Shakespeare-Bildarchiv Oppel-Hammerschmidt

„Die Mainzer Universitätsbibliothek stellt am Montag (23. April) eine bislang unveröffentlichte Sammlung von Illustrationen zu Shakespeare ins Internet. Der zweite Teil des „Shakespeare-Bildarchiv Oppel-Hammerschmidt“ umfasst rund 3500 Zeichnungen, Gemälde und Stiche, die sich mit dem englischen Dramatiker befassen, wie die Johannes Gutenberg Universität Mainz mitteilte.“
via
http://literatur-club.blogspot.de/2012/04/literatur-news-universitat-stellt.html

Vgl.
http://archiv.twoday.net/stories/5362387

Meine Suche eben hier
https://bildarchiv.uni-mainz.de/Shakespeare
nach
hamlet
ergab allerdings bei allen Dokumenten, die ich mir angeschaut habe, die Meldung

„Dieses Dokument kann im Browser nicht dargestellt werden. Das Briefmarkenbild wird angezeigt.“

(Ob es an meinem Firefox 11.0 unter Ubuntu 11.10 liegt, muss ich noch rauskriegen.)

Bei ALLEN Metadaten, die ich mir angeschaut hab, steht unter
„Weitere Informationen:“

dies:

Eine Einführung in die ‚Geschichte, Funktion und Deutung bildkünstlerischer Werke zu Shakespeares Dramen‘, ein Künstlerlexikon sowie eine klassifizierte Bibliographie finden sich in Band I des Werks: Die Shakespeare-Illustration (1594-2000). Bildkünstlerische Darstellungen zu den Dramen William Shakespeares: Katalog, Geschichte, Funktion und Deutung. Kompiliert, verfasst und herausgegeben von Hildegard Hammerschmidt-Hummel. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2003, 3 Bände, ca. 3100 Abbildungen

Grüße
J. Paul


Ein Gedanke zu „Shakespeare-Bildarchiv Oppel-Hammerschmidt“

  1. Weg zu den hochauflösenden Bildern Der Hinweis „Dieses Dokument kann im Browser nicht dargestellt werden. Das Briefmarkenbild wird angezeigt.“ kommt auch unter allen anderen Browsern. Wenigstens habe ich rausgekriegt, wo es die höhere Auflösung gibt (natürlich leider eben nur des Karteikarten-Scans, nicht etwa eines Scans des Originals. Foto Marburg lässt Grüßen!): Man muss das/die Bild(er) in den Warenkorb klicken und oben rechts den Link mit der Anzahl der Bilder im Warenkorb anklicken und dort auf den Button „Weiter“. Dann muss man eine Nutzervereinbarung akzeptieren (Häkchen setzten) und nun kann man eine Datei namens Data.zip downloaden, welche die höher auflösenden Bilder und die Metadaten-Textdateien enthält. (Achtung: Es gibt eine Zeitbeschränkung für Suchergebnisse und die im Warenkorb befindlichen Bilder. Nach einigen Minuten Inaktivität ist alles weg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.