OpenStreetMap – Eine virtuelle Welt gedeiht

von Matthias Meißer

Mit „OpenStreetMap – GoogleMaps-Klon oder doch mehr?“ wurde bereits in der Ausgabe 11/2008 von freiesMagazin das OpenStreetMap-Projekt (OSM) vorgestellt, das nach dem Wiki-Prinzip eine ganze Weltkarte erstellt, die jedermann nutzen und verbessern darf. Doch drei Jahre sind eine lange Zeit, gerade für freie Projekte. Hier folgt nun das Update, wie sich die Welt seither verändert hat.

http://www.freiesmagazin.de/mobil/freiesMagazin-2012-03-bilder.html#12_03_osm

via http://Keimform.de:
http://keimform.de/2012/openstreetmap-eine-virtuelle-welt-gedeiht

siehe auch:
http://archiv.twoday.net/stories/64957131



Diesen Blogbeitrag zitieren
SW (2012, 16. April). OpenStreetMap – Eine virtuelle Welt gedeiht. Archivalia. Abgerufen am 30. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bm03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search