Anhang: Bestehende Angebote entdecken

Museen — The Ultimate Guide to Virtual Museum Resources, E-Learning, and Online Collections
http://mcn.edu/a-guide-to-virtual-museum-resources/
Umfangreiche Liste. Bis 2014 sammelte ich gut 160 Museumsdatenbanken auf
https://www.diigo.com/profile/klausgraf?query=%23museum_database
Via CoronaBuzz https://researchbuzz.me/

UPDATES

Nicht aufgenommen:

Erweiterte Zugänge zu E-Ressourcen
https://www.ub.uni-frankfurt.de/online/corona_liste.html
Die UB Frankfurt unterscheidet nicht zwischen freien und lizenzpflichtigen Angeboten und hat den aktuellen Stand bei dem Project MUSE nicht ausgewertet

https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/dossier_sommersemester2020
Zu kleine Auswahl von Vorträgen des LISA-Portals

Nachlass von Waldemar Bonsels
Via https://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=51167

Neue Kultur-Angebote #closedbutopen (2)

Es handelt sich um die heutigen Ergänzungen zu:

https://netbib.hypotheses.org/78636010

***

Allgemeine Links:

https://www.sueddeutsche.de/kultur/kultur-online-digital-virtuell-corona-1.4846955

Daraus ausgewählt:

Theater — Berlin, Schaubühne
https://www.schaubuehne.de/de/seiten/online-spielplan.html

Theater — Kinder — München, Marionettentheater
https://www.muema-theater.de/

***

Journalismus — Media Pool
Siehe Netbib-Kommentare mit Zugangsdaten
Zugang zu “Die Welt”, “Frankfurter Allgemeine Zeitung”, “Neue Züricher Zeitung”, “taz”, “Die Zeit”, “Der Spiegel” und “manager magazin”.

***

Bibliotheken — Paderborn, Stadtbibliothek
https://oebib.wordpress.com/2020/03/24/gastbeitrag-der-stadtbibliothek-paderborn-digitale-bibliotheksangebote-in-corona-zeiten/
Übersicht über die Online-Aktivitäten

***

Archive — Wien, Österreichisches Staatsarchiv

https://archivalia.hypotheses.org/121950

***

Museen — Links — Allgemein
https://www.zeilenabstand.net/das-museum-und-der-kulturbetrieb-in-zeiten-von-corona/

***

Journalismus — Reportagen
Jeden Tag eine freie
https://reportagen.com/blog/2020/03/24/lekt-re-gegen-den-quarant-nekoller

***

Musik — Paris, Philharmonie
https://live.philharmoniedeparis.fr/

***

Kinder — Links
https://www.kinderundjugendkultur.info/index.php?s=service_kultur-at-home

UPDATES

Bibliotheken — Onleihe
https://netbib.hypotheses.org/78636053 ausgetauscht gegen den laufend aktualisierten Beitrag

https://archivalia.hypotheses.org/121667

Linklisten: Digital Repositories for Book History Teaching u.a.
https://archivalia.hypotheses.org/121913

Nicht aufgenommen: https://muda.co/ccc/ (keine Aufzeichnungen der Streams verfügbar)

Wissenschaftliche Bibliotheken können ihren zugriffsberechtigten Nutzern nun sehr viel mehr Medien anbieten, nicht nur Ebook Central oder Nomos. Ja, wenn die Bibliotheken sich auch bei den Verlagen melden! Stand bei der UB Freiburg siehe hier. BLB Karlsruhe: niente.

SB Berlin hat die Zeichen der Zeit nicht kapiert: “Die Lizenzbedingungen der Verlage gestatten die Freischaltung erst nach dem persönlichen Erscheinen der Leserinnen und Leser.” München macht das doch auch. Was soll das Urheberrecht in dieser Krise?

Ich helfe gern mit den Ressourcen, die mir zur Verfügung stehen!

Neue Kultur-Angebote #closedbutopen (1)

Es handelt sich um die heutigen Ergänzungen zu:

https://netbib.hypotheses.org/78636010

***

Brugs Klassiker: kommentierte Streaming-Empfehlungen
http://klassiker.welt.de/2020/03/21/kampf-der-corona-isolation-aus-aktuellem-anlass-gibt-es-kommentierte-streaming-empfehlungen/
Umfangreiche Liste!

