Archivvideo aus Mexiko

“Christian Opriesnig, ein Historiker aus Österreich, hat die Akten zum zweiten mexikanischen Kaiserreich (Maximilian von Habsburg), die im Archivio General de la Nacion in Mexiko liegen aufgearbeitet und digitalisiert. Dazu ist auch ein netter Film über die Arbeit im Archiv entstanden. Sehr sehenswert!” Sagt http://arcana.twoday.net/stories/5241779 und wir schließen uns an.

Hofarchive

http://www.willisfleming.org.uk/index.html

Hinweis von http://digireg.twoday.net/stories/5191483 (KHSchneider), wo allerdings nicht gesagt wird, dass so gut wie keine Inhalte digitalisiert vorliegen. Wie man sich bei einer einfachen Namensliste von 1858 so aufblasen kann, ist mir ein Rätsel:

“The following list is provided for the personal use of researchers on the condition that it shall not be republished or circulated in any form without the prior consent of the Trustees.”

Copyfraud ist die neue Kulturgut-Pest. Kulturgut, das nicht allgemein zugänglich UND verwertbar ist, ist kein Kulturgut.

Retrokonversion: Formulare für die Antragstellung bei der DFG online

Die DFG fördert bis zum Jahr 2015 die Retrokonversion archivischer Findmittel mit bis zu einer Million Euro im Jahr. Zur Unterstützung der Archive bei der Antragstellung und Durchführung von Retrokonversionsprojekten wurde bei der Archivschule Marburg die Koordinierungsstelle Retrokonversion eingerichtet.

Der nächste Antragstermin ist der 13. Mai 2008 bei der Koordinierungsstelle Retrokonversion bzw. der 23. Juli 2008 bei der DFG. Formulare zur Antragstellung sowie ein Musterantrag stehen auf der Webseite der Koordinierungsstelle Retrokonversion zur Verfügung (hier herunterladen).

Rückfragen an:
Dr. Sigrid Schieber
Koordinierungsstelle Retrokonversion an der Archivschule Marburg
Bismarckstraße 32
35037 Marburg
Tel.: 06421 / 16971-94
Mail: Sigrid.Schieber@staff.uni-marburg.de
Koordinierungsstelle Retrokonversion

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search