Stadtarchiv Trier: Zustellung einzelner Archivalien in digitaler Form

Zu den happigen normalen Gebühren.

Gebühren Stadtarchiv:

• Grundgebühr für Nutzung Archivalien: 5,00 € Tagesgebühr
• Fotographien nur nach vorheriger Genehmigung, pro Aufnahme 0,50 €
• Kopien (nicht von Benutzer selbst)
o Buch-Scanner-Kopien s/w: 1,50 €
o Buch-Scanner-Kopien farbig: 3,00 €
o Reader-Printer-Kopien: 1,25 €
o Kopien A4: 0,50 €
o Kopien A3: 0,70 €
o Akteneinsicht Bauakte: 30 €

Anfänge kommunaler Führungsgremien

„Die Publikation untersucht (ausgehend von den Belegen für die Anfänge eines Rates in Worms zwischen 1180 und 1233) die frühe Entwicklung von Stadträten bzw. Ratsgremien vornehmlich in Bischofsstädten in der Zeit um 1190/1230 in vergleichender Perspektive.

Dabei werden auch die bislang unterschätzten Bezüge zwischen Zisterziensern und Ratsbildung sowie die Verschränkungen mit der Landgemeindebildung in die Analyse der dynamischen Stadt- und Ratsentfaltung vor allem während der Jahres des staufisch-welfischen Thronstreits ab 1198 einbezogen, eine Zeit erheblicher urbaner Dynamik in ganz unterschiedlichen Kulturlandschaften: der Durchbruch der Ratsverfassung ?

Als Vergleichsbeispiele zu dem im ersten Teil eingehend behandelten Wormser Material dienen im zweiten Teil vor allem die Städte Speyer, Mainz, Straßburg, Basel, Trier, Metz, Erfurt, Freiburg/Br. und andere vor allem Bischofsstädte“, teilt mir Herr Direktor Bönnen mit.

Gerold Bönnen: Die Anfänge kommunaler Führungsgremien in Worms (1180 bis 1233) in vergleichendem Blick: Befunde und Thesen zur frühen Ratsbildung
94 S., 2020, heidok – Heidelberger Dokumentenserver – elektronische Publikation
DOI: https://doi.org/10.11588/heidok.00029075

Stadtarchiv Leipzig kostenfrei

Die Nutzung der Dienste des Stadtarchivs soll künftig überwiegend kostenlos möglich sein. Dafür wird die Gebührensatzung des Archivs zum 1. Januar 2021 vereinfacht, die Entgelte für Einsichtnahme, Forschungssaalnutzung und Veröffentlichung von Archivgut werden dabei ganz abgeschafft: stadtarchiv.leipzig.de/news/news/stadtarchiv-kostenfreier-zugang-und-mehr-digitales-archivgut/.

Gedenkbuch der Münchner Juden online

https://gedenkbuch.muenchen.de/

9.11.2020 Die Zitierlinks sollen angeblich Permalinks sein. Müsste aber dranstehen.

„Die Digitalisierung macht vor nichts Halt – auch nicht vor dem Archiv der Großen Kreisstadt Schramberg“

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schramberg-einstieg-in-das-digitale-stadtarchiv.6fc9e62f-3884-4918-8479-cc96e2be50bc.html

Gemeint ist aber nur die Online-Stellung von Findmitteln!