Wikidata Turns 6: A Special Interview with Denny Vrandečić

An interview with Dr. Denny Vrandečić, founder of Wikidata, on the occasion of its 6th birthday. The Interview was filmed as part of a new academic course at Tel Aviv University called „From Web 2.0 to Web 3.0, from Wikipedia to Wikidata“, led by educator & Wikimedian Shani Evenstein Sigalov.

World’s largest collection of Tibetan Buddhist literature now available on the Internet Archive

„The Buddhist Digital Resource Center (BDRC) and Internet Archive (IA) announced today that they are making a large corpus of Buddhist literature available via the Internet Archive. This collection represents the most complete record of the words of the Buddha available in any language, plus many millions of pages of related commentaries, teachings and works such as medicine, history, and philosophy.“ Internet Archive Blogs

Internet Archive: Images of Afghanistan 1987-1994

„The Afghan Media Resource Center (AMRC) was founded in Peshawar, Pakistan, in 1987, by a team of media trainers working under contract to Boston University. The goal of the project was to assist Afghans to produce and distribute accurate and reliable accounts of the Afghan war to news agencies and television networks throughout the world.“

„The Afghan Media Resource Center collection includes audio, video and photographic footage, content and culturally unique materials on Afghanistan.“

Colleen Fitzpatrick – The „Unknown Child“ of the Titanic

„Of the 328 bodies recovered by the salvage operation of the SS Titanic, just one was that of a child. His identity was unknown for nearly a century until 2002, when Dr. Alan Ruffman and Dr. Ryan Parr announced that they had identified the remains of the “Unknown Child”. But was this identification correct?

Hear how we resolved the controversy so that the Unknown Child of the Titanic was unknown no longer.

Speaker: Colleen Fitzpatrick, PhD, is the author of three best-selling books in genealogy, and has been recognised for her innovative forensic science approach to genealogical research.

Recorded: 20 April 2015 at Auckland Libraries“

Colleen Fitzpatrick – Adoption searches

„This talk will give you insight into adoption searches – how to use explicit and implicit information in conjunction with DNA to locate someone even if don’t know his or her name.

Speaker: Colleen Fitzpatrick, PhD, is the author of three best-selling books in genealogy, and has been recognised for her innovative forensic science approach to genealogical research.

Recorded: 20 April 2015 at Auckland Libraries“

Es ist Zeit für ein Update. Rufen Sie das Europäische Parlament dazu auf, ein zeitgemäßes Urheberrecht zu schaffen!

„Am 12. September wird das Europäische Parlament über Änderungen des Urheberrechtsgesetzes abstimmen, die unsere Kommunikation im digitalen Zeitalter bestimmen. Fast zwei Jahrzehnte nach der letzten Urheberrechtsreform hat Europa die seltene Gelegenheit, das Urheberrecht zu korrigieren, indem es Regeln verabschiedet, die die Art und Weise widerspiegeln, wie Menschen heute online Inhalte schaffen und teilen, und nicht nur die einseitige Vision der Schöpfung, die derzeit im europäischen Recht verankert ist.“

https://fixcopyright.wikimedia.org

Colleen Fitzpatrick – CSI meets Roots

„Forensic genealogy has established itself as the modern approach to family research. Reference materials such as photographs, databases, and DNA can provide much more information than you ever dreamed. But are you really using your genealogical materials to your best advantage? The goal of this talk is to spark your imagination to discover new ways of looking at your family mysteries.

Speaker: Colleen Fitzpatrick, PhD, is the author of three best-selling books in genealogy, and has been recognised for her innovative forensic science approach to genealogical research.

Recorded: 20 April 2015 at Auckland Libraries“

Wiki Loves Monuments vom 1. bis 30. September 2018

„Der weltweit größte Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments, der jährlich im September stattfindet, legt in diesem Jahr den Schwerpunkt auf europäisches Kulturerbe. Mit deinen Fotos von Kulturdenkmälern kannst du sowohl das gemeinschaftliche Erbe bewahren, als auch einen Beitrag zur Wikipedia leisten.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wiki_Loves_Monuments_2018/Deutschland

Wikidata und das Kulturlandschaftselementekataster

Das KLEKs – KulturLandschaftsElementeKataster ist ein Geoinformationssystem über historische Kulturlandschaftselemente. Über die Wikidata-Eigenschaft KLEKs ID lassen sich nun die IDs von KLEKs-Datensätzen in Wikidata eintragen:

Beispiel: Jüdischer Friedhof Brandshagen

Die Wissensarchitektur von Wikidata ermöglicht gezielte Abfragen von geografischen Objekten, die mit dem Kulturlandschaftselementekataster verknüpft worden sind:

Abfragen mit Kartendarstellung:

Abfrage im Wikidata Query Service

In über 600 Wikidata-Items ist bereits eine KLEKs-ID eingetragen. Sowohl in Wikidata als auch im KLEKs, die als Wikis jedem Interessierten zur Mitarbeit offen stehen, gibt es noch viel zu tun…

Wikivoyage – Freie Reiseinformationen rund um die Welt

Über Wikivoyage ist eine Broschüre erschienen: „Wikivoyage – Freie Reiseinformationen rund um die Welt: Der Leitfaden für alle, die etwas zu Wikivoyage beitragen möchten.“

Informationen über Wikivoyage liefern zwei WikiStammtisch-Episoden:

WikiStammtisch Episode 0066 mit DerFussi.

WikiStammtisch Episode 0022 mit Roland Unger.

Empfohlen sei eine Episode von sourcecode.berlin: „Travel Writing, Wikivoyage, and the Future of Guides“

Time Team

„Time Team was a British television series that originally aired on Channel 4 from 16 January 1994 to 7 September 2014. Created by television producer Tim Taylor and presented by actor Tony Robinson, each episode featured a team of specialists carrying out an archaeological dig over a period of three days, with Robinson explaining the process in lay terms.“

https://en.wikipedia.org/wiki/Time_Team

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Time_Team_episodes

https://www.youtube.com/results?search_query=time+team

Lexikographische Daten sind jetzt auf Wikidata verfügbar

„Seit dem Start der Wikidata 2012, fokussiert sich die mehrsprachige Wissensdatenbank auf „Konzepte“: Q-Datenobjekte beziehen sich auf Dinge und Ideen, jedoch nicht auf das „Wort“, das diese beschreibt. Seit 2018 verwendet Wikidata auch diesen neuen Datentyp: Wörter, Phrasen und Sätze, in vielen Sprachen, beschrieben in vielen Sprachen. Diese neuen Information wird in einem neuen Namensraum gespeichert. Sie teilen sich in Lexeme (L), Formen (F) und Bedeutungen (S) ein.“

https://www.wikidata.org/wiki/Wikidata:Lexicographical_data/de

https://www.wikidata.org/wiki/Wikidata:Forum#Lexikographische_Daten_sind_jetzt_auf_Wikidata_verfügbar

InternetArchiveBot sichert Internetquellen in der Wikipedia

„InternetArchiveBot (IABot) ist ein Bot zur Wartung defekter Weblinks. Er repariert fehlerhaft verwendete Vorlagen für Weblinks und ungültige Archivlinks.

IABot pflegt eine umfangreiche, wachsende Datenbank, in der jeder in Wikipedia genutzte Weblink mit weiteren Informationen gespeichert ist. Zusätzlich wird für jeden Link ein Archivschnappschuss (Memento) gespeichert, der entweder von der Wayback Machine erstellt oder aus einem anderen Wikipedia-Artikel bezogen wurde.

Wenn ein Link keine Weblink-Vorlage benutzt und/oder kein Datum oder Zugriffsdatum angegeben ist, durchsucht der Bot die Versionsgeschichte des Artikels nach dem Datum der Einfügung des Links (ähnlich wie WikiBlame) und sucht anschließend nach einer Archivversion in der Wayback Machine möglichst nahe an dem Datum dieses Edits.“

Q.: Was ist der InternetArchiveBot und was macht er?

Wiki Loves Earth: 1. bis 31. Mai 2018

„Vom 1. bis 31. Mai 2018 können für den Fotowettbewerb Wiki Loves Earth Deutschland Bilder eingereicht werden. Die Fotos müssen in Schutzgebieten aufgenommen worden sein oder geschützte Einzelobjekte (Naturdenkmale, Geotope) aus Deutschland zeigen.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wiki_Loves_Earth_2018/Deutschland

Wikidata Infoboxen in Wikimedia Commons

Für Kategorien in Wikimedia Commons lassen sich nun Infoboxen mit Daten aus Wikidata generieren:

Dazu muss die Kategorie im entsprechenden Item in Wikidata unter „Andere Websites“ eingetragen sein:

Nun muss in der Kategorie die Vorlage {{Wikidata Infobox}} eingepflegt werden:Viel Spaß beim Basteln!

Rezension der Deutschsprachigen Wikisource

Die Leistung des Projekts ist zudem unverkennbar und uneingeschränkt zu konstatieren: Eine große Menge hochwertiger Transkriptionen historischer Texte werden jedermann (der Wissenschaft ebenso wie der Allgemeinheit) zur freien Nutzung und Nachnutzung zur Verfügung gestellt.“

von Susanne Haaf

In: RIDE, Issue 8: Text Collections

via Wikisource