R.I.P. Hermann Kissling (1925-2018)

Mit großer Trauer teile ich den Tod des Schwäbisch Gmünder Kunsthistorikers Hermann Kissling mit. Zu meinen frühesten „histouristischen“ Erinnerungen zählen solche an Studienfahrten, die er für den Gmünder Geschichtsverein leitete. Er war ein liebenswürdiger Mensch und hat sich wie kaum ein anderer mit unzähligen Publikationen um die regionale Kunstgeschichte des Gmünder Raums verdient gemacht.

R.I.P. Prof. Dr. Erich Meuthen (1929-2018)

http://histinst.phil-fak.uni-koeln.de/fileadmin/home/sbochert/Nachruf_Meuthen.pdf

Prof. Dr. Erich Meuthen, Kölner Mediävist und Leiter des Universitätsarchivs, gemeinsam mit Hermann Hallauer Begründer der Editionsreihe „Acta Cusana“, verstarb am 11. Juni 2018.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/hoch-schule/der-mediaevist-und-editor-erich-meuthen-ist-gestorben-15638055.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Meuthen

Acta Cusana gehen nach Berlin
https://archivalia.hypotheses.org/13127

Job: Kreisarchiv Plön

Beim Kreis Plön ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines Diplomarchivars / einer Diplomarchivarin

zu besetzen.

Der Kreis Plön unterhält seit dem Jahr 1982 ein Kreisarchiv. Das Kreisarchiv verwaltet derzeit ca. 550 lfd. Meter Archivgut (fast ausschließlich 19.-21. Jahrhundert).

Das Aufgabengebiet umfasst
• die Neuorganisation des Plöner Kreisarchivs
• Bearbeitung von Grundsatzfragen
Ziele, Grundsätze, Richtlinien, Anweisungen für die Arbeit des Archivs
• Mitarbeit bei der analogen und digitalen Schriftgutverwaltung in der Kreisverwaltung, Beratung der Dienststellen
• Bearbeitung grundsätzlicher archivfachlicher Aufgaben wie:
Bewertung und Übernahme von analogem und digitalem Schriftgut der Kreisverwaltung sowie privaten Unterlagen und Sammlungen, Erschließung der Bestände, Organisation von Bestandserhaltungsmaßnahmen, ggfs. Einwerbung von öffentlichen Fördermitteln und privaten Spenden, Benutzerberatung sowie Erteilung von Auskünften
• Digitale Zwischen- und Langzeitarchivierung:
Aufbau und Pflege eines digitalen Archivs im Internet sowie Intranet
• Forschung sowie Herausgabe von Publikationen zur Kreisgeschichte in Printform sowie als Onlineangebot

Ihr Profil:
• Sie verfügen über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2 Einstiegsebene 1, Fachrichtung allgemeine Verwaltung, Schwerpunkt Archivdienst (ehemaliger gehobener Archivdienst) oder einen Abschluss des Bachelorstudienganges Archiv.
• Sie sind eine teamfähige, engagierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die über ein hohes Maß an kommunikativer Kompetenz verfügt und die Fähigkeit besitzt, selbstständig Konzeptionen zu entwickeln, Sachverhalte zu analysieren und diese in Ergebnisse umzusetzen.
• Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. B sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW bei der Durchführung der Außendiensttätigkeiten einzusetzen
• Wünschenswert wären Kenntnisse in der regionalen Geschichte.

Wir bieten Ihnen:
• eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit mit der Möglichkeit der Neuorganisation eines Kreisarchivs
• einen unbefristeten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst in Vollzeit
• Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)

Die zu besetzende Stelle ist gleichermaßen für Frauen wie für Männer geeignet. Beim Kreis Plön besteht ein Frauenförderplan. [Eingesandt]

Job: Stadtarchiv Haslach

STADT HASLACH

Die Stadt Haslach im Kinzigtal (7.000 Einwohner) mit ihrer denkmalgeschützten historischen Altstadt ist eine charmante, moderne Kleinstadt im Herzen des Schwarzwalds und bietet eine hohe Lebens- und Erlebnisqualität mit zahlreichen Sport-, Kultur- und Freizeitangeboten.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n in Vollzeit beschäftigte/n:

Archivar/in

Die Stadt Haslach und die Gemeinden Fischerbach, Hofstetten, Mühlenbach und Steinach (zusam-men rund 16.000 Einwohner) errichten einen „Archivverbund“, der seinen Schwerpunkt im Stadtarchiv Haslach hat. Die kleineren Gemeindearchive befinden sich in den Rathäusern der genannten Kommunen und werden dort verbleiben.

