Lobby-Arbeit vorerst erfolgreich

Ich freue mich schon auf das Heulen und Zähneklappern, wenn die Verlagsinhalte aus allen wichtigen Aggregatoren und Blogs herausfliegen …

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Koalition-Verlage-sollen-Geld-von-News-Aggregatoren-erhalten-1447608.html

[Ergänzung von KG:

Die Koalition hat am gestrigen Sonntag entschieden, ein Leistungsschutzrecht für Internetinhalte von Verlagen einführen zu wollen. Wörtlich heißt es im Protokoll (PDF-Datei) des schwarz-gelben Koalitionsausschusses vom 4. März: “Gewerbliche Anbieter im Netz, wie Suchmaschinenbetreiber und News-Aggregatoren, sollen künftig für die Verbreitung von Presseerzeugnissen (wie Zeitungsartikel) im Internet ein Entgelt an die Verlage zahlen.”

Die Schutzfrist für journalistische Texte im Web soll der Vereinbarung zufolge ein Jahr betragen.

?s=verl+leistungsschutzrecht

http://irights.info/blog/arbeit2.0/2012/03/05/schwarzer-tag-fur-das-urheberrecht-boni-fur-presseverlage
]


Ein Gedanke zu „Lobby-Arbeit vorerst erfolgreich“

  1. Ich überlege auch gerade, ob ich meine Links.Historische als Reaktion einstellen sollte/muss. Ein Aggregator ist das auf jeden Fall, zwar unkommerziell, dafür aber bei Facebook und Twitter vertreten. Und ehrlich gesagt hab ich keinen Bock mich mit dem Kram zu beschäftigen und mich mit juristischem Krempel auseinanderzusetzen. Die Zeit nutze ich lieber, um mit meinen Fingernägeln über Schultafeln zu kratzen, das ist angenehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.