Digitale Sammlung des Museum Kurhaus Kleve

https://sammlung.mkk.art/

Nach PERSONAVINO bewertet:

PERmalink: NEIN

SOcial Media/Sharing: NEIN

Nachnutzung: Ja

Im Impressum steht nur ein allgemeiner Rechtevorbehalt. Wenn man den eher versteckten Downloadlink anklickt, sieht man selbstgebastelte Lizenzbedingungen in Anlehnung an CC-BY-SA:

„Sie dürfen das Bildmaterial teilen und in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten. Sie dürfen das Bildmaterial bearbeiten (also z.B. remixen, verändern und darauf aufbauen), und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell. Der Lizenzgeber, das Museum Kurhaus Kleve, kann diese Freiheiten nicht widerrufen, solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.

Wir bitten Sie, folgende Bedingungen einzuhalten:

Nennen Sie die Creditline, die zu jedem Werk angegeben ist und Urheber- und Rechteangaben enthält sowie fügen Sie den entsprechenden Weblink zum Objekt als Lizenz bei.
Machen Sie kenntlich, ob Sie Änderungen am Bildmaterial vorgenommen haben oder nicht. Sie dürfen diese Angaben in jeder angemessenen Weise machen, allerdings nicht den Eindruck erwecken, der Lizenzgeber unterstütze Sie oder Ihre Nutzung.
Wenn Sie Bildmaterial remixen, verändern oder anderweitig darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.
Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.
Wir möchten anmerken:

Sie müssen sich nicht an diese Lizenz halten hinsichtlich solcher Teile des Materials, die gemeinfrei sind, oder soweit Ihre Nutzungshandlungen durch Ausnahmen und Schranken des Urheberrechts gedeckt sind.“

Annotation/Feedback: Ja

„Bei Fragen, Anregungen oder Informationen zu diesem Objekt schreiben Sie bitte eine E-Mail mit diesem Weblink an sammlung [​at​] mkk.art.“

VIewer: Gute, manchmal aber nicht ausreichende Auflösung. Gute Metadaten.

NOrmdaten: NEIN

Stonehenge trifft auf Pömmelte

Die Haller Ausstellung zur Himmelsscheibe von Nebra bespricht die FAZ:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst/neue-ausstellung-zur-himmelsscheibe-von-nebra-17371699.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

https://www.landesmuseum-vorgeschichte.de/sonderausstellungen/die-welt-der-himmelsscheibe-von-nebra-neue-horizonte/uebersicht.html

Goldhut von Schifferstadt

Onlinesammlung des Freiburger Münsters

https://onlinesammlung.muensterbauverein-freiburg.de/

Via
https://archivekod.hypotheses.org/1665

Nach PERSONAVINO bewertet:

PERmalink: JA

SOcial Media/Sharing: JA

Nachnutzung: DE FACTO NEIN

Unklares Statement https://onlinesammlung.muensterbauverein-freiburg.de/de/weiterverwenden

Was ist der Unterschied zwischen Erschließungsinformationen und „Beschreibenden Texten“?

Gemeinfreies soll – Copyfraud! – unter CC-BY stehen, aber bei einem Foto von 1894 gilt das nicht, sondern Copyfraud: (c) MBV. Der Münsterbauverein hat höchstwahrscheinlich nicht die Nutzungsrechte des vermutlich gemeinfreien Fotos, dessen Fotograf nicht bekannt ist. Es ist mir nicht gelungen, ein Werk mit CC-Lizenz ausfindig zu machen.

WAS SOLL DAS, LIPPENBEKENTNISSE ZUR NACHNUTZUNG ABZUGEBEN, WENN MAN NICHTS NACHNUTZEN LÄSST?

Klickt man auf einen Fotografennamen, werden immer alle 666 Werke der Sammlung angezeigt!

Der Berliner Fotograf Carl Günther starb 1912, seine 27 Fotos sind also eindeutig gemeinfrei.

Annotation/Feedback: JA

VIewer: Brauchbare Auflösung und Metadaten.

NOrmdaten: NEIN

Murks-Museumsdatenbank des Internationalen Maritimen Museums Hamburg

https://www.imm-hamburg.de/2021/04/online-archiv-des-museums/

Keine Permalinks, Copyfraud, in zu geringer Auflösung gescannte Pläne, bei denen man die Beschriftung nicht entziffern kann und ein Teil des Inhalts vom Wasserzeichen überdeckt wird – das ist daneben! Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sollte so etwas nicht fördern.

187 Versteigerungskataloge des Münchner Auktionshauses Hugo Helbing aus den Jahren 1896 bis 1937 entdeckt

Es handelt sich um wichtige Quellen für die Provenienzforschung der Kunstgeschichte:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunstmarkt/provenienzforschung-schatzfund-bei-karl-faber-17308548.html

Demontage der Steinhalle im Mainzer Landesmuseum geplant

https://zeitung.faz.net/faz/feuilleton/2021-04-21/5bcf5400fe86352b734b774482c73384?GEPC=s5

Archäologen fordern: „Bewahren Sie bitte die berühmte Mainzer Steinhalle als überaus schützenswertes museologisches Kulturdenkmal für die Nachwelt!“

https://www.dvarch.de/fileadmin/redakteure/Stellungnahmen/Erhalt/DVA_Stellungnahme_zur_Einrichtung_eines_Demokratiemuseums_im_LM_Mainz.pdf

http://www.mainzer-altertumsverein.de/aktuell.html

https://mainzund.de/wir-fuehlen-uns-hinters-licht-gefuehrt-freundeskreis-mainzer-landesmuseum-steinhalle-fuer-roemische-funde-erhalten/

30.4.2021 Petition https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-den-erhalt-der-mainzer-steinhalle-als-museale-praesentationsflaeche-des-lm-mainz

Die neue digitale Louvre-Sammlung nach PERSONAVINO bewertet

„As part of a major revamp of its online presence, the world’s most-visited museum has created a new database of 482,000 items at collections.louvre.fr with more than three-quarters already labelled with information and pictures.“ (france24.com)

https://collections.louvre.fr/

Nach PERSONAVINO bewertet:

PERmalink: JA

Vom Typ ARK. Auflösung mit https://n2t.net/ark:/53355/cl020108875 funktioniert.

SOcial Media/Sharing: JA

Nachnutzung: KAUM

Viel zu restriktiv, keine freien Lizenzen. Bei gemeinfreien Werken dürfen wissenschaftliche elektronische Publikationen kostenlos nachnutzen.

Annotation/Feedback: NEIN

VIewer: Mittlere Auflösung, gute Metadaten.

NOrmdaten: NEIN

Baldung, Grien, Musée du Louvre, Département des Arts graphiques, INV 18876, Recto – https://collections.louvre.fr/ark:/53355/cl020108875 – https://collections.louvre.fr/CGU

Cuts to the UK’s National Art Library

Petition:
https://www.change.org/p/victoria-albert-museum-stop-the-cuts-and-access-restrictions-at-the-national-art-library-v-a
„The Museum’s management are proposing to cut two thirds of its staff, 20 jobs, at the NAL, with the remaining staff still under review. We believe this would have a devastating impact on Library services which will threaten the future of this internationally important collection. The proposal includes the plan to „close the NAL to the public for 12 months“, with an interim service delivered online only.“

Internationaler Museumstag am 16. Mai 2021