Daraus habe ich ausgewählt:

Ballett — Hamburg
https://www.hamburgballett.de/de/news/online_programm.php

Musik — Berlin, Pierre Boulez Saal
https://boulezsaal.de/de/intermission

Musik — Brüssel, La Monnaie (Oper)
https://www.lamonnaie.be/fr/sections/388-mm-channel

Musik — Gstaad Digital Festival
https://www.gstaaddigitalfestival.ch/
Volles Angebot nur nach Registrierung

***

Ergiebig war die Auswertung von Steiners Digithek-Blog

Fernsehen — Schweiz
Aufgezeichnete Fernsehsendungen von Nanoo.tv
Nur nach Registrierung. Anleitung: https://blog.digithek.ch/temporaer-vereinfachter-zugang-zu-miz-video-online-nanoo-tv/
Habe ich erfolgreich ausprobiert.

Filme — Schweiz
https://www.artfilm.ch/
Attraktiver als die anderen Filmangebote, wie ich finde.

Fußball — Fifa
https://www.fifa.com/worldcup/news/fifa-opens-video-archive-to-bring-football-home

Podcasts — Audible (Amazon-Tochter)
Hat vorerst keine Paywall für deutschsprachige Podcasts
https://www.audible.de/ep/aop-alle-podcasts
Nur nach Registrierung (Amazon-Konto)
Den Eintrag hat jemand anderes vom Netbib-Team gemacht. Ich kann die Podcasts hören, aber nicht herunterladen (MP3 fürs Auto).

Reisen, Virtuelles — Links
https://www.fairunterwegs.org/news-medien/news/detail/fair-unterwegs-in-zeiten-des-coronavirus-so-holen-sie-sich-die-welt-in-ihr-wohnzimmer/

***

Archive — Bundesarchiv (D)
“Wir stellen Quellen aus unseren Beständen vor, die auch online genutzt werden können.”
https://twitter.com/BundesarchivD

***

Gottesdienste — Links
Evangelisch: https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm
Katholisch: https://www.katholisch.de/artikel/5031-live-auf-katholischde

Das hatte ich schon eingetragen, war aber verschwunden. Ob das mit den Backup-Meldungen von WordPress zusammenhängt, die ich immer ignoriere?

***

Allgemeine Links

https://www.berlinalive.de/
Streaming-Events in Berlin

***

Datenbanken — Ebooks — Nomos
Lizenzierende Bibliotheken (z.B. die SB München, die zur Zeit jedermann einschreibt) können alle Medien nutzen
Via https://archivalia.hypotheses.org/121871

***

UPDATES

Die Hinweise zur kostenlosen Onleihe wurden aktualisiert. Tipp: Dortmund.

***

NICHT AUFGENOMMENE LINKS

Das von Steiner genannte kostenlose Schulbuchangebot https://digi4school.at/ ist eine Zumutung, da es kein Browsen ermöglicht. Man muss ein Titelstichwort eingeben und kann nicht einfach die Verlagsbestände sich anzeigen lassen. Suche nach Mathematik: null Treffer. Suche nach Hilfe: null Treffer. Erst mit Schule gab es dann 50+ Treffer. Es war dann ein Übungsbuch mit Mathematik im Titel dabei! Undankbar? Auch kostenlose Angebote sollten gewisse Grundfunktionalitäten bieten.

Stift Admont: https://archivalia.hypotheses.org/121864

***

ENTFERNTE LINKS

Gottesdienste
https://www.rtl-hessen.de/beitrag/fulda-bistum-bietet-gottesdienst-im-livestream-an
Nannte nur 2 Bistümer.

Berliner Programmkino arsenal bietet kostenloses Streaming an #closedbutopen

https://www.arsenal-berlin.de/mitgliedschaft/arsenal-3/anmeldung.html

Zu finden ist der Link in meiner Zusammenstellung

Klaus Graf: Corona-Krise: Kostenlose zusätzliche Kulturangebote. In: Netbib vom 16. März 2020 [laufend aktualisiert]
https://netbib.hypotheses.org/78636010

Obwohl es sich um eine ausgesprochen umfangreiche Zusammenstellung handelt, für die ich auf Twitter auch viel Werbung mache, wird sie kaum zur Kenntnis genommen oder verlinkt. (So hat keine einzige öffentliche oder wissenschaftliche Bibliothek darauf verwiesen.) Es dominieren in der Online-Presse regionale Zusammenstellungen oder Übersichten über einzelne Highlights. Daher: Den nicht-kommerziellen Netbib-Link bitte an Multiplikatoren weitergeben.

