Zur Lage der Archive in Indien

Archivare hierzulande neigen manchmal zu einem gepflegten Pessimismus: Die Finanzierung wird immer weiter zusammengestrichen, die Regale quellen über, die Flut an neuen Dokumenten wächst und wächst, aber die Planstellen sinken, das Papier ist säurehaltig, die klimatischen Bedingungen sind in manchen Gebäuden mies und die Forderung nach einer umfassenden Digitalisierung stört ebenfalls.

Im Vergleich zu anderen Ländern ist die Situation in Deutschland hingegen paradiesisch: Das allgemein lesenswerte India Ink-Blog der New York Times wirft in einem vierteiligen Bericht einen Blick auf die Lage der Archive in Indien. Und die ist geradezu katastrophal.

http://schmalenstroer.net/blog/2012/03/zur-lage-der-archive-in-indien



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2012, 26. März). Zur Lage der Archive in Indien. Archivalia. Abgerufen am 15. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/bm40

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search