2 Gedanken zu „Gedenkbuch der in der NS-Zeit verfolgten badischen und württembergischen Abgeordneten

  1. Nicht nur dumm programmiert, sondern auch erstaunlich dumm vom Inhalt her. Ich habe gerade fünf zufällige Abgeordnete genauer angeschaut – bei keinem einzigen (!) stand dabei, wann und in welchem Parlament er überhaupt Abgeordneter gewesen sein soll. Die „Biografie“ verschweigt das jeweils komplett, und das Datenblatt erwähnt es auch nicht.

    • Das e-Paper ist etwas ausführlicher und erwähnt auch die Parlamentszugehörigkeiten. Es ist allerdings schon richtig, dass man diese Angaben auch via Personensuche erwarten würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.