Nachtrag: HAB verweist darauf.

Unbesungene Helden der Geschichte

Ich habe zur Toilettenpapierkrise dank Hamsterkäufen einen guten Spruch gehört: Da zeigt sich, dass es doch mehr A.löcher gibt als gedacht.

Antrag

Je suis Kreis Heinsberg

Heute meldete sich die von mir auf meinem Smartphone installierte Sharemagazines-App, um mich zu informieren, dass ich mich in der Location Kreis Heinsberg befinde. Offenbar hat der Kreis für seine Bürgerinnen und Bürger Sharemagazines erworben, um dieses tolle Angebot von über 500 Magazinen und Zeitungen (kostenlose E-Papers) ihnen in Corona-Zeiten zu ermöglichen. Da ich hier in Reuschenberg knapp 30 km vom Ostzipfel des Kreises entfernt wohne, kam ich heute längere Zeit fast unterbrechungsfrei ebenfalls in den Genuss von Sharemagazines. Man kann im STERN lesen oder im US-Readers Digest, in der WELT oder in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

#closedbutopen

Bis Freitag wegen Corona: Livestream von „Le nozze di Figaro“ aus dem Opernhaus Stuttgart kostenlos verfügbar

Via
http://zkbw.blogspot.com/2020/03/opernhaus-stuttgart-weicht-ins-netz-aus.html

Konzert der Bayerischen Staatsoper

https://operlive.de/
https://www.staatsoper.de/stream.html

Die Berliner Staatsoper beginnt morgen:

https://www.staatsoper-berlin.de/de/staatsoper/news/unser-taegliches-video-on-demand-programm-kostenlos-fuer-sie.142/

Bei den Berliner Philharmonikern muss man sich registrieren und kann dann kostenlos 30 Tage das Angebot nutzen:

https://www.digitalconcerthall.com/de/home

Die Wiener Staatsoper bietet ebenfalls ein Online-Programm. Man muss sich aber erst registrieren.

Online-Bibliographien bitte möglichst benutzerunfreundlich anlegen!

Wichtige Tipps:

* Literaturangaben möglichst leseunfreundlich aneinanderreihen, keine neue Zeile – auch online müssen wir Platz sparen!

* Vornamen unbedingt abkürzen, das ist eine Challenge für alle, die Vornamen angeben wollen oder müssen …

* Auch sonst möglichst viele Abkürzungen verwenden! Es ist lehrreich, sie nachzuschlagen.

* Online-Nachweise vermeiden. Es stärkt die Informationskompetenz, wenn der Leser selbst googelt.

* Wo kämen wir da hin, wenn man Literaturangaben einfach kopieren und mit geringen Änderungen für sich weiterverwenden kann? Möglichst exotische Zitierstile wählen, wie der OPAC der Regesta Imperii:

Die Baugeschichte der Benediktiner-Klosterkirche St. Michaelis in Lüneburg bis 1710
Rümelin, Hansjörg. (2018) – In: Das Benediktinerkloster St. Michaelis in Lüneburg. Bau – Kunst – Geschichte S. 143-186

* Unter keinen Umständen Literaturangaben kollaborativ in Zotero einpflegen!


Bild aus:
Erweiterte Bibliographie: Investiturstreit und Gregorianische Reform (Onlinebeigabe zu: Der Investiturstreit, Köln u.a. 2006, 25 S.)
https://hcommons.org/deposits/item/hc:29101

Zum Rezitieren beim Händewaschen

Wegen Corona soll man 20-30 Sekunden die Hände waschen.

http://www.tempelb.de/20-bis-30-sekunden-goethe-zum-rezitieren-beim-haendewaschen/

Vorschläge aus dem Archivbereich?

Tipp: das folgende Gedicht von Rilke (gekürzt) ausdrucken und rezitieren

DIE Vögel jubeln – lichtgeweckt –,
die blauen Weiten füllt der Schall aus;
im Kaiserpark das alte Ballhaus
ist ganz mit Blüten überdeckt.

Die Sonne schreibt sich hoffnungsvoll
ins junge Gras mit großen Lettern.
Nur dorten unter welken Blättern
seufzt traurig noch ein Steinapoll.