Weitere Thomas Mann-Handschriften online

“Das Thomas-Mann-Archiv https://tma.ethz.ch/ an der ETH-Bibliothek freut sich, in Absprache und Zusammenarbeit mit dem S. Fischer Verlag und der Erbengemeinschaft weitere Originaldokumente von Thomas Mann online zugänglich zu machen. Das neue Angebot https://tma.ethz.ch/archiv/archivbestaende.html umfasst unter anderem Schriften und Materialien zum Roman «Königliche Hoheit», den frühen Erzählungen wie «Der Tod in Venedig» sowie Essays und Briefe aus dem Zeitraum 1914 bis 1926. Die Exilsituation Thomas Manns ab 1933 hat dazu geführt, dass seine Werkmanuskripte und Materialiensammlungen zum frühen Erzählwerk heute nur noch fragmentarisch überliefert sind, die genannten Dokumente stellen darum besondere Raritäten dar.

Weitere Teile des noch bis 2025 urheberrechtlich geschützten Nachlasses werden in den nächsten Jahren sukzessive zugänglich gemacht.

Weitere Informationen zum neuen Angebot finden Sie hier https://www.library.ethz.ch/de/Ueber-uns/Aktuell/Thomas-Mann-Handschriften-online.” (INETBIB)

Briefe von Goethe, Schiller und Co. für Weimarer Archiv

https://www.sueddeutsche.de/news/kultur/literatur—weimar-briefe-von-goethe-schiller-und-co-fuer-weimarer-archiv-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190705-99-938710

“Handschriftliche Briefe und andere Dokumente aus den Federn berühmter Autoren gehören nun ganz offiziell dem Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar. Die Freundesgesellschaft des Archivs hat dem Haus die über Jahre angekauften Papiere als Schenkung überlassen”.

Kafkaesk: Wem gehört Kafka?

Drei Koffer mit Manuskripten, Briefen, Notizen und Fotografien aus dem Nachlass von Max Brod, dem literarischen Nachlassverwalter Franz Kafkas, wurden im Mai an Vertreter der Israelischen Nationalbibliothek übergeben.

https://www.morgenpost.de/kultur/article225471973/Wem-gehoert-Franz-Kafka.html

http://www.hagalil.com/2019/05/brod-nachlass/

https://www.nzz.ch/feuilleton/gestohlene-dokumente-von-kafka-und-brod-an-israel-uebergeben-ld.1483699

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_literatur/article193597571/Papiere-im-Kuehlschrank.html

Lexicon van literaire werken in der DBNL

https://www.dbnl.org/tekst/anbe001lexi01_01/

“Seit diesem Monat ist das Lexicon van literaire werken frei online zugänglich über die Digitale Bibliotheek voor de Nederlandse Letteren (DBNL).

Das Lexikon ist ein umfangreiches Nachschlagewerk, in dem die wichtigsten Werke der Literatur des niederländischen Sprachraums ab 1900 besprochen werden.”

https://vifabenelux.wordpress.com/2018/11/09/lexicon-van-literaire-werken-in-der-dbnl/

[CfP] Special issue of “Archives of American Art Journal” on feminism and archives

In support of the American Women’s History Initiative, the Archives of American Art Journal is planning a special issue showcasing new approaches to feminism, American art, and its archives. We invite proposals for manuscripts that ask: What constitutes a feminist reading of an archive? In what ways do archives serve or challenge feminist art histories? How can or should we define a feminist archival practice today? Essays selected for publication in the journal will explicitly link one or more of these questions to primary sources in the Archives of American Art. Authors must identify the specific collections that will inform their research.
weiter auf ArtHist.net, 18. Juni 18, 2018. <https://arthist.net/archive/18424>.