Stundenbuch des Hans Luneborch kehrte zurück

Schande über die Königliche Bibliothek Institution [siehe Kommentar des Lesers “Hans Luneborch”] zu Berlin, die das 1492 für den Lübecker Patrizier Hans Luneborch gefertigte Stundenbuch in niederdeutscher Sprache 1899 versteigern ließ. Die lange vermisste Handschrift wurde dem Eigentümer, der Peabody Library in Baltimore, anonym übersandt.

http://magazine.jhu.edu/spring-2012/return-lender
http://www.handschriftencensus.de/3332


Ein Gedanke zu „Stundenbuch des Hans Luneborch kehrte zurück

  1. Es war nicht die Königliche Bibliothek sondern die ”Königlichen Museen”, die das Buch am 23. Mai 1889 (1899 ist wohl Tippfehler im JHU-Artikel) azusammen mit Teilen der gerade übernommenen Hamilton-Sammlung versteigern liessen. Hier der Katalogeintrag (http://books.google.com/books?id=yvEnAAAAYAAJ):

    Lot 74.
    PRAYER BOOK IN LOW GERMAN
    Manuscript On Vellum, 246 Leaves (4£ By 3£ Inches), 15 Lines On A Page, Neatly Written On Rough Vellum, Ornamented With Numerous Initials, Partly On A Ground Of Gold, And 25 Miniature Paintings Of Full-page Size, Within Figurated And Floriated Borders. The Opposite Side Of Each PaintIng Is Likewise Ornamented With Floriated Borders.
    Begins on leaf 2r.: “Eyne daghelikes Seghinghe De vrede unses leuen heren ihesu cristi”—ends on leaf 244r.: “Pater noster Aue Maria vor den scriuer om godes willen. Dit boek is gheendighet Jnt iaer vnses heren MCCCC unde XCII. vnd hort tho hans lunenborch wonende in de bakker groef.”
    Bound in red velvet, with filligree corners and clasps 16mo. 1492
    *** The first painting represents, in the lower part of the border, the owner of the book, a fair youth in a green garment, praying, close to him his coat of arms.

    Das Buch war jedoch nicht Teil der Hamilton-Sammlung, sondern gehört zu den 30 Stücken ”aus anderweitigem Bestand” (nach Helmut Boese: ”Die lateinischen Handschriften der Sammlung Hamilton zu Berlin.” Wiesbaden: Harassowitz 1966, S. XX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.