Die Stelle umfasst insbesondere folgende Aufgaben:
– Ausbau und Betreuung der bestehenden Registraturen und Archive
– Ordnung, Verzeichnung und Erschließung von Archivgut, sowie Erstellen von Findhilfsmitteln
– Aktenaussonderung
– Erteilung von Archivauskünften und Betreuung von Benutzern der Archive
– Mitarbeit bei der Initiation und der Weiterentwicklung der elektronischen Archivierung

Für diese interessante und vielseitige Stelle erwarten wir ein abgeschlossenes Studium zum/zur
Archivar/in oder vergleichbare Qualifikation (gerne auch Berufsanfänger), sehr gute IT-Kenntnisse setzen wir als selbstverständlich voraus.

Wir bieten eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 sowie die üblichen tariflichen Leistungen, z.B. eine betriebliche Altersvorsorge. Die Einstellung erfolgt in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 17. Juni 2018 an die Stadt Haslach, Am Marktplatz 1, 77716 Haslach oder gerne auch per Mail an ritter@haslach.de.

Nähere Auskünfte zur Tätigkeit erhalten Sie gerne von Kulturamtsleiter Martin Schwendemann unter der Telefonnummer 07832/706-171 und zum Arbeitsverhältnis von Hauptamtsleiter Adrian Ritter unter der 07832/706-112.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Besuchen Sie uns im Internet unter www.haslach.de

R. I. P. Bassel Khartabil (1981-2015)

„Bassel was detained on March 15, 2012 amid arrests on the one-year
anniversary of the Syrian uprising. He had been missing since October 2015,
when he was removed from the Syrian prison where he was being held. His
wife, Noura, confirmed earlier today in a statement on Facebook that he was
executed by the Syrian government shortly after his disappearance.

Bassel was a leader, advocate, and member of so many open culture
communities it is difficult to do them all justice. In addition to his
contributions to Wikimedia, he was project lead and public affiliate for
Creative Commons Syria, a member of the Global Voices community, a free
software advocate and contributor to Mozilla, and much more. The European
Parliament statement on his detention credited him with “opening up the
Internet in Syria and vastly extending online access and knowledge to the
Syrian people.““ (Wikimedia-L)

https://en.wikipedia.org/wiki/Bassel_Khartabil

Bassel Khartabil (Safadi).jpg
By Joi Ito – http://www.flickr.com/photos/joi/4670781482, CC BY 2.0, Link

EHRI-Stipendien für ArchivarInnen, KuratorInnen und ForscherInnen

„Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Rahmen des EHRI-Projektes (European Holocaust Research
Infrastructure) werden Kurzzeitstipendien vergeben, die ArchivarInnen, KuratorInnen und WissenschaftlerInnen den Zugang zu Archiven, Bibliotheken und Forschungsinstitutionen an 15 unterschiedlichen europäischen, israelischen und US-amerikanischen Einrichtungen erlauben (u.a. in Amsterdam, Brüssel, Prag, München, London, Jerusalem, Washington D.C., Berlin, Bad Arolsen, Warschau, Paris, Wien, Bukarest und Mailand). Darüber hinaus sollen die Stipendien den transnationalen Austausch über Fragen des Archivwesens wie der Digital Humanities im Zusammenhang mit dem Holocaust befördern.

Wir möchten darum insbesondere ArchivarInnen und KuratorInnen zu einer Bewerbung ermutigen – ihnen stehen alle Standorte offen, und einige der Stipendien sind speziell für diese Zielgruppen eingerichtet.

Die vollständige Ausschreibung (engl.) sowie Informationen zu Bewerbungsunterlagen finden Sie hier:

https://ehri-project.eu/ehri-fellowship-call-2016-2018

Für das EHRI-Konsortium:
Nicolai M. Zimmermann und Tobias Herrmann, Bundesarchiv

Dr. Tobias Herrmann
Bundesarchiv“ (Archivliste)