Das Totenbuch der Mühlhäuser Franziskaner wurde ediert

https://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Das-Totenbuch-der-Muehlhaeuser-Franziskaner-1117453426

http://www.boehlau-verlag.com/978-3-412-22532-2.html

„Als das Franziskaner-Kloster in Mühlhausen 1542 aufgelöst wurde, kam das Totenbuch in den Besitz des Mühlhäuser Stadtarchivs. Nur von Coburg , Hamburg , Bremen und Görlitz seien weitere Totenbücher erhalten geblieben, sagte Loefke“. Zu ergänzen ist: der Sächsischen Franziskanerprovinz, wie sich aus S. XIX laut Textprobe als PDF ergibt. In Oberdeutschland waren einige Franziskaner-Totenbücher mit Wappen geschmückt, in der Sächsischen Provinz offenbar nur das von Coburg, siehe

https://heraldica.hypotheses.org/4733

#memorialquellen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.