Plagiate, Betrug und Fälschung an Berliner Hochschulen – eine Gefahr für die Wissenschaft?

Herr Zenthöfer weist mich auf eine Anhörung im Berliner Abgeordnetenhaus hin, deren Protokoll jetzt vorliegt:

https://www.parlament-berlin.de/ados/18/WissForsch/protokoll/wf18-028-wp.pdf (S. 20-37)

Instruktiv zum Stand der Plagiatsdebatte.


Ein Gedanke zu „Plagiate, Betrug und Fälschung an Berliner Hochschulen – eine Gefahr für die Wissenschaft?

  1. Deborah Weber-Wulff, Berlin (Protokoll S. 23):

    “Das Problem beginnt in den Schulen. Schüler und Schülerinnen reichen plagiierte Hausarbeiten ein. Das setzt sich an der Hochschule fort. […] Nicht jede Lehrkraft an Schulen und Hochschulen hat die Expertise, damit umzugehen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.