Im Universitätsarchiv Greifswald kommen Nutzerdigitalisate allen zugute

Via
https://read.transkribus.eu/2019/02/01/crowdsourced-digitisation-docscan/
https://blog.pommerscher-greif.de/crowdsourced-digitisation-with-docscan-read-project/

“Man stelle sich vor, dass die von Archiv- und Bibliotheksnutzern erstellten persönlichen Digitalisate für alle zugänglich sind.

Im Universitätsarchiv Greifswald Realität!”


Ein Gedanke zu „Im Universitätsarchiv Greifswald kommen Nutzerdigitalisate allen zugute

  1. Scheint mir ganz schön umständlich zu sein. In einen großen Archiv mit vielen Parallelbenutzern wäre da eine Kraft ausschließlich mit qr-code erstellen und Scans im AIS zuordnen beschäftigt. Abgesehen davon, dass die Nutzer das eh nicht annehmen und einfach mit irgendeiner anderen Scan-App fotografieren würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.