Podcast: Wie der Traum von der Doktorarbeit zum Alptraum wurde

https://kikpqa.podcaster.de/amgericht/media/Doktor_nonoise.mp3

Es geht um einen “Fall, in dem die Strafjustiz gleich zwei Professoren mit Geldstrafen belegte – und eine Zahnmedizinerin und Doktorandin sich auf der Anklagebank im Tübinger Amtsgericht wiederfand. Um ihren Traum einer späten Doktorarbeit zu verwirklichen, hatte sie ihren Doktorvater für die Betreuung bezahlt. Das aber ist nicht einfach nur anrüchig, sondern sogar illegal.” 37.500 Euro sollten gezahlt werden.

Via
https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Tausende-Eurofuer-den-Doktorvater-569435.html

20 Jahre Stauferstelen sind genug

Vor zwanzig Jahren wurde die erste Stauferstele in Deutschland auf den Hohenstaufen gepflanzt (die allererste steht in Italien). Inzwischen sind es 38. Die Tatsache, dass die letzte 2018 errichtet wurde, lässt hoffen.

Umfassende Informationen bietet seit langem der Aalener Unternehmer Peter Koblank:

https://www.stauferstelen.net/

Oral History im 21. Jahrhundert

Clemens Villinger: Rezension zu: Apel, Linde (Hrsg.): Erinnern, erzählen, Geschichte schreiben. Oral History im 21. Jahrhundert. Berlin 2022: ISBN 978-3-86331-651-8, , In: H-Soz-Kult, 02.12.2022, https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-128826

Das besprochene Buch kostenlos:
https://www.zeitgeschichte-hamburg.de/contao/files/fzh/pdf/apel_erinnern_ebook_offen.pdf

Quellen erschließen in der neueren Schweizer Agrargeschichte

“Trierer Heidenwerfen?”

https://doi.org/10.11588/fuabt.2019.1.88809

Anne Kurtze hat in ihrem Beitrag zur Venus von St. Matthias den Aufsatz von Anton Mailly über Abgötter an christlichen Kirchen (1928) nicht berücksichtigt.

https://archive.org/details/mailly-abgotter/

Siehe auch

https://archive.org/details/mitteilungender00volkgoog/page/n84/mode/2up
https://archive.org/details/bub_gb_Zuk5AQAAMAAJ/page/n151/mode/2up
https://books.google.de/books?id=On0rvj99AOsC&pg=PA280
https://archive.org/details/handworterbuchdesdeutschenaberglaubensband3/page/n415/mode/2up?q=heidenwerfen

Stadtbuch und Waldrapp

Martin Roland hat auf Hcommons zugänglich gemacht:

Der Waldrapp. Historische Quellen (Version 1/1: 2022 Februar 14)
https://hcommons.org/deposits/item/hc:49897

(Zu S. 102 Aufgrund des Wappenbilds – Schwarzstorch? – und des Vornamens Lorenz gehörte der Murrhardter Abt Lorenz Gul der Gmünder Oberschichtsfamilie Gul an.)

Das Stadtbuch von Waidhofen an der Thaya Verwaltungsschrifttum als Mittel städtischer Repräsentation
https://hcommons.org/deposits/item/hc:49893

The Predator Effect – Fraud in the Scholarly Publishing Industry

Open Access Book: https://doi.org/10.3998/mpub.12739277

Interview with the author Simon Linacre:

https://scholarlykitchen.sspnet.org/2022/11/28/the-predator-effect-fraud-in-the-scholarly-publishing-industry-an-interview-with-simon-linacre/

Predatory journals are deceptive and often fake, giving the appearance of legitimate peer-reviewed journals and impact academic stakeholders by exploiting the Open Access model while using misleading tactics to solicit article submissions.

#beall

Datenschutzrecht gibt Anspruch auf unentgeltliche Kopien von Prüfungsarbeiten der zweiten juristischen Staatsprüfung

https://www.bverwg.de/de/pm/2022/76

Normen in Prüfungsordnungen, die die Einsichtnahme in eigene Prüfungsunterlagen an bestimmte Fristen binden, sind daher gegenstandslos.

Buxheim Auction Receipts Discovered in Sutro Library Archives!

http://buxheimlibrary.org/library-history/adolph-sutro-1830-1898/sutro-purchases-at-1883-auction/

“We now have some real sense of the immense loss to the Sutro Library that occurred as a result of the destruction of the Battery Street warehouse in the 1906 San Francisco earthquake and fire, at least in terms of Sutro’s ownership of Buxheim manuscripts and printed books. Of the 156 Buxheim manuscripts listed on the receipts as purchases, only 4 have been found to date still extant in the Sutro Library.”

See also https://archivalia.hypotheses.org/7337

Little lies

Gestern, schreibt mir JZ, ist die Sängerin Christine Mc Vie verstorben, sie hat bei Fleetwood-Mac gesungen und hatte eine tolle Stimme. Eines der bekanntesten Lieder von ihr war das Lied “Little Lies”

https://www.youtube.com/watch?v=uCGD9dT12C0

Little Lies

If I could turn the page
In time then I′d rearrange just a day or two
Close my, close my, close my eyes
But I couldn’t find a way
So I′ll settle for one day to believe in you
Tell me, tell me, tell me lies

Tell me lies, tell me sweet little lies

… dazu:

Die Komplettaufzeichnung der Diskussionsrunde “Plagiate in der Wissenschaft”

in der Nationalbibliothek von Luxemburg, seit heute Online:

https://www.forum.lu/diskussion-plagiate-in-der-wissenschaft/

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search