Ist eine “Hitlermühle” (Chiffriermaschine) ein Bodendenkmal?

“Zwei Männer haben eine seltene, nach Hitler benannte Chiffriermaschine gefunden und verkauften die “Hitlermühle” an das Deutsche Museum.
Die Maschine war mutmaßlich fast 75 Jahre lang in einem Wald südlich der Stadt vergraben.
Das Landratsamt vermutet, dass es sich bei der “Hitlermühle” um ein Bodendenkmal handle, weshalb die Männer den Fund beim Landesamt für Denkmalpflege hätten melden müssen. Der Streit endet mit einem Vergleich.”

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/hitlermuehle-fund-1.4309528